Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1 Ticker-Nachlese USA: Reaktionen zur Verstappen-Pole

Formel 1 LIVE - heute: Reaktionen zur Verstappen-Pole. Red Bull schlägt in Austin zurück. Mercedes ist nach dem Qualifying ratlos: Zeit verlorengegangen.
von Samuel Marton

+++ Hier geht es zum Live-Ticker vom Sonntag +++

+++ Formel 1 USA: Qualifying im Bericht +++

02:22 Uhr
Ricciardo verteilt Tattoos
Kommen wir nochmal auf Daniel Ricciardo zu sprechen. McLaren-Boss Zak Brown hat sich jüngst vom McLaren-Sieg in Monza ein Tattoo stechen lassen. Auch der ehemalige Renault-Teamchef Cyril Abiteboul muss noch seinen Wetteinsatz einlösen. Der Franzose hatte Riccardo im Falle eines Renault-Podiums versprochen, sich ein Tattoo stechen zu lassen. "Ich habe Cyril zwischen Katar und Saudi Arabien eingeplant. Er ist sehr heiß [auf das Tattoo]. Nachdem Zak eines bekommen hat, ist er noch heißer darauf", erklärt Ricciardo, der auch für seinen ehemaligen Vorgesetzten bei Red Bull, Dr. Helmut Marko einen Idee hätte: "Was haltet ihr von Helmut mit einem Gesichts-Tattoo"?, scherzt der Australier.

02:12 Uhr
Die besten Qualifying-Fotos
Ein Samstag wäre natürlich nichts ohne ein paar spektakuläre Fotos. Von der Verstappen-Pole bis hin zu Lewis Hamilton - wir haben in der Galerie die besten Bilder vom Samstag zusammengestellt:

02:08 Uhr
McLaren vs. Ferrari
Kommen wir nun zum Ferrari-McLaren-Duell. Dort behielt die Scuderia im Qualifying gegen McLaren knapp die Oberhand. Wirklich überrascht ist Norris über diese Tatsache allerdings nicht: "Ich wusste, dass es knapp wird. Ich hatte etwas die Hoffnung, vor ihnen zu sein, aber es war eng. Da waren keine großen Abstände wie noch in der Türkei. Wir verstehen ungefähr, wo wir die Zeit verloren haben und wo wir sie finden konnten." Teamchef Andreas Seidl zeigt sich in Hinblick auf das USA-Rennen zudem schon etwas angriffslustig: "Ich freue mich auf morgen. Wir sollten mit Lando und Daniel ein gutes Rennen haben und werden versuchen, vor die beiden Ferraris zu kommen."

01:56 Uhr
Red Bull mit Strategie-Vorteil?
Red Bull war im Qualifying in allen Belangen schneller als Mercedes. Sowohl auf den Mediums als auch auf den Softs. Doch speziell auf den Mediums hatte Red Bull gegenüber den Silberpfeilen klar die Nase vorne. "Ich glaube, mit dem waren wir zwei, drei Zehntel vorne", erklärt Helmut Marko. Da Verstappen und Hamilton sowie der Großteil des restlichen Felds am Sonntag auf diesen Reifen starten werden, sieht sich Red Bull strategisch im Vorteil.

01:39 Uhr
Mazepin mit Schwierigkeiten
Etwas mehr als drei Zehntel haben Nikita Mazepin letztlich auf die Zeit von Teamkollege Mick Schumacher gefehlt. Der Russe erklärt diesen Rückstand mit viel Verkehr: "Ich war schockiert darüber, wie viel Zeit ich im letzten Sektor verloren habe. Das waren drei oder vier Zehntel, weil Autos vor mir auf meinem Scheitelpunkt unterwegs waren und das hat Downforce gekostet." Mazepin fügt jedoch hinzu, dass er an diesem Wochenende bisher generell seine Probleme mit der Charakteristik des Circuit of The Americas hat: "Ich habe mit mit meiner Hochgeschwindigkeitsbalance zu kämpfen."

Nikita Mazepin hatte im Qualifying mit seinem Boliden zu kämpfen - Foto: LAT Images

01:12 Uhr
Schumacher war auf Kimi-Jagd
Mick Schumacher konnte im Austin-Qualifying ein weiteres Mal Teamkollege Nikita Mazepin besiegen. Der Haas-Pilot hat sich aber nicht an seinen Stallrivalen, sondern vor allem an Kimi Räikkönen orientiert, wie er nach dem Ausscheiden im Q1 beim 'ORF' verrät: "In Bezug auf unsere Position war es heute etwas unglücklich. Besonders auf der letzten Runde, wo wir ganz hinten waren. Die Reifentemperatur ist drastisch abgesunken und dann fängst du an, rumzurutschen. Die Runde wurde dadurch zerstört". Schumacher glaubt also, dass er mehr hätte herausholen können: "Ich hätte mir den Kimi schnappen können. Wir haben aber trotzdem unser Bestes gegeben."

00:58 Uhr
Vettel: Mission erfüllt
Für Sebastian Vettel war am Samstag von Anfang an klar, dass er das Rennen am Sonntag von ganz hinten starten muss. Dennoch bestritt der Aston-Martin-Pilot das Qualifying - aus einem ganz bestimmten Grund: Sich für die beste Startposition jener qualifizieren, die aufgrund einer Motorenstrafe ans Ende des Feldes müssen. Dazu zählen Fernando Alonso und George Russell. Mission geglückt. Schließlich beendete Vettel die Qualifikation in der Zeitentabelle vor diesen Fahrern: "Natürlich ist das kein Höhepunkt. Wir wollten vor den beiden Autos sein und das ist uns gelungen." Gegenüber 'Sky Sport F1' nimmt Vettel das ganze sogar etwas mit Humor. "Der Valtteri war nicht in Reichweite", sagt Vettel und lacht dabei. Im Endeffekt bedeutet dies Startplatz 18 für den Heppenheimer.

Großer Preis der USA - Startaufstellung

00:49 Uhr
Ratlosigkeit bei Mercedes
Während bei Red Bull gejubelt wird, herrscht bei Mercedes eine gewisse Ratlosigkeit. Am Freitag sprach Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff vom besten FP1 des Jahres. Viel ist davon nicht übriggeblieben. Wohin der Vorsprung verschwunden ist, kann der Österreicher beim 'ORF' selbst nicht ganz beantworten: "Wir haben das über das Wochenende hergegeben. Wir hatten am Freitag ein richtig starkes Auto. Jetzt sind wir nicht mehr auf einen grünen Zweig gekommen." Zum Teil lag es aber an der Abstimmung des Mercedes-Boliden, wie Wolff erklärt: "Das ist alles ein Setup-Thema und wie man die Reifen ins richtige Fenster bekommt. Es hat entweder im ersten oder letzten Abschnitt gepasst, aber nie gemeinsam."

00:41 Uhr
Dr. Helmut Marko erleichtert
Auch Red-Bull-Motorsportchef Dr. Helmut Marko ist nach dem Qualifying eine Last von den Schultern gefallen. Zumal das Wochenende mit einem Rückstand von einer Sekunde im ersten Freien Training alles andere als gut begonnen hatte. Im Qualifying waren es aber die Mercedes-Piloten, die Probleme hatten. "Das interessiert mich überhaupt nicht. Wir haben aus unseren Fehlern gelernt und uns mit beiden Autos nach vorne gearbeitet. Gott sei Dank hat sich das bewahrheitet", so Helmut Marko gegenüber dem 'ORF'.

Qualifying in den USA - Ergebnis

00:34 Uhr
Pérez verpasst Hamilton nur knapp
Kommen wir nun zum dritten Fahrer im Bunde. Sergio Pérez zeigt bereits das gesamte Wochenende eine starke Vorstellung und konnte das auch ins Qualifying übertragen. letztlich fehlten nur wenige Tausendstel auf Position zwei. Der Mexikaner verrät, dass durchaus noch mehr drinnen gewesen wäre: "Es war sehr knapp. Unglücklicherweise war meine letzte Runde nicht so gut. Ich habe mich im ersten Sektor gesteigert, konnte dann aber keine Fortschritte mehr machen." Dabei hat laut Pérez auch der späte Regen eine Rolle gespielt: "Ich denke, der Regen hat mich etwas hart getroffen. Wir haben in den letzten zwei Kurven etwas Grip verloren."

00:26 Uhr
Hamilton würdigt Verstappen-Pole
Lewis Hamilton zeigt sich trotz Startplatz zwei erleichtert und sieht ein, dass gegen Max Verstappen heute kein Kraut gewachsen war. "Ich hatte etwas zu kämpfen. Diese Jungs sind unglaublich schnell", so Hamilton nach dem Qualifying." Ich war eigentlich ziemlich zufrieden mit meiner Runde, aber es gibt immer etwas, das du verbessern kannst. Das war alles, was wir hatten."

00:17 Uhr
Verstappen überglücklich
Nachdem Mercedes zuletzt immer stärker wurde, ist es heute Max Verstappen, der sich die Pole Position sichert. Dabei lief das Q3 nicht ganz optimal, wie der Niederländer verrät: "Die erste Runde im Q3 war nicht großartig. Auf der letzten Runde hat es im letzten Sektor zu regnen begonnen. Ich war mir nicht sicher, ob ich mich verbessern kann." Letzten Endes ist es ihm aber gelungen. Ganze zwei Zehntel konnte er Hamilton abknöpfen.

00:04 Uhr
Regen kommt
"Puh! Da hat es zu nieseln begonnen!", funkt Verstappen noch auf der Auslaufrunde.

00:02 Uhr
VERSTAPPEN HOLT POLE IN AUSTIN!
McLaren warnt noch plötzlich vor möglichem Platzregen in den ersten Kurven. Wenn er kommt. Mercedes eröffnet jedenfalls. Hamilton legt im Mittelsektor ordentlich nach, absolute Bestzeit. Und er bringt das über die Linie, jagt Perez einmal die Führung ab. Verstappen aber im ersten Sektor schneller. Und im Mittelsektor hat er noch immer Vorsprung. Und er holt Pole! Hamilton P2, Perez hat er noch geknackt. Der bleibt vor Bottas. Leclerc gräbt ebenfalls tief und springt vor auf P5. Dann Sainz, Ricciardo, Norris, Gasly und Tsunoda.

Samstag, 23.10.2021

23:57 Uhr
Q3: Der letzte Showdown
Bottas und Hamilton fahren sofort wieder raus. Gasly folgt, dann Ricciardo, Norris, Sainz, Leclerc, Tsunoda. Red Bull wartet wieder lange. Verstappen folgt spät, Perez folgt noch später. Noch 3 Minuten.

23:55 Uhr
Q3: Perez legt vor!
Im Q2 hatte er einen kleinen Durchhänger, aber der Auftakt in Q3 gehört wieder Sergio Perez! 1:33.180, er schlägt Verstappen um 19 Tausendstel! Bottas fehlen drei, Hamilton vier Zehntel. Sainz und Leclerc biegen knapp die McLaren von Ricciardo und Norris. Gasly und Tsunoda wie gesagt noch ohne Runde auf neuen Reifen. Aber kann Mercedes gleich mehrere Zehntel noch finden? 5 Minuten bleiben noch.

23:49 Uhr
Q3 - START
Die letzten 12 Minuten brechen an. Mit den Medium-Runden und den wenigen Runden in Q1 haben fast alle noch ausreichend frische Soft-Reifen für zwei Runs zur Verfügung. Hamilton, Bottas, Norris, Ricciardo, Leclerc, Sainz, Verstappen, Perez kommen alle auf neuen Soft gleich raus. Nur die AlphaTauris müssen auf gebrauchten Reifen loslegen.

23:45 Uhr
Startreifen der Top-10
Mit diesem Ergebnis hat die Mehrheit jetzt die Q3-Qualifikation auf Medium geschafft. Verstappen, Hamilton, Norris, Leclerc, Bottas, Perez, Gasly und Ricciardo zumindest. Tsunoda und Sainz werden auf dem Soft starten müssen.

23:42 Uhr
Q2 - ZIEL
Perez bessert mit sehr viel Vorsicht nach. 7 Zehntel Rückstand sind viel, das reicht nur für P7. Da lebt er gefährlich. Der Rest des Feldes beginnt die letzte schnelle Runde. Ricciardo springt nur vor auf P9, drückt Ocon auf den Schleudersitz und Tsunoda raus. Giovinazzi scheitert, P12. Ocon bleibt auf P10. Aber nicht lange - Tsunoda drückt ihn knapp raus. Damit ist Schluss: Ocon, Vettel, Giovinazzi, Alonso und Russell sind raus.

Pos.FahrerZeit
1Verstappen1:33.464
2Hamilton+ 0.333
3Norris+ 0.416
4Leclerc+ 0.464
5Bottas+ 0.495
6Sainz+ 0.662
7Perez+ 0.714
8Gasly+ 1.119
9Ricciardo+ 1.179
10Tsunoda+ 1.673

23:36 Uhr
Q2: Letzte Runden
Perez kommt bei leerer Strecke fünf Minuten vor Schluss schon wieder raus, auf seinem zweiten Satz Medium-Reifen. Er muss natürlich noch einmal. Hinter ihm folgt Ocon, er versucht es ein zweites Mal auf Medium. Sainz kommt, jetzt auch auf Medium, wie auch Giovinazzi, Ricciardo und Russell. Vettel und Tsunoda kommen auf Soft. Dann Norris auf einem zweiten Medium-Satz. Gasly hingegen auf Soft. But durchgemischt. Verstappen, Hamilton, Leclerc und Bottas warten.

23:32 Uhr
Q2: Verstappen klar vorne
Mit einer 1:33.464 ist die Verstappen-Bestzeit diesmal deutlich. Hamilton 0.333 Sekunden dahinter. Norris reiht sich auf P3 ein, Leclerc springt auf dem Medium vor auf P4. Bottas nur auf P5, Sainz trotz Soft nur auf P6 vor Gasly, Ocon, Tsunoda, Alonso. Ohne Zeit: Perez (der doch auf Medium fährt - erste Timing-Meldung war falsch) und Ricciardo, denen wurden die Zeiten wegen Track Limits gestrichen. Und auch Russell, Vettel, Giovinazzi. Noch 8 Minuten.

23:28 Uhr
Q2: Medium-Poker
Hamilton und Bottas kommen auf Medium. Natürlich. Verstappen ebenso. Dahinter folgen Ricciardo, Norris, Leclerc - die versuchen es auch auf Medium. Und Ocon, und Gasly. Dafür etwas überraschend Perez auf Soft. Sainz auch. Alonso, Tsunoda und Russell beginnen auf alten Soft-Reifen.

23:25 Uhr
Q2 - START
Mit diesem Feld geht es weiter. Jetzt mit zusätzlichem Fokus auf die Reifen. Wie immer gilt: Der Reifen der schnellsten Q2-Runde ist für die Top-10 der Startreifen. Und bei hohen Temperaturen und hoher Abnutzung will niemand auf Soft starten wollen. Allerdings bietet der Soft einen hohen Performance-Vorteil. Also werden wir aller Wahrscheinlichkeit nach die Top-Teams auf Medium sehen. Dahinter ist es deutlich offener. Wer wagt sich auf Soft, und riskiert ein schwieriges Rennen?

23:20 Uhr
Q1 - ZIEL
Leclerc springt auf neuen Reifen jetzt an die Spitze. Mercedes kann auf den alten Reifen nicht mehr zulegen, die sind nach einem Hitzezyklus durch. Gasly springt vorbei, übernimmt P7. Für P8 und P9 reicht es aber bei Mercedes. Vettel auf 10, dann Tsunoda, Russell, Ocon, Alonso, Giovinazzi (trotz Dreher auf seiner letzten Runde). Raus: Stroll, Latifi, Räikkönen, Schumacher und Mazepin.

Pos.FahrerZeit
1Leclerc1:34.153
2Verstappen+ 0.199
3Perez+ 0.216
4Ricciardo+ 0.254
5Norris+ 0.398
6Sainz+ 0.405
7Gasly+ 0.414
8Hamilton+ 0.426
9Bottas+ 0.437
10Vettel+ 1.128

23:15 Uhr
Q1: Mercedes fährt wieder raus
Zwar auf den gebrauchten Reifen vom ersten Run, aber so ganz sicher fühlt man sich hier wohl noch nicht. Verstappen, Perez, Ricciardo, Norris und Sainz bleiben als einzige Fahrer zum Abschluss an der Box, um einen Soft-Reifensatz zu sparen.

23:13 Uhr
Q1: Red Bull legt nach
Red Bull hängt aber als einziges Team auf dem ersten Reifensatz jetzt noch eine zweite Runde an. Verstappen holt sich P1 mit 1:34.352 zurück, Perez übernimmt 0.017 Sekunden dahinter P2. Der Rest des Feldes ist schon zurück an der Box. Noch 4 Minuten.

23:12 Uhr
Q1: Ricciardo führt, Vettel flucht
Der erste Schlagabtausch ist vorbei - und endet mit einer Überraschung. Ricciardo bringt nämlich Verstappen zu Fall und übernimmt mit 1:34.407 die Führung. Norris schiebt sich auf P3, Sainz P4, Perez P5. Bottas und Hamilton plötzlich nur mehr auf 6 und 7. Dahinter Gasly, Leclerc, Tsunoda, Vettel (der auf seiner Runde auf einem Haas im ersten Sektor aufläuft - "was für ein Idiot!"), Giovinazzi, Stroll, Russell, Ocon. Raus momentan: Alonso, Latifi, Schumacher. Mazepin und Räikkönen überhaupt noch ohne Zeit, ihnen wurden Runden gestrichen.

23:06 Uhr
Q1: Red Bull legt vor
Erst langsam zeigen sich die Fahrer auf der Strecke. Verstappen markiert mit 1:34.521 die erste Benchmark, Perez liegt 0.054 Sekunden dahinter. Aber fast das ganze Feld befindet sich jetzt noch in einer Aufwärmrunde. Noch 12 Minuten.

23:00 Uhr
Q1 - GRÜN
Wir starten ins Qualifying, mit Stroll, Schumacher und Mazepin, und bei 29 Grad Luft- und 37 Grad Streckentemperatur. Und wir halten noch fest: Alonso, Vettel und Russell haben eine Motorstrafe, müssen fix von ganz hinten losfahren und werden daher wohl nicht besonders viel zeigen. Valtteri Bottas hat nur fünf Strafplätze, der wird natürlich alles geben.

22:59 Uhr
Setup-Weg zurück
"Wir haben ein bisschen was probiert, mit dem Setup, aber am Ende werden wir wohl wieder auf Freitag ändern", kommentiert noch Toto Wolff beim ORF. Und kündigt an: Sie haben noch Motorleistung in der Hinterhand. Dr. Helmut Marko kurz darauf: "Wir haben vom Setup wieder einen Schritt nach vorne gemacht." Und bestätigt - er rechnet mit mehr Mercedes-Motorleistung.

22:52 Uhr
JETZT LIVE: Das Qualifying
Wir berichten natürlich wie immer live im ganz oben verlinkten Ticker vom Qualifying. Dort findet ihr auch die Positionen und Zeiten aller Fahrer, neben dem Live-Kommentar im Minutentakt.

+++ Formel 1 USA: 3. Freies Training im Bericht +++

22:47 Uhr
Letzte Setup-Umbauten
Unter anderem steht noch der Mercedes von Lewis Hamilton in den letzten Minuten vor dem Qualifying aufgebockt in der Garage. Nicht verwunderlich - mit dem Handling des W12 war er im Training gar nicht zufrieden. Grip am Heck fehlte. Das ging aber nicht nur ihm so, mehrere Fahrer beklagten sich darüber. Bei steigenden Temperaturen - 37 Grad Strecke, so heiß wie noch nie an diesem Wochenende - wird die Jagd nach dem Setup-Sweetspot schwierig, erst recht mit gleichzeitig anhaltendem Wind.

22:40 Uhr
Tattoo-News
Zak Brown will wohl kein Cyril Abiteboul sein - und hat sich hier in Austin schon gemeinsam mit Daniel Ricciardo zum Tätowierer begeben. Jetzt ist der Monza-Sieg auf dem Arm des Motorsportchefs verewigt.

22:35 Uhr
Late-Night-Qualifying
Warum sind wir heute eigentlich so spät dran? 23:00 Uhr Startzeit, vor Ort entspricht das 16:00 Uhr. Ganz einfach: An der Strecke gibt es dieses Jahr wieder die schon fast traditionellen Konzerte, heute mit Billy Joel. Damit die Zuschauer direkt von der Strecken-Action zur Musik kommen, wurde das Qualifying spät angesetzt.

22:30 Uhr
Mercedes-Serie in Gefahr
Austin gehört übrigens zu jenen Strecken im Formel-1-Kalender, auf dem Mercedes seit dem Beginn der Hybridära im Qualifying ungeschlagen ist. Sechs Poles in Serie sind das. Heute könnte diese Serie reißen - schon allein, weil man mit Hamilton nur ein Eisen im Feuer hat. Wie gut der aber in Q3 auf der alles entscheidenden Runde ist - nun, dazu müssen wir kaum was sagen. Die Pace scheint das Auto für die Pole jedenfalls zu haben.

22:18 Uhr
Heißes Qualifying
Das Qualifying steht in etwas weniger als einer Stunde an. Dabei dürfte es nicht nur auf der Strecke, sondern auch bei den Außentemperaturen heiß hergehen. Zwar nimmt diese bis zum Beginn der Qualifikation leicht ab, dennoch sollen um 16:00 Uhr Ortszeit 27 Grad Celsius gemessen werden. Hinzu kommt eine extrem hohe Luftfeuchtigkeit von über 50 Prozent - eine regelrechte Hitzeschlacht.

22:05 Uhr
Russell auf einer Mission
Vor kurzem kam ja endlich der heiß ersehnte neue James-Bond-Film in die Kinos. Beim Anblick von 007 könnte fast davon ausgegangen werden, dass es keinen cooleren Menschen als den britischen Spezialagenten gibt. Williams Racing kontert allerdings: Mit einer Sonnenbrille und einem ernsten Gesichtsausdruck wirkt es vor dem Qualifying fast so, als wäre auch George Russell auf einer Mission. Dabei muss der Brite beim USA-Rennen nach einer Motorenstrafe so oder so von ganz hinten starten. Nun ja, den Preis für das coolste Foto des Wochenendes hat sich George Russell trotzdem gesichert:

21:58 Uhr
Die besten FP3-Fotos
Das dritte Freie Training war von einem Hin und Her gekennzeichnet. Mal konnte Mercedes, mal Red Bull mit Bestzeiten nachlegen. In unserer Samstags-Galerie findet Ihr die besten Bilder des dritten Freien Trainings:

21:46 Uhr
WM-Rivalen im Track-Limit-Pech
Auch in dieser Session wurden Runden aufgrund der Track Limits gestrichen. Dazu gehört auch die schnellste Runde von Max Verstappen - die 1:34.383 wäre über drei Zehntel schneller gewesen als die eigentliche Bestzeit von Sergio Pérez. Lewis Hamilton verlor seine schnellste Zeit ebenfalls durch die Track Limits. Grundsätzlich haben die Track-Limits-Vergehen im Vergleich zum Freitag aber abgenommen. 13 gestrichene Rundenzeiten kamen im FP3 zusammen. Präferenzen gibt es da aber nicht. Nach Kurve nein wurde die Strecke siebenmal verlassen, nach Kurve 19 lediglich sechsmal.

21:40 Uhr
NASCAR-Ricciardo in der Galerie
Neben diesem Video haben wir aber noch eine extra Galerie mit reichlich Fotos zusammengestellt, die diesen besonderen Moment von Ricciardo festgehalten haben:

21:35 Uhr
Daniel Ricciardo im NASCAR-Boliden
Vielleicht habt Ihr es vorhin schon in unsere Bildergalerie mitbekommen: Daniel Ricciardo durfte vor dem dritten Freien Training einige Kilometer im 1984er Boliden von NASCAR-Legender DALE Earnhardt absolvieren. Dieser befindet sich im Besitz von McLaren-Boss Zak Brown, der dem Australier verprochen hatte, das historische Rennauto im Falle seines ersten Podiums pilotieren zu dürfen. Dieses Versprechen hat Brown nach dem Sieg Ricciardos in Monza nun eingelöst. Wie ginge so etwas besser, als vor einer tosenden amerikanischen Kulisse.

21:21 Uhr
Nächste Session: Qualifying
Die Trainingssessions in Austin sind nun beendet. Nun steht uns in den USA also das Qualifying bevor. Um Punkt 23:00 Uhr (MESZ) soll der Kampf um die Pole Position über die Bühne gehen. Bis dahin versorgen wird Euch mit den wichtigsten Informationen. Dranbleiben lohnt sich also!

3. Freies Training in USA - Ergebnis

21:12 Uhr
Red Bull wiedererstarkt
Nachdem es für Red Bull im ersten Freien Training noch düster aussah und Verstappen auf die Bestzeit von Valtteri Bottas insgesamt fast eine Sekunde fehlte, konnte Red Bull sich wieder zurückarbeiten und hat das nun im dritten Freien Training bestätigt. Mercedes war auf den Geraden allerdings langsamer als gestern. Wirkliche Klarheit werden wir also erst im Qualifying haben, wenn jeder seine wahre Pace zeigt. Es bleibt also spannend!

20:01 Uhr
FP3 - Ziel
Das dritte Freie Training ist beendet und so macht Sergio Pérez da weiter, wo er am Freitag aufgehört hat. Der Mexikaner dreht wie im zweiten Freien Training die schnellste Rundenzeit der Session. Carlos Sainz wird Zweiter, Verstappen Dritter. Dahinter folgen: Lando Norris, Valtteri Bottas, Lewis Hamilton, Daniel Ricciardo, Pierre Gasly, Charles Leclerc und Esteban Ocon.

20:59 Uhr
Mercedes verlangsamt?
Red Bull hat aktuell leicht die Nase vorne. Auf den Geraden ist Mercedes allerdings um die sieben km/h lansgamer als noch am Freitag. Haben Lewis Hamilton und Valtteri Bottas gegen Red Bull also noch etwas in der Hinterhand?

20:57 Uhr
Hamilton-Zeit gestrichen
Kurz darauf schiebt sich Hamilton im Mercedes auf Position eins in der Zeitentabelle. Aber auch seine Runde wird wieder gestrichen. In diesem Fall waren es die Track Limits bei Kurve, die dem Briten zum Verhängnis wurden. Die aktuellen Top-3 lauten also: Sergio Pérez, Carlos Sainz und Max Verstappen.

20:54 Uhr
Red-Bull-Doppelführung
Max Verstappen fährt über die Ziellinie und sorgt mit einer neuen Bestzeit für eine Red-Bull-Doppelführung. Aber nur für kurze Zeit: Nach kurve 19 ist der Niederländer mit allen vier Rädern über die weiße Linie am Streckenrand gefahren und so wird die Verstappen-Runde wieder gestrichen. Die Pérez-Zeit bleibt also vorne.

20:50 Uhr
Pérez wieder am schnellsten
Die Zeitenjagd in den USA geht weiter. Jetzt schiebt sich mit Sergio Pérez wieder ein Red-Bull-Pilot an die Spitze. Auch Daniel Ricciardo absolviert im McLaren einen neuen Versuch. Im Mittelsektor lässt der Australier aber viel Zeit liegen und so reicht die 1:35.345 nur für die sechstschnellste Rundenzeit der bisherigen Trainingssession.

Auch Daniel Ricciardo tritt an diesem Wochenende mit einem ganz besonderen Helmdesign an - Foto: LAT Images

20:46 Uhr
Hamilton & Leclerc unzufreiden
Lewis Hamilton und Charles Leclerc sind nicht ganz zufrieden mit ihrer Hinterachse. Der Monegasse kann sich kurze Zeit auf Position sechs schieben, wird dann aber wieder zurückgereicht, da die Runde aufgrund eines Track-Limits-Vergehen gestrichen wird.

20:44 Uhr
Sainz vorne
Jetzt kann aber doch ein Fahrer Verstappen von Position eins in der Zeitentabelle verdrängen. Carlos Sainz gelingt im Ferrari zwar keine absoluten Bestzeiten in den Sektoren, ist mit seiner Runde letzten Ende dann aber doch ein Zehntel schneller als Max Verstappen. Kurz darauf absolviert McLaren-Pilot Lando Norris einen schnellen Versuch und dreht die bisher insgesamt drittschnellste Zeit.

Carlos Sainz hat im FP3 weniger Probleme als Ferrari-Teamkollege Charles Leclerc - Foto: LAT Images

20:40Uhr
Bottas mit neuem Versuch
Valtteri Bottas ist unterdessen mit neuen weichen Reifen auf die Strecke gefahren und nochmal auf Zeitenjagd gegangen. Der Finne kann sich damit auf Position zwei verbessern und liegt mit seiner Zeit innerhalb einer Zehntelsekunde hinter Verstappen.

20:39 Uhr
Alonso bekommt neuen Motor
Der nächste Pilot erhält eine Startplatzstrafe: Fernando Alonso bekommt einen neuen Verbrennungsmotor sowie weitere Motorenelemente wie die MGU-K oder einen neuen Turbolader. Beim A521 des Spaniers wird zudem der insgesamt neunte Auspuff eingebaut. Zusammengefasst: Wie Sebastian Vettel und George Russell muss Alonso das Rennen am Sonntag vom letzten Startplatz in Angriff nehmen.

20:31 Uhr
FP3 - GELB: Russell
An ähnlicher Stelle ist es nun George Russell in seinem Williams, der im Bereich der schnellen Kurven vier, fünf und sechs das Heck verliert und quer über den Asphalt rutscht. Auch er steuert nun langsam die Box an.

20:27 Uhr
FP3 - GELB: Bottas
Valtteri Bottas ist auf einem weiteren schnellen Versuch unterwegs, als sich der Finne jedoch im Ausgang von Kurve sieben plötzlich wegdreht und eine gelbe Flagge verursacht. Bottas kann seine Zeit damit nicht verbessern und außerdem sind seine Soft-Reifen nun komplett hinüber.

20:25 Uhr
Verstappen schneller als Hamilton
Jetzt ist Max Verstappen an der Reihe. Im ersten Sektor fehlt Verstappen nicht viel auf die Hamilton-Zeit. Der zweite Sektor scheint Red-Bull-Land zu sein: Wie Teamkollege Pérez ist Verstappen hier deutlich schneller als Hamilton. Letzten Endes steht eine 1:35.207 zu Buche. Das ist eine neue Bestzeit und um über drei Zehntel schneller als die Runde von Hamilton.

20:22 Uhr
Bottas-Zeit gestrichen
Lang hält die schnellste Runde von Pérez allerdings nicht: Wenig später schiebt sich Valtteri Bottas an die Spitze der Zeitentabelle und kurz darauf legt Hamilton auch mit einer 1:35.571 nach. Die Runde von Valtteri Bottas wird aufgrund der Track Limits jedoch gestrichen.

20:20 Uhr
Pérez vorne
Jetzt macht sich Sergio Pérez im Red Bull bereit für einen schnellen Versuch. Im ersten Sektor fehlt dem Mexikaner eine Zehntelsekunde. Im zweiten Sektor dagegen kann Pérez eine absolute Bestzeit fahren, ehe er im letzten Abschnitt eine neue Bestzeit über die Linie bringt. Das Polster zu Hamilton: 18 Hundertstel.

20:17 Uhr
Hamilton-Bestzeit
Lewis Hamilton haut auf den weichen Pirellis direkt eine 1:35.814 heraus. Das ist die schnellste Runde des bisherigen Wochenendes. Zum Vergleich: Die beste Zeit des gestrigen Tages war eine 1:35.874 von Valtteri Bottas im ersten Freien Training.

20:12 Uhr
Hamilton auf Softs
Langsam kommt Bewegung in diese Angelegenheit. Lewis Hamilton probt zunächst ebenfalls einen Start und ist nun auf der Strecke. Hamilton ist auf frischen Softs unterwegs, während Vettel seine ersten Runden auf den Mediums dreht. Jetzt fahren auch die beiden Haas-Piloten Mick Schumacher und Nikita Mazepin auf die Strecke, um ihre ersten Kilometer des Tages in den Asphalt zu brennen.

20:08 Uhr
Alonso auf der Strecke
Der nächste Altmeister macht sich an der Boxenausfahrt bereit und fährt mit einem Probestart auf die Strecke. Die Rede ist von Fernando Alonso. Der Spanier erlebte mit ein paar Drehern einen turbulenten Freitag. Seinen Boliden musste er im FP2 aufgrund eines Defekts sogar abstellen. Nach den ersten Kilometern scheint jetzt aber alles einwandfrei zu funktionieren. Alonso ist auf Softs unterwegs.

20:05 Uhr
Vettel Alleinunterhalter
Folgende Piloten sind aktuell unterwegs: Sebastian Vettel. Dabei bleit es zunächst auch. Alle anderen Fahrer und Teams lassen sich noch etwas Zeit. Im dritten Freien Training allerdings nicht ungewöhnlich. Schon bald dürften die nächsten Autos auf die Strecke fahren.

Sebastian Vettel ist als erster Fahrer auf die Strecke gefahren - Foto: LAT Images

20:01 Uhr
FP3 - GRÜN
Es kann losgehen! Die Ampel am Ende der Boxengasse ist nun grün und damit dürfen die Piloten auf die Strecke fahren. Einige Fahrer wie Lando Norris oder Carlos Sainz gehen es noch ruhig an und sitzen noch nicht in ihren Boliden. Im Hintergrund sind aber die ersten Motoren zu hören. Sebastian Vettel ist der erste Pilot, der auf die Strecke fährt.

19:58 Uhr
FP3 geht gleich los!
In wenigen Minuten beginnt das dritte Freie Training in Austin. In Sachen Wetter sieht es am Samstag ähnlich aus wie noch am Freitag. Lediglich ein paar Wolken mehr sind am Himmel zu sehen. Über 30 Grad Celsius heiß soll es heute zudem werden. Red Bull oder Mercedes - Wer kann damit am besten umgehen?

19:51 Uhr
Die besten Bilder des Samstags
Der Formel-1-Tag ist zwar noch jung, dennoch ist in Austin einiges passiert. Wir haben die besten Fotos in einer Galerie zusammengetragen:

19:41 Uhr
Basketball-Skills in der Formel 1
Obwohl Motorsport in den USA großgeschrieben wird, spielt hier natürlich auch Basketball eine tragende Rolle. Vor allem in Texas. An diesem Wochenende durften sich die Formel-1-Piloten neben Basketball-Legende Chris Bosh also auch beim Werfen von ein paar Körben probieren. Der ein oder andere Pilot scheint echt Talent zu haben. Auch Charles Leclerc, der sich dann aber doch einen ziemlich großen Fail leistet.

19:36 Uhr
Track Limits
Bei den Ausgängen von Kurve neun und 19 gelten bekanntermaßen unsere geliebten Track Limits. Gestern wurde die Strecke an diesen Stellen bereits einige Male verlassen und so kamen viele gestrichene Rundenzeiten zusammen. Insgesamt 50 Zeiten wurden am Freitag gestrichen. Da es sich dabei aber erst um die Freien Trainings gehandelt hat, war es für die Fahrer und Teams halb so wild.

19:31 Uhr
Alle Sessions im Ticker
Red Bull konnte im zweiten Freien Training am Freitag nach einem schwachen FP1 gegen Mercedes zurückschlagen. Doch wer macht in der Generalprobe den besseren Job und wie schlagen sich McLaren und Ferrari im Kampf um den dritten WM-Rang. Wir werden mit unserem Live-Ticker über die Themen des Samstags berichten und Euch die wichtigsten News und Stimmen liefern. Hier verpasst Ihr also nichts!

19:30 Uhr
Tag der Wahrheit in Austin
Guten Abend und herzlich willkommen im Live-Ticker zum USA-Rennwochenende. Heute wird es richtig ernst. Um 20:00 Uhr (MESZ) steht das dritte Freie Training an, ehe am späten Abend um 23:00 Uhr das Qualifying folgt. Der Zeitplan des gesamten Wochenendes im Detail findet Ihr hier: