Formel 1

Ciao Minardi, willkommen Squadra Toro Rosso!

Ab dem 1. November schwingt Red Bull in Faenza das Zepter. Der Kauf des Minardi Teams und die Umbenennung in Squadra Toro Rosso sind nun endgültig im Kasten.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Am Freitag verabschiedete sich Minardi-Teamboss Paul Stoddart in einem Presseschreiben von seiner Truppe und dem Namen Minardi F1 Team. Am heutigen Montag wurde nun der Verkauf des Rennstalls an Red Bull endgültig besiegelt.

"Es ist alles vorbei, das Team gehört ihnen", sagte der Australier gegenüber Reuters. Ab dem morgigen Dienstag gehört der Rennstall somit Dietrich Mateschitz und dessen Dosenimperium. "Das ist ein sehr trauriger Tag und ich wünschte, dass es eine andere Lösung gegeben hätte", trauert Stoddart noch immer um sein Team.

Sein Nachfolger als Teamboss steht derweil offiziell noch nicht fest. Inoffiziell soll aber BMW-Mann Franz Tost so gut wie sicher der neue Chef in Faenza werden.

Allerdings wird der Neue erst im neuen Jahr sein Amt aufnehmen können, da er noch bei seinem alten Arbeitgeber unter Vertrag steht.

"Leider verschwindet der Name Minardi nun aus dem Sport", so Stoddart, "aber ich glaube fest daran, dass der Geist der in diesem Team in den letzten 21 Jahren gebrannt hat, auch unter den neuen Besitzern weiterleben wird."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video