Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

Alle Infos, News und Hintergründe aus Jerez - Spanien GP: Alle Trainings im Live-Ticker

Wir berichten live von allen Trainings in Jerez. Alle aktuellen Infos im Live-Ticker:
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Hier geht es zum Sonntags-Ticker

Samstag, 23. April

22:00 Uhr
Gute Nacht!
Damit verabschieden wir uns für heute und freuen uns auf einen spannenden Renntag morgen! Buenas Noches!

18:52 Uhr
Quali-King Rossi?
Das Qualifying war für Sonntags-Mann Rossi noch nie eine Stärke. 2016 ist jetzt alles anders. Doch woher kommt Rossis plötzliche Überlegenheit am Samstagnachmittag? Motorsport-Magazin.com hat sich auf Spurensuche gemacht.

17:55 Uhr
So sieht Freude aus
Auch wenn es am Ende mit der Pole nicht geklappt hat, beim Dynavol Incact GP-Team, aka German Dreamteam, aus der Moto2 sieht man heute Abend nur breites Grinsen, wie es Jonas Folger und Sandro Cortese hier demonstrieren:

17:35 Uhr
Rossi: Neue Kupplungseinstellung
Nachdem Rossi in Austin seine Kupplung am Start verheizt hatte, benutzt er in Jerez eine robustere Einstellung. Dafür wurde auch ein neuer Sensor am Kupplungshebel montiert, um das Problem genauer zu verstehen, so der Doktor.

17:22 Uhr
Marquez mit ungewöhnlichem Plan fürs Rennen
Auf die Frage hin, welche Position wohl die Beste fürs Rennen vor der letzten Kurve wäre, wünschten sich beide Yamaha-Fahrer, mit einigem Abstand vorauszufahren oder im Kampf gegeneinander vorne zu liegen. Sie erklärten es auch durchaus für denkbar, dass jemand in der letzten Kurve ins Gras gedrängt werden könnte. Das veranlasste Marquez zu einer ungewöhnlichen Strategie, er witzelte: "Vielleicht ist Dritter die beste Position, dann kann ich den Kampf der beiden beobachten."

17:17 Uhr
Bulega: Überglücklich über erste Pole
Moto3-Rookie Bulega kann es selbst noch gar nicht glauben, dass er in seinem erst fünften Rennen gleich von der Pole startet: "Letztes Jahr habe ich das noch im Fernsehen angeschaut. Es ist wie ein Traum, jetzt hier neben diesen Jungs zu sitzen. Ich bin sehr, sehr glücklich." Mit dem Englisch tut sich Bulega noch etwas schwer, doch in Mentor Valentino Rossi hat er ja einen kompetenten Dolmetscher an seiner Seite.

17:15 Uhr
Lowes: Kühlere Temperaturen als Vorteil
Moto2-Polesetter Lowes führt seinen Erfolg unter anderem auf das Wetter zurück: "Wir hatten schon ein gutes Setup aus den Wintertests. Die kühleren Temperaturen haben geholfen, so dass wir am Setup nicht viel verändern mussten."

17:13 Uhr
Marquez: Veränderte Strategie führt zum Erfolg
Marquez hatte im Qualifying zu kämpfen, ist aber zufrieden: "Ich hätte nicht gedacht, dass ich so nah an den Yamahas dran bin. Ich musste meine Strategie verändern, normal versuche ich, sofort eine schnelle Rundenzeit zu fahren. Diesmal musste ich den Reifen erst aufwärmen."

17:11 Uhr
Lorenzo: Fehlerhafter Reifen verhinderte Pole
Rossis Teamkollege Lorenzo dagegen hadert mit den Reifen: "Mit den Michelins ist es nicht einfach, auf Anhieb eine schnelle Rundenzeit zu fahren. In meinem zweiten Run war der Reifen fehlerhaft, ich hatte Vibrationen. Das hat meine schnellste Runde verhindert."

17:08 Uhr
Rossi: Michelin verhalf zur Pole
Pole-Setter Rossi hat eine Theorie, woran seine Pole liegt: "In der Vergangenheit war ich in Jerez auf Michelin immer schon schnell. Ich mag die Strecke. Dieses Jahr habe ich mich im Qualifying deutlich verbessert, die Reifen machen es mir leichter."

17:00 Uhr
Die Pressekonferenz beginnt
Und schon sitzen sie alle da: Mit Rossi, Lorenzo und Marquez sind die Top-3 der MotoGP zur Pressekonferenz geladen, neben ihnen die jeweiligen Pole-Setter der kleineren Klassen, Sam Lowes und Nicolo Bulega.

16:50 Uhr
Pressekonferenz zum Qualifying
In wenigen Minuten beginnt die Samstags-Pressekonferenz. Wir sind schon gespannt, was Valentino Rossi zu seiner Meisterleistung zu sagen hat. Gleich auf der Auslaufrunde wirkte er jedenfalls überglücklich.

16:40 Uhr
Die deutschsprachigen Moto2-Fahrer im Check
Aus deutschsprachiger Sicht läuft die Moto2 derzeit wirklich recht erfreulich. Wir haben die Leistungen aller deutschen und Schweizer Moto2-Fahrer analysiert:

16:25 Uhr
Geburtstagswünsche für Alex Marquez
Nach dem Moto2-Qualifying wurde Alex Marquez von seinem Team mit Geburtstagsgrüßen auf dem Pitboard empfangen. Der Moto3-Weltmeister von 2014 wird heute 20 Jahre alt.

16:20 Uhr
Moto2-Qualifying in der Nachlese
Zwei Deutsche in der ersten Startreihe, ein zerschmetterter Pole-Rekord: Motorsport-Magazin.com hat noch einmal alle Details zum spannenden Qualifying-Kampf in der Moto2 in Jerez zusammengefasst:

16:02 Uhr
Pole für Lowes
Das Moto2-Qualifying in Jerez ist beendet, von der Pole startet Lowes, an dessen 1:42.408 am Ende niemand herankam. Erfreulich: Neben ihm in der ersten Reihe stehen Folger und Cortese. Reihe zwei: Morbidelli - Lüthi - Baldassarri. Reihe drei: Rins - Corsi - Marquez. Reihe vier: Salom - Marini - Nakagami. Die restlichen deutschsprachigen Fahrer: Schrötter auf 13, Aegerter auf 18, Raffin auf 27, Mulhauser auf 28. Bittere Pille für Weltmeister Zarco: Mit Starplatz 16 muss er aus der sechsten Reihe ins Rennen gehen.

15:50 Uhr
German Dreamteam in Führung!
Zehn Minuten vor Sessionende macht das German Dreamteam in der Moto2 seinem Namen alle Ehre: Doppelführung für Jonas Folger und Sandro Cortese.

15:26 Uhr
Crash Nummer zwei
Kaum lief Corsi, schon findet sich ein Nachfolger. Xavier Simeon stürzte in Kurve drei, blieb aber unverletzt. Glück im Unglück, so böse wie der Sturz war.

15:22 Uhr
Corsi schon im Kies
Das Qualifying läuft erst seit wenigen Minuten, doch Simone Corsi hat bereits das Kiesbett von Turn 13 ausprobiert. Er blieb unverletzt und fährt schon wieder. An der Spitze liegt unterdessen Sandro Cortese mit einer 1:42.439.

15:15 Uhr
Qualifying der Moto2
Das Qualifying der Moto2 beginnt. Aus deutschsprachiger Sicht mit dabei: Jonas Folger, Sando Cortese, Marcel Schrötter, Tom Lüthi, Dominique Aegerter, Jesko Raffin und Robin Mulhauser.

15:07 Uhr
Rossi auf Pole!
Spannung bis zur letzten Sekunde gab es im Qualifying der MotoGP. Die Pole schnappte sich am Ende der Doktor mit 1:38.736, Lorenzo und Marquez konnten nicht mehr kontern, schafften es aber in Reihe eins. Reihe zwei: Dovizioso, Vinales und Aleix Espargaro. Reihe drei: Pedrosa, Pol Espargaro und Barbera. Reihe vier: Crutchlow, Iannone und Baz.

14:50 Uhr
QP2 der MotoGP startet
Es geht los: Das QP2 der MotoGP startet. Dominiert Lorenzo in Jerez weiter? Kann ihn Rossi besiegen wie im FP3? Was macht Marquez? Kommen die Werks-Ducatis endlich in Schwung? Der Kampf um die besten Grid-Positionen für Sonntag beginnt.

14:41 Uhr
Crutchlow und Baz in QP2
Das QP1 der MotoGP ist beendet, nur Crutchlow und Baz schafften Zeiten unter 1:40 und sind somit für das QP2 qualifiziert. Die Startreihen dahinter: Reihe fünf: Bautista - Smith - Laverty. Reihe sechs: Hernandez - Redding - Bradl. Reihe sieben: Miller - Pirro - Rabat.

14:25 Uhr
QP1 der MotoGP startet
Das QP1 der MotoGP ist gestartet, es geht um die letzten beiden verbliebenen Plätze im QP2. Aus deutscher Sicht ist Stefan Bradl beteiligt, in den bisherigen Sessions konnte er aber nicht an den vorderen Plätzen kratzen, sein Einzug ins QP2 wäre eine kleine Sensation.

14:20 Uhr
Qualifying der MotoGP in Kürze
In wenigen Minuten geht es für die MotoGP zum ersten Mal am Jerez-Wochenende um die Wurst. Das QP1 beginnt um 14:25 Uhr, das QP2 dann um 14:50 Uhr, also ebenfalls mit geringfügiger Verspätung.

14:17 Uhr
Bestzeit für Lorenzo
Das FP4 der MotoGP ist beendet. Die Bestzeit gelang Lorenzo mit 1:39.241, Marquez landete dahinter. Rossi musste sich diesmal mit Rang drei vor Pedrosa und Aleix Espargaro begnügen. Sechster wurde Dovizioso, dahinter lagen Pol Espargaro, Hernandet, Iannone und Vinales. Bradl kam mit 1,9 Sekunden Rückstand auf den 16. Rang.

14:00 Uhr
Akkordarbeit für Michelin-Techniker
Im Akkord mussten die verbliebenen Michelin-Techniker arbeiten, damit das FP4 mit nur 15 Minuten Verspätung gestartet werden konnte. Tatsächlich sind nach Angaben von Technik-Chef Nicolas Goubert fünf Mann, also 50% des Teams an Reifentechnikern, ausgefallen, nachdem sie sich gestern Abend eine Lebensmittelvergiftung zugezogen hatten. In welcher Hospitality das passierte, wollte man bei Michelin allerdings nicht bekanntgeben.

Nach der Hektik vor dem FP4 dürfen sich die Michelin-Techniker jetzt ausruhen - Foto: Motorsport-Magazin.com

13:45 Uhr
Start zum FP4
Es geht los! Das letzte Freie Training der MotoGP in Jerez ist nach der kurzen Verzögerung gestartet.

13:35 Uhr
Nachlese zum Moto3-Qualifying
Damit es beim Warten auf das FP4 der MotoGP niemandem langweilig wird, hier noch eine detaillierte Nachlese zum Qualifying der Moto3:

13:20 Uhr
MotoGP-FP4 startet um 13:45 Uhr
Nun gibt es in Jerez eine kleine Pause, das FP4 der MotoGP wurde auf 13:45 Uhr verschoben, weil zahlreiche Michelin-Techniker erkrankt sind und die Verbliebenen die Reifen nicht schnell genug aufziehen konnten. Um ihnen genug Zeit zu geben, ihre Arbeit sorgfältig zu erledigen, wurde der Zeitplan aus Sicherheitsgründen nach hinten geschoben. Laut Infos aus dem Paddock sollen sich die Reifentechniker eine Lebensmittelvergiftung zugezogen haben.

13:16 Uhr
Pole für Bulega
Das Moto3-Qualifying ist beendet, die Pole holt sich Bulega mit 1:46.223, ebenfalls in Reihe eins stehen Brad Binder und Navarro. Reihe zwei: Bagnaia, Antonelli und Bastianini. Reihe drei: Mir, Guevara und Fenati. Reihe vier: Kornfeil, Canet und Quartararo. Öttl handelte sich am Ende eine Sekunde Rückstand ein und steht mit Startplatz 13 in Reihe fünf.

13:13 Uhr
Crashes von Bastianini und Pizzoli
Enea Bastianini hat es in Turn 2 erwischt, ihm rutschte die Front weg, damit ist sein Qualifying beendet. Wildcard-Pilot Davide Pizzoli lag bereits zum dritten Mal an diesem Wochenende am Boden, diesmal in Turn 6.

13:11 Uhr
Neuer Zeitplan für MotoGP!
Nachdem das FP4 der MotoGP um 15 Minuten verschoben wird, gibt es nun einen neuen Zeitplan. Das FP4 beginnt wie berichtet um 13:45 Uhr, QP1 schließt sich um 14:25 Uhr an, QP2 folgt um 14:50 Uhr. Das Qualifying der Moto2 startet dann um 15:15 Uhr. Der Grund für die Verschiebung ist nun auch bekannt: Über Nacht sind einige Michelin-Techniker krank geworden, so dass die verbliebenen Reifentechniker nicht rechtzeitig vor dem FP4 mit dem aufziehen aller Reifen fertig wurden.

13:05 Uhr
Zehn Minuten vor Schluss: Öttl steigert sich
Noch zehn Minuten haben die Moto3-Piloten, um sich möglichst weit vorne im Grid zu qualifizieren. Die besten Karten hat derzeit Rookie Niccolo Bulega, der eine 1:46.223 vorlegte. Philipp Öttl verbessert seine Zeit stetig, mit einem Rückstand von jetzt einer Sekunde ist er bereits auf Rang sieben vorgefahren. Unterdessen fahren außer Wildcard-Pilot Enzo Boulom alle Fahrer an die Box, um noch einmal frische Reifen aufziehen zu lassen.

13:00 Uhr
Crash von Antonelli
Niccolo Antonelli hat es in Turn 13 erwischt, er knallte auf den Asphalt, nachdem ihm das Heck wegrutschte. Erst blieb er kurz liegen, dann konnte er aber doch selbst weghumpeln. Er liegt derzeit auf Rang drei und wollte unbedingt weiterfahren, die Marshalls ließen ihn aber erst nicht. Nach einigen Diskussionen durfte er dann doch selbst an die Box fahren, sein Bike scheint nahezu unbeschädigt.

12:55 Uhr
FP4 der MotoGP verschoben
Soeben verkündete die Rennleitung in Jerez, dass das FP4 der MotoGP um 15 Minuten nach hinten verschoben wird. Es beginnt somit um 13:45 Uhr. Wir liefern in Kürze genauere Infos zum weiteren Zeitplan!

12:50 Uhr
Erste Runs beendet: Vorläufige Bestzeit für Navarro
Nach einer Viertelstunde haben fast alle Fahrer ihre ersten Runs beendet, die provisorische Pole hat derzeit Jorge Navarro mit 1:47.001 inne. Philipp Öttl kam noch nicht richtig in Fahrt und liegt mit gut zwei Sekunden Rückstand auf Rang 27. Nun beginnt in der Boxengasse das große Abwarten und Lauern, schließlich will sich jeder für seine schnellen Runden auf der weicheren Reifenoption einen guten Windschatten sichern.

12:35 Uhr
Qualifying der Moto3 beginnt
Nun wird es in Jerez zum ersten Mal richtig ernst, das Qualifying der Moto3 steht auf dem Programm. Der einzige deutsche Teilnehmer Philipp Öttl konnte diesmal nicht ganz an der Spitze mitmischen, nach einem Sturz am Freitag kam er im FP3 aber immerhin auf den sechsten Rang. Mit Wetterkapriolen wie in Austin, die ihm dort zu Pole verhalfen, darf er in Spanien aber nicht rechnen. Bei einiger Bewölkung wird es trocken bleiben, der Asphalt hat bereits 25 Grad, die Luft 23 Grad.

12:25 Uhr
Paddock bereits gut gefüllt
Bei allen Europarennen ist im Paddock wesentlich mehr los als in Übersee, so auch in Jerez. Bereits vor Beginn der Qualifyings ist das Fahrerlager heute gut gefüllt, wie das Bild unseres Redakteurs Markus beweist.

Im Paddock von Jerez ist bereits einiges los. - Foto: Motorsport-Magazin.com

11:55 Uhr
Laverty wirbt für Rettungshubschrauber
Einen besonderen Aufnäher hat Aspar-Pilot Eugene Laverty in Jerez auf seinem Lederanzug: Er wirbt auf dem rechten Oberarm für "Air Ambulance Northern Ireland". Dabei geht es um die Anschaffung eines Rettungshubschraubers für Nordirland, wo es bisher kein solches Rettungsmittel gibt. Für Laverty hat diese Mission auch eine persönliche Seite: Sein Freund Dr. John Hinds, Streckenarzt bei zahlreichen irischen und britischen Straßenrennen, der letztes Jahr bei einem Einsatz beim Skerries 100 tödlich verunglückte, hatte sich Zeit seines Lebens für den Hubschrauber eingesetzt. Dieses Engagement setzt Laverty nun fort.

11:45 Uhr
Mittagspause in Jerez
In Jerez steht jetzt eine kurze Mittagspause an. Danach geht es um 12:35 Uhr mit dem Qualifying der Moto3 weiter, um 13:30 Uhr folgt das FP4 der MotoGP. Das MotoGP-Qualifying steht um 14:10 Uhr an, den Abschluss des Nachmittagsprogramms bildet das Qualifying der Moto2 um 15:05 Uhr.

11:42 Uhr
Bestzeit für Baldassarri
Das FP3 der Moto2 ist beendet, die Bestzeit holte sich Baldassarri mit 1:42.673, dahinter lagen Lowes und Morbidelli. Folger konnte seine Freitags-Performance nicht ganz wiederholen und wurde mit knapp drei Zehnteln Rückstand Vierter vor Lüthi, Kent, Nakagami und Corsi. Cortese war am Ende mit vier Zehnteln Rückstand Neunter, Alex Marquez komplettiert die Top Ten. Die restlichen deutschsprachigen Fahrer: Schrötter auf 13, Aegerter auf 14, Raffin auf 23 und Mulhauser auf 28. Ein Mann kam heute gar nicht klar: Weltmeister Zarco landete mit über acht Zehnteln Rückstand auf Rang 19 und quittierte das mit einem für ihn uncharakteristischen Wutausbruch auf dem Bike.

11:39 Uhr
Pasini mit Highspeed-Crash
Wenige Minuten vor Schluss erwischte es in Turn 12 Mattia Pasini. Er flog heftig ins Kiesbett ab, Fahrer und Motorrad überschlugen sich mehrfach. Doch bis auf ein kaputtes Helmvisier scheint Pasini nichts passiert zu sein, er stapfte durch den Kies weg.

11:26 Uhr
Crash von Nakagami
Die schwierige Kurve eins hat ihr nächstes Opfer gefordert, diesmal erwischte es den Spitzenreiter vom Freitag, Takaaki Nakagami. Er rutschte ins Kiesbett, blieb aber unverletzt.

11:20 Uhr
Halbzeit im FP3 der Moto2
Der Stand zur Halbzeit im letzten freien Training der mittleren Hubraumklasse: Lowes vor Morbidelli und Folger, dahinter Lüthi, Nakagami, Corsi und Kent. Cortese auf acht vor Marquez und Baldassarri. Die restlichen deutschsprachigen fahrer: Schrötter auf 12, Aegerter auf 18, Raffin auf 22 und Mulhauser auf 28.

11:17 Uhr
Lowes übertreibt es
Sam Lowes war gerade richtig "on fire", er schnappte sich mit 1:42.905 die Bestzeit. In der folgenden Runde wollte er sich noch steigern, verbrannte sich aber in Turn 8 die Finger. Er verlor die Front und rutschte in den Kies, blieb dabei aber unverletzt und konnte kopfschüttelnd noch selbst weiter an die Box fahren.

11:10 Uhr
Edgar Pons in Turn 3 gestürzt
Einen spektakulären Crash hatte soeben Edgar Pons in Turn 3 bei hoher Geschwindigkeit, er stand zwar im Kiesbett selbst wieder auf, wirkte aber sichtlich gebeutelt. Der Spanier war erst in Jerez wieder in die Moto2 zurückgekehrt, nachdem er eine Hepatitis-Infektion auskurieren musste.

10:55 Uhr
FP3 der Moto2
Nun geht es für die mittlere Hubraumklasse ins letzte Freie Training. Jonas Folger konnte am Freitag die zweitschnellste Zeit setzen, stürzte aber dann auf seiner potentiell schnellsten Runde. Kann er heute die Bestzeit holen? Die Bedingungen sehen jedenfalls gut aus. Zwar sind einige Wolken über Jerez aufgezogen, Regenrisiko besteht bei 19 Grad in der Luft und 20 Grad auf dem Asphalt aber keines.

10:45 Uhr
Sensationelle Bestzeit für Rossi
Das FP3 der MotoGP ist beendet, Rossi gelang kurz vor Schluss die Sensation: Er setzte mit 1:39.244 die Bestzeit vor Marquez und Pol Espargaro, dahinter landeten Lorenzo, Pedrosa, Vinales, Dovizioso und Aleix Espargaro. Iannone und Barbera kamen ebenfalls direkt ins QP2. Bradl wurde bis auf Rang 19 zurückgereicht.

9:55 Uhr
FP3 der MotoGP: Es wird ernst
Nun beginnt das FP3 der MotoGP, damit wird es in Jerez endgültig ernst. Besonders Andrea Iannone, der sich bei Ducati eigentlich für den Platz neben Jorge Lorenzo empfehlen will, steht unter Druck: Nach dem derzeitigen Stand wäre er nicht für das QP2 qualifiziert, während Hector Barbera auf der Satelliten-Ducati beiden Werksfahrern die Show stehlen konnte.

9:42 Uhr
Endstand FP3 der Moto3: Öttl in Top Ten
Das dritte Freie Training der Moto3 ist beendet, am Ende stand eine Bestzeit von 1:46.575 für Brad Binder zu Buche. Damit distanzierte er den zweitplatzierten Navarro bereits um vier Zehntelsekunden. Dahinter reihten sich Bastianini, Antonelli und Bulega ein. Nach einer tollen Steigerung im letzten Run kam Öttl mit acht Zehntelsekunden Rückstand auf Rang sechs. Ebenfalls in die Top Ten schafften es Kornfeil, Fenati, Bagnaia und Suzuki.

9:28 Uhr
Verkehrsopfer Antonelli
Der dichte Verkehr auf der Strecke hat ein erstes "Opfer" gefordert. Klar, wenn 36 Fahrer gleichzeitig schnelle Runden setzen wollen, kann es auch mal eng werden. Das erfuhr Niccolo Antonelli, der auf seiner Runde an der Bestzeit von Binder kratzte, nur um weit nach Außen abgedrängt zu werden, so dass er abbrechen musste.

9:20 Uhr
Halbzeit im FP3 der Moto3
Es ist Halbzeit im letzten Freien Training der Moto3 in Jerez. Die Bestzeit hält derzeit Brad Binder mit 1:46.798 vor Navarro, Bulega, Quartararo, Locatelli und Canet. Öttl tut sich weiterhin schwer und ist bis auf den 22. Platz durchgereicht worden.

9:15 Uhr
Trackrun: Gripverhältnisse ausreichend, Winglets fehlten
Unser Redakteur Markus hat sich gestern Abend noch zu einem Trackrun aufgemacht. Er befindet: Die Gripverhältnisse in Jerez sind zum Laufen absolut ausreichend. Warum er trotzdem "nur" auf eine Rundenzeit von 21:58 Minuten kam? Nun, Winglets hatte er keine dran.

Motorsport-Magazin.com hat die Gripverhältnisse getestet - Foto: Motorsport-Magazin.com

09:00 Uhr
Guten Morgen zum Moto3-FP3!
Buenos Dias zum dritten Freien Training der Moto3 in Jerez. Noch ist es an der Strecke etwas kühl, 17 Grad auf dem Asphalt und 14 Grad an der Luft. Die Sonne scheint allerdings, es sind nur wenige Wolken am Himmel, so dass wieder mit bestem Frühlingswetter gerechnet werden darf. Als Erste gehen soeben die Piloten der kleinsten Hubraumklasse auf die Strecke, es bleibt abzuwarten. wie Philipp Öttel als einziger deutscher Starter seinen Sturz vom Vortag verdaut hat. Um 9:55 Uhr wird es in der MotoGP ernst, die letzte Chance, sich direkt für das FP3 zu qualifizieren. Um 10:55 Uhr geht es dann für die Moto2 ins letzte Freie Training. Auch heute begleiten wir natürlich alle Sessions live und berichten in unserem Newsticker alle Entwicklungen und Infos aus dem Paddock!

Freitag, 22. April

20:03 Uhr
Stimmen aller Fahrer
Abschließend haben wir noch die Stimmen aller 21 MotoGP-Fahrer für euch zusammengefasst. Morgen sind wir ab 9 Uhr morgens wieder für euch da und berichten live von den dritten Trainings aller Klassen.

Das Hinterrad managen wir jetzt eben mit der rechten Hand.
Bradley Smith

18:49 Uhr
Beschwerden über wenig Grip
Der einhellige Tenor heute in Jerez: Wir wollen mehr Grip! Vor allem das Hinterrad rutscht unglaublich. Bradley Smith nimmt das cool hin: "Das Hinterrad managen wir jetzt eben mit der rechten Hand."

18:01 Uhr
Suzuki und Aprilia im Krieg der Winglets
Nun sind auch die letzten beiden Hersteller in den Krieg der Flügelchen eingetreten. Wir haben uns die Konstruktionen von Suzuki und Aprilia ganz genau angesehen:

17:10 Uhr
LCR feiert seinen Teamchef
Lucio Cecchinello feiert heute 30 Jahre im Rennsport. Sein Team begeht diesen Freudentag auf Facebook mit einem kleinen Video:

16:17 Uhr
So leben die MotoGP-Fahrer im Paddock
Unser Fotograf Tobias Linke hat sich gestern mit seiner Kamera auf den Weg durch das Fahrerlager gemacht und die Hospitalities der Teams geknipst. So residieren Rossi, Lorenzo & Co. während der Rennwochenenden:

15:52 Uhr
Folger holt Bestzeit im 2. Training
Jonas Folger erzielt die Bestzeit in Jerez. Kurz vor Schluss geht er in Turn 6 zwar noch zu Boden, aber seine davor aufgestellte Bestzeit hält. Bester Schweizer ist Tom Lüthi als Dritter (hinter Sam Lowes). Dominique Aegerter (8.) und Sandro Cortese (9.) landen in den Top-10, Marcel Schrötter wird 13., Jesko Raffin und Robin Mulhauser verpassen die Top-20.

15:48 Uhr
Aegerter stürzt
Der Domifighter hat nicht den besten Freitag seiner Karriere. Nach dem ersten Training, stürzt er nun auch im zweiten. Passiert ist zwar nichts, aber die Zeit ist natürlich kaputt.

15:43 Uhr
Folger geht in Führung
1:42,667 für den Bayern! Damit hängt er den Rest des Feldes um fast eine halbe Sekunde ab. Die Schlussattacken werden aber jetzt erst gefahren.

15:35 Uhr
Lüthi führt
15 Minuten vor dem Ende liegt Tom Lüthi vor Weltmeister Johann Zarco in Führung. Bester Deutsche ist aktuell Sandro Cortese auf Platz vier. Weitere Schweizer oder Deutsche finden sich aktuell nicht in den Top-10.

15:34 Uhr
Pasini fliegt ab
Jetzt ist es passiert. Was Lüthi noch retten konnte, schafft Mattia Pasini nicht. Der Italiener landet unsanft im Kies.

15:15 Uhr
Monster-Save von Lüthi
Tom Lüthi zaubert! Da braucht er aber all sein Können, um den Sturz zu verhindern. Bravo!

15:10 Uhr
2. Training der Moto2
Die Moto2 beendet den heutigen Tag mit dem 2. Training. Mit dabei auch das German Dreamteam mit Jonas Folger und Sandro Cortese oder die Swiss Mafia mit Tom Lüthi, Dominique Aegerter und Robin Mulhauser. Jesko Raffin und Marcel Schrötter sind natürlich auch dabei.

14:51 Uhr
Das war's!
Die Flaggen sind raus, die Session ist beendet. Lorenzo holt auch im 2. Training die Bestzeit, dahinter schafften es Marquez und Aleix Espargaro in die Top-3.

14:51 Uhr
Baz stürzt
Die Session ist in ein paar Sekunden beendet und Avintia-Pilot Loris Baz unternimmt noch einen Ausflug in den Kies. In der letzten Kurve vor der Zielgeraden stürzte Baz unverletzt.

14:24 Uhr
Ein Bild zwischendurch
Man sitzt nichtsahnend bei der Pressekonferenz und dann sowas. Die Kamera des Pramac-Teams hat unseren Redakteur Markus in der Donnerstags-Pressekonferenz eingefangen - und nebenbei auch noch Scott Redding.

14:16 Uhr
Ein genauer Blick
Hier nochmal ein ganz genauer Blick auf Espargaros Flügel:

14:12 Uhr
Noch mehr Winglets
Jetzt zieht auch noch das letzte Werksteam in Sachen Winglets nach. Auch Stefan Bradls Aprilia RS-GP ist jetzt mit Flügelchen ausgestattet.

14:08 Uhr
Winglet-Watch
Kaum geht das FP2 der MotoGP los, gibt es Neuigkeiten. An Aleix Espargaros Suzuki wurden Winglets gesichtet - und zwar gleich drei auf jeder Seite.

13:51 Uhr
FP2 der Moto3: Bestzeit für Brad Binder
Die Zeit im zweiten Freien Training der Moto3 ist abgelaufen, die Bestzeit gelang letztlich Brad Binder mit 1:47.119. Dahinter reihten sich Bulega und Antonelli ein, Martin wurde Vierter vor Fenati, Bagnaia und Argentinien-Sieger Pawi. Achter wurde Danilo vor Bastianini und Quartararo, der nach seinem Highsider nicht mehr auf die Strecke ging. Öttl fehlten am Schluss 1,337 Sekunden auf Binder, das reichte nur für Rang 19, zumal ihm am Sessionende eine schnelle Rundenzeit wegen Überfahren der Streckenbegrenzung gestrichen wurde.

13:45 Uhr
Quartararo: Keine schweren Verletzungen
Fabio Quartararo musste sich nach seinem Crash kurz im Medical Center ansehen lassen, mittlerweile ist er aber an der Box angekommen und ist bis auf einiger schmerzhafte Prellungen nach ersten Erkenntnissen unverletzt, in dieser Session wird er aber nicht mehr aufs Bike steigen. Philipp Öttl greift unterdessen nach seinem Crash schon wieder an und konnte seine Zeit sogar etwas verbessern, er liegt jetzt auf Rang 13.

13:33 Uhr
Gewaltiger Highsider von Quartararo!
Gerade hatte er noch eine neue Bestzeit gesetzt, dann hatte Fabio Quartararo einen gewaltigen Highsider am Ausgang der Zielkurve. Nach einigen Augenblicken stand er zwar selber auf, schien aber Schmerzen im Hüftbereich und an der Lendenwirbelsäule zu haben. Wenig später landete auch Jorge Navarro im Kies von Turn 9, blieb aber unverletzt.

13:30 Uhr
Die leidigen Streckenbegrenzungen
Wie schon mehrfach in der letzten Saison sorgt das Überfahren der Streckenbegrenzungen für einen Strafenhagel, unter anderem erwischte es bereits Masbou und Bulega. Unterdessen baute Wildcard-Pilot Davide Pizzoli den zweiten Crash seines Wochenendes, blieb aber unverletzt.

13:26 Uhr
Crash für Öttl
Philipp Öttl ist in Turn 2 zu Boden gegangen, er fuhr zu schnell in die Kurve, verlor die Front und rutschte in den Kies. Der einzige deutsche Moto3-Pilot blieb aber unverletzt und kann aus eigener Kraft zurück an die Box fahren. Derzeit liegt er im Klassement auf Rang 14 mit 0,895 Sekunden Rückstand auf Enea Bastianini, dem eine 1:48.085 gelang.

13:18 Uhr
Glück im Unglück für Boulom
Gerade noch einmal gutgegangen ist ein Crash in Turn 4 für den Wildcard-Piloten Enzo Boulom: Er fuhr viel zu schnell in die Linkskurve, kam nach rechts von der Strecke ab, stürzte und rutschte quer über die Ideallinie. Zu seinem Glück folgte dicht hinter ihm kein anderer Fahrer, so dass er unverletzt blieb.

13:10 Uhr
FP2 der Moto3
Die Flaggen für die Moto3 sind grün, es geht los zum zweiten Freien Training. Es ist mittlerweile deutlich wärmer als im FP1 dieser Klasse, der Asphalt hat sich bis auf 31 Grad aufgeheizt, die Luft hat angenehm warme 23 Grad.

13:00 Uhr
Wenige Minuten bis zum FP2 der Moto3
In wenigen Minuten geht es für die Piloten der kleinsten Hubraumklasse ins zweite Freie Training. Ob sich Philipp Öttl steigern kann? Mit Wetterkapriolen wie in Austin, die ihm dort am Samstag sogar zur Pole Position verholfen hatten, darf er in Jerez jedenfalls wohl nicht rechnen.

12:40 Uhr
Marquez experimentiert mit größeren Winglets
Auch Marc Marquez probierte im FP1 größere Winglets an seiner Honda aus:

12:35 Uhr
Red Bull Rookies: Deutsche Teilnehmer noch nicht vorn dabei
In Jerez stößt zum ersten Mal in dieser Saison der Red Bull Rookies-Cup zum MotoGP-Tross dazu. Im soeben beendeten Freien Training aber konnten die beiden deutschen Starter Kevin Orgis und Matthias Meggle noch nicht mit der Spitze mithalten. Orgis landete mit 1,7 Sekunden Rückstand auf Spitzenreiter Raul Fernandez auf Rang 14, Meggle wurde mit 3,3 Sekunden Rückstand als 22. Letzter.

12:05 Uhr
Morbidelli ausdrucksstark
Wie erklärt ein halb-italienischer, halb-brasilianischer Moto2-Pilot seinem britischen Crew-Chief seine Probleme beim Handling? Franco Morbidelli führt es vor: Mit Pantomime.

12:00 Uhr
Riesenflügel an Lorenzos Yamaha M1
Von Lorenzos Yamaha M1 sind die Winglets mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Gefühlt werden sie von Rennen zu Rennen größer, ob seine Dominanz im FP1 wohl darauf zurückzuführen ist?

11:50 Uhr
"Technische Probleme" bei MarcVDS
Bereits vor der ersten Ausfahrt hatte man bei MarcVDS mit dramatischen technischen Problemen zu kämpfen: Die neue Kaffeemaschine in der Team-Hospitality funktionierte nicht. Ob es daran lag, dass Jack Miller und Tito Rabat im FP1 die letzten beiden Plätze belegten?

11:45 Uhr
Siesta in Jerez
In Jerez ist nun erst einmal Mittagspause. Danach geht es um 13:10 Uhr mit dem FP2 der Moto3 weiter, FP2 der MotoGP folgt um 14:05 Uhr, die Moto2 ist dann um 15:05 Uhr zum zweiten Mal an der Reihe.

11:41 Uhr
FP1 der Moto2: Bestzeit für Nakagami
Die Zeit ist abgelaufen, und kurz vor Schluss holte sich Nakagami mit einem neuen Streckenrekord von 1:42.642 noch die Bestzeit. Hinter ihm kam Baldassarri vor Corsi und Lowes auf den zweiten Rang. Weltmeister Zarco wurde Fünfter, Folger noch auf Rang sechs zurückgereicht. Dahinter noch in den Top Ten: Kent, Lüthi, Axel Pons und Simeon. Die restlichen deutschsprachigen Fahrer: Aegerter auf 12, Cortese auf 13, Schrötter auf 16, Raffin auf 25 und Mulhauser auf 27.

11:25 Uhr
Zeitlupen-Crash von Axel Pons
Eigentlich ist er hauptsächlich für recht spektakuläre Landungen im Kiesbett bekannt, in Jerez lässt es Axel Pons aber etwas geruhsamer angehen. Beinahe in Zeitlupe legte er sich soeben auf die Seite, er blieb dabei unverletzt und auch seinem Bike dürfte bis auf ein paar Kratzer im Lack nichts fehlen.

11:20 Uhr
Halbzeitstand: Folger vorn
Es ist Halbzeit im FP1 der Moto2 und Jonas Folger führt das Feld weiter an. Dahinter liegen Lowes, Nakagami, Baldassarri, Zarco, Lüthi, dann Aegerter auf sieben vor Alex Marquez, Cortese und Simeon. Schrötter derzeit auf 12, Raffin auf 22, Mulhauser auf 27.

11:13 Uhr
Crash für Aegerter
Domonique Aegerter musste in der schwierigen Turn 1 dran glauben, er verlor die Front und rutschte in den Kies. Er blieb aber unverletzt, auch sein Bike scheint keine größeren Schäden abbekommen zu haben.

11:12 Uhr
Folger steckt Reisestrapazen weg
Jonas Folger gibt in den ersten Minuten von FP1 die Pace vor. Dabei war die Anreise nach Jerez für ihn alles andere als einfach. Wie Motorsport-Magazin.com verpasste auch er aufgrund des Streiks am Münchner Flughafen mittwochs seinen Flug und verbrachte Stunden mit Abwarten auf einen Ersatzflug. Schlussendlich ging es für alle einen Tag später nach Jerez. Folger scheint es bisher nicht zu schaden, mit 1:43.670 toppt er derzeit die Zeitenliste.

10:55 Uhr
FP1 der Moto2 mit dem German Dream Team
Es geht nahtlos weiter mit dem ersten Freien Training der Moto2. Aus deutschsprachiger Sicht beteiligt: Das German Dream Team mit Jonas Folger und Sandro Cortese, Marcel Schrötter, Tom Lüthi, Dominique Aegerter, Jesko Raffin und Robin Mulhauser. Die Wetterbedingungen sind weiterhin nahezu ideal.

10:45 Uhr
Bestzeit für Lorenzo
Das erste Freie Training der MotoGP in Jerez ist beendet, die Bestzeit holte sich am Ende Jorge Lorenzo, direkt hinter ihm aber gab es eine faustdicke Überraschung: Hector Barbera holte sich Rang zwei noch vor Valentino Rossi, Dani Pedrosa und Marc Marquez. Stefan Bradl kam auf Rang 15.

9:55 Uhr
Es geht los!
Und die Flaggen sind auf grün, das FP1 der MotoGP in Jerez geht los.

9:45 Uhr
In Kürze: FP1 der MotoGP
In zehn Minuten geht es für die MotoGP zum ersten Mal 2016 auf europäischem Asphalt los. Wir haben alle Infos und Zeiten in unserem Live-Ticker.

9:41 Uhr
Navarro mit Bestzeit, Öttl Siebzehnter
Das FP1 der Moto3 ist beendet, die Bestzeit gelang letztlich Jorge Navarro mit 1:47.241, dahinter landeten Romano Fenati, Niccolo Bulega, Niccolo Antonelli, Brad Binder, Fabio Quartararo, Pecco Bagnaia, Jorge Martin, Jakub Kornfeil und Jules Danilo. Philipp Öttl wurde mit 1,9 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit noch bis auf den 17. Rang durchgereicht.

9:35 Uhr
Volles Fahrerfeld für die Moto3
In Jerez wird es auf der Strecke zumindest in der Moto3 richtig dichten Verkehr geben, dank einiger spanischer Wildcard-Piloten aus der CEV ist das Fahrerfeld auf 36 Piloten angewachsen. Nun in den letzten Trainingsminuten sind fast alle auf der Strecke, viele haben jetzt weichere Reifenoptionen aufgezogen, um noch an ihren Zeiten zu schrauben.

9:27 Uhr
Auch Noroddin und Guevara im Kies
Nun hat es auch den Malaysier Adam Noroddin erwischt, er landete in Turn 8 im Kies, konnte aber weghumpeln. Juanfran Guevara rutschte in Turn 1 ins Kiesbett. Die Bestzeit hält im FP1 der Moto3 unterdessen Brad Binder mit 1:47.839, Philipp Öttl hat sich auf Rang 12 vorgearbeitet.

9:20 Uhr
Neue Wetterprognose: Kein Regen
Es gibt eine neue Wetterprognose für das Wochenende. Hatte man ursprünglich noch eine gewisse Regenwahrscheinlichkeit für Freitag Nachmittag vorausgesagt, heißt es jetzt, dass es keinen Regen geben wird. Stattdessen soll es im Laufe des Rennwochenendes immer wärmer werden, am Sonntag erreicht man in Jerez sogar 25 Grad. Hier ein Bild der aktuellen Bewölkung, die sich im Laufe des Tages auslösen soll:

Noch hängen einige Wolken über Jerez - Foto: Motorsport-Magazin.com

9:12 Uhr
Erster Crash des Tages: Davide Pizzoli
Das Kiesbett von Jerez wurde soeben auch eingeweiht, Davide Pizzoli flog über die Front ab, blieb aber unverletzt.

9:10 Uhr
Moto3 auf der Strecke, Öttl mit Anlaufschwierigkeiten
Das Moto3-FP1 läuft seit gut zehn Minuten, bisher sind die Zeiten allerdings noch nicht extrem schnell. Dem derzeitigen Spitzenreiter Brad Binder fehlen mit seiner 1:49.250 etwa drei Sekunden auf Jack Millers schnellste Runde von 2014. Philipp Öttl hat noch mit Anlaufschwierigkeiten zu kämpfen und liegt derzeit mit 1:50.289 auf Rang 17. Wenn sich der Asphalt nun langsam aufheizt und die Ideallinie sauberer wird, sollten die Zeiten deutlich schneller werden.

8:55 Uhr
Guten Morgen!
Guten Morgen zum ersten Trainingstag in Jerez! In wenigen Minuten geht es für die Moto3 auf die Strecke, um 9:55 Uhr steht die MotoGP an, um 10:55 Uhr die Moto2. Bisher herrscht in Jerez bestes spanisches Frühlingswetter mit leichter Bewölkung. Der Asphalt hat 17 Grad, die Luft ist mit 15 Grad noch etwas kühl, es dürfte im Laufe des Vormittags aber noch deutlich wärmer werden.

Donnerstag, 21. April

21:15 Uhr
Der große Tag steht an
Damit wir fit sind für die ersten freien Trainings morgen Vormittag, machen wir mal für heute Schluss. Morgen geht es um 9 Uhr los mit dem freien Training der Moto3. Pünktlich vor dem Start der Session melden wir uns natürlich wieder hier. Bis dahin wünschen wir euch einen guten Abend, liebe User von Motorsport-Magazin.com!

20:55 Uhr
Lockeres Warm Up bei Forward Racing
Lorenzo Baldassarri hat sich in der Forward-Hospitality an die Tischtennisplatte gewagt und dort ein kleines Turnier gestartet gegen die Hospitality-Crew. Baldassarri, ganz der Racer, brennt natürlich auch beim lockeren Tischtennis-Spiel auf den Erfolg.

20:20 Uhr
Ist Jerez wirklich so bremsenmordend?!
Das denkt man sich zumindest, wenn man sich diese Streckenskizze von Ducati-Ausrüster Brembo zu Gemüte führt. Nicht weniger als acht Mal müssen die Piloten während einer Runde etwas härter in die Eisen steigen! Die beiden härtesten Bremszonen befinden sich am Ende von Start-Ziel sowie vor der Dry-Sac-Haarnadel.

20:01 Uhr
Ein ganz besonderer Geburtstag
Nicht nur Formel1-Pilot Lewis Hamilton gratulierte der Queen von England zum nunmehr 90. Geburtstag. Brite Bradley Smith ging sogar einen Schritt weiter und bot der Queen ein Geburtstagsgeschenk an: Eine Fahrt mit ihm. Ob die Queen sich diese Chance entgehen lässt?

19:26 Uhr
Untersuchungen bei Michelin
Scott Redding kämpfte durch ein Debakel mit seinen Reifen einer Menge Problemen. Jetzt hat Michelin das Pneu untersucht und festgestellt, dass das Problem durch eine Kombination aus Reddings Gewicht und hoher Streckentemperatur. Die Reifenmischung wird vorerst aus dem Verkehr bezogen, bis eine Lösung für das Sicherheitsproblem gefunden wird.

19:07 Uhr
Das nächste Ducati-Nachwuchstalent?
Jorge Lorenzo wechselt zeitnahe zu Ducati, doch wie sieht es in der fernen Zukunft aus? Andrea Dovizioso präsentiert das Ducati-Nachwuchstalent der Zukunft: Seine Tochter Sara.

18:43 Uhr
Flügel-Suzuki
Suzuki tritt in Jerez dem Flügel-Club bei. Nach Ducati, Yamaha und dann Honda ist nun auch das Suzuki-Werksteam auf den Flügel-Trend aufgesprungen. Jedoch werden die Winglets noch nicht beim Rennen oder im Training zum Einsatz kommen, sondern erst bei den Testfahrten am Montag.

18:28 Uhr
Jarvis schwelgt in der Vergangenheit
Rechtzeitig zum Lorenzo-Wechsel wird Lin Jarvis nostalgisch. Der Yamaha-Boss verriet in der Pressekonferenz, dass er Lorenzo bereits vor zehn Jahren im amerikanischen Monterey unter Vertrag nehmen, als er sich das MotoGP-Rennen ansah. Zu diesem Zeitpunkt fuhr Lorenzo noch in der 250er-Klasse.

18:17 Uhr
Lorenzo-Suchspiel
Wo ist Jorge Lorenzo? In der Traube von Journalisten geht der amtierende Weltmeister und Ducati-Wechsler fast unter. Könnt ihr ihn sehen?

18:01 Uhr
Lacher-Garant Lin Jarvis
Insgesamt war die Pressekonferenz in Jerez eine spaßige Angelegenheit. Nicht nur Scott Redding ließ Andrea Dovizioso mit den Worten "Du fängst an, du bist älter als ich." bei einer Frage den Vortritt, sondern auch Lin Jarvis sorgte für einige Lacher. Auf die Frage hin, wie dicht Maverick Vinales zu einem Wechsel zu Yamaha stehe, antwortete der Brite erst gar nicht und bei erneuter Nachfrage mit "Genau das wollte ich vermeiden."

17:33 Uhr
Rossi und Marquez Teamkollegen?
Schallendes Gelächter im Presseraum! Ein italienischer Kollege fragt, ob Marquez eine Option für Yamaha wäre. Boss Jarvis grinst und meint: "Es ist sehr unwahrscheinlich, dass sich Valentino und Marc eine Box teilen würden..." Das ist wohl noch untertrieben.

17:19 Uhr
Yamaha-Boss Jarvis über den Lorenzo-Verlust
"Das ist ein Gefühl, als würde man in der Disko eine schöne Frau ansprechen, ob sie mit einem tanzen geht und die sich dann für den Mann neben dir entscheidet."

Das war die schwierigste und wichtigste Entscheidung meines Lebens.
Jorge Lorenzo

17:10 Uhr
Lorenzo über seinen Wechsel: "Das war die schwierigste und wichtigste Entscheidung meines Lebens. Jetzt konzentriere ich mich aber auf die nächsten 15 Rennen. Ich denke nach wie vor nur in Blau."

16:55 Uhr
Darf Lorenzo über seinen Wechsel sprechen?
Jorge Lorenzo sitzt in Jerez soeben bei der Pressekonferenz. Neben ihm hat Yamaha-Boss Lin Jarvis Platz genommen. Wird der Chef das Sprechen für den Weltmeister übernehmen, wenn der auf seinen Ducati-Wechsel angesprochen wird?Ebenfalls anwesend: Marc Marquez, Maverick Vinales, Andrea Dovizioso und Scott Redding.

16:43 Uhr
Honda mit neuer Hospitality
Marc Marquez präsentiert uns auf Instagram stolz sein neues Zuhause während der Europa-Rennwochenende. Voila: Das Innenleben von Hondas neuer Hospitality. Frisch aus der Fabrik.

16:34 Uhr
Red Bull Rookies starten auch durch
Der Europa-Auftakt ist auch traditionell der Auftakt für den Red Bull Rookies Cup. Dort fahren 2016 mit Matthias Meggle und Kevin Orgis auch zwei deutsche Talente mit. Rookies-Cup-Eminenz Gustl Auinger führt SevusTV-Moderatorin Andrea Schlager schon einmal durch die heiligen Hallen... oder heiligen Zelte.

16:32 Uhr
Die Wetterprognose
Gute Nachrichten für Jorge Lorenzo: Es soll das gesamte Wochenende trocken bleiben. Das hebt seine Chancen auf eine Wiederholung seines Sieges im Vorjahr.

16:27 Uhr
Die MotoGP ist in Europa gelandet
Willkommen aus Jerez! Saisonrennen Nummer vier steht auf dem Programm und Motorsport-Magazin.com ist für euch wieder live dabei. Hier im Live-Ticker verpasst ihr nichts. Vorweg haben wir schon einmal die Infos zur TV-Übertragung und zu den Livestreams an diesem Wochenende.


Weitere Inhalte:
Tissot