MotoGP

MotoGP-Fahrer rechnen mit großer Schlacht um Silverstone

Marquez, Rossi, Miller, Quartararo, Rins, Vinales oder doch Dovizioso - wer siegt am Sonntag in Silverstone? Die MotoGP-Elite weiß es selbst nicht.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Fünf unterschiedliche Rennsieger haben wir in den ersten elf MotoGP-Rennen dieser Saison bereits gesehen - Marc Marquez, Andrea Dovizioso, Alex Rins, Maverick Vinales und Danilo Petrucci. Selten war die Gruppe der Sieganwärter aber so groß wie am Sonntag in Silverstone.

Das Layout der englischen Traditionsstrecke in Verbindung mit den nun makellosen Asphalt bietet vielen unterschiedlichen Fahrern eine realistische Chance für den Sprung auf das oberste Treppchen im Großbritannien-GP.

Die MotoGP-Spitzenpiloten rechnen mit einem packenden Rennen am Sonntag. "Die Yamaha funktioniert hier sehr gut. Valentino, Fabio und Maverick sind konstant schnell unterwegs", stellte Marquez nach dem samstäglichen Qualifying fest. "Dovi kann aber genauso mitmischen."

Rossi hat ebenfalls eine ganze Menge Sieganwärter auf seinem Zettel. "Die Liste ist wirklich lang", lacht er. "Marc scheint die beste Pace zu haben, aber auch Quartararo, Vinales, Miller, Rins, Dovizioso und Crutchlow sind stark. Alle können um das Podium kämpfen. Ich glaube, dass es eine große Gruppe geben wird."

Dovizioso stimmt dem vollkommen zu: "Marquez dürfte am schnellsten sein, aber dann gibt es eine Gruppe von fünf Fahrern - mich miteingeschlossen, die eine sehr ähnliche Pace hat. Die Yamahas und Rins werden sehr stark sein."

Wie auch immer das Rennen am Sonntag ausgeht, ein echter MotoGP-Leckerbissen ist uns wohl garantiert.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter