MotoGP

Phillip Island, Tag 3: Rossi schließt Tests mit Bestzeit ab

Nach drei Testtagen auf Phillip Island fühlt sich Yamaha bereit für den Vergleich mit der Konkurrenz.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Am dritten und letzten Testtag der beiden Yamaha-MotoGP Teams besserte sich das australische Wetter auf Phillip Island, weswegen die vier Fahrer ihre Zeiten leicht verbessern konnten.

"Das Wetter war heute besser, aber die Streckenverhältnisse waren nicht sehr gut", beklagte sich Valentino Rossi über den weggewaschenen Grip. "Dennoch konnten wir einige gute Arbeiten verrichten und unsere Setupeinstellungen sowie Reifentests fortsetzen."

"Abgesehen von den schlechten Streckenbedingungen bin ich mit meinen Fortschritten zufrieden", freute sich Colin Edwards. "Wir haben einige gute Sachen gefunden und ich fühle, dass wir auf dem richtigen Weg sind."

Nach diesem "letzten ruhigen Test" wird es laut dem Amerikaner nun bei den anstehenden IRTA-Tests in Barcelona "heiß".

Phillip Island, Tag 3

Platz Fahrer (Fahrzeug) Zeit Runden
1. Valentino Rossi (Gauloises Yamaha) 1:30.44 83
2. Colin Edwards (Gauloises Yamaha) 1:30.50 79
3. Toni Elias (Fortuna Yamaha Tech 3) 1:31.85 73
4. Ruben Xaus (Fortuna Yamaha Tech 3) 1:32.61 118

Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter