Formel 1

Die Abschiedsworte von Paul Stoddart

Traurig und rührend klingen die Abschiedsworte von Paul Stoddart. In wenigen Tagen übergibt er das Team, der Name Minardi wird dann Geschichte sein.
von Michael Noir Trawniczek

Motorsport-Magazin.com - Unter dem Titel "Letzte Worte....vorerst" bedankt sich der scheidende Minardi-Boss Paul Stoddart bei seinen Mitarbeitern und den Partnern des Teams. Denn schon ab 1. November wird Minardi Formel 1-Geschichte sein - die Crew wird weiter von Faenza aus unter dem Namen Squadra Toro Rosso agieren, als Juniorenteam von Energiegetränkekonzern Red Bull..

Der größte Dank erging an den Teamgründer Gian Carlo Minardi: "Wenn er nicht die Vision und das Durchhaltevermögen an den Tag gelegt hätte, all den unzähligen Problemen und Schwierigkeiten standzuhalten, die während dieser langen Zeit aufgetreten sind, wäre das Team ohne Zweifel genauso gescheitert, wie das wesentlich größere und oftmals besser finanzierte Organisationen erleben mussten."

Stoddart fügte hinzu: "Bedauernswerterweise wird der Name Minardi nun von der Bildfläche verschwinden - doch ich glaube fest daran, dass der kämpferische Geist des Teams auch unter den neuen Besitzern weiterleben wird."

Weiter an Bord wird auch der Großteil der Mitarbeiter bleiben - ihnen galt ebenfalls der Dank von Paul Stoddart: "Da die Zeit der Übergabe an die neuen Besitzer immer näher rückt, möchte ich die Gelegenheit nützen, um allen Minardi-Mitarbeitern zu danken - und zwar sowohl dem Rennteam als auch den Mitarbeitern in der Fabrik, in Italien und in England. Ich möchte ihnen für ihre großartige Unterstützung danken und für den großartigen Job, den sie mit den vorhandenen Ressourcen geleistet haben." Weitere Dankesworte ergingen an die Piloten des Jahres 2005 und an den Motorenpartner Cosworth.

1985 feierte das Minardi-Team sein Formel 1-Debüt. 1988 holte Pierluigi Martini die ersten WM-Punkte, 1990 eroberte er die erste und einzige erste Startreihe für den Rennstall. 2001 übernahm Paul Stoddart das Team, ein Jahr später erlebte Stoddart "den schönsten Tag meines Lebens" - als Mark Webber beim Grand Prix von Australien Fünfter wurde. Wenn Paul Stoddart vom "hard-trying little team from Faenza" schreibt, klingt das wirklich rührend. Der Australier kann sicher sein: Minardi wird nicht nur ihm fehlen....


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video