Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1, Hamilton besorgt: Verstappen hat Weltmeister-Auto

Lewis Hamilton geht mit Vorsprung in den Großen Preis von Spanien. Doch der Mercedes-Pilot fürchtet: Wenn Red Bull keine Fehler mehr macht, wird es schwer.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Lewis Hamilton hätte sich kaum einen besseren Beginn für die Formel-1-Saison 2021 vorstellen können. Zwei Siege in den ersten drei Rennen, nachdem Mercedes bei den Testfahrten nur die zweite Geige spielte, machen Hoffnung. Doch das Duell mit Max Vertappen bereitet Lewis Hamilton Kopfzerbrechen.

Hamilton: Können uns nicht auf Fehler verlassen

Beim Großen Preis von Portugal zeigte Lewis Hamilton mal wieder eine Vorstellung der Meisterklasse. Vom dritten Platz aus benötigte Lewis Hamilton weniger als 20 Runden um die Rennführung zu erobern, dem Rennen in Portimao seinen Stempel aufzudrücken und so seine WM-Führung auf acht Zähler auszubauen.

Doch in diese Position kam der siebenfache Weltmeister nur, weil Max Verstappen an entscheidenden Momenten des Rennwochenendes die Streckenlimits missachtet hatte und deshalb sowohl die Pole als auch die schnellste Rennrunde verlor. Am Ende stand Hamilton zwar sein 97. Sieg in der Königsklasse zu Buche. Das Rennen hätte aber auch anders ausgehen können.

Rauswurf bei Mercedes? Bottas schießt zurück: "Bulls**t!": (07:27 Min.)

Genau das bereitet Hamilton Sorge. Im Moment führt er zwar den Titelkampf an, wenn Red Bulls Toppilot und sein Team allerdings diese Fehler in den Griff bekommen, fürchtet er, dass Mercedes schnell wieder ins Hintertreffen geraten kann. "Wir können uns nicht auf Fehler der Konkurrenz verlassen", mahnte Hamilton.

Was die reine Wagen-Performance angeht, sieht er den RB16B im Vorteil gegenüber seinem Arbeitswagen. "Max hat ein ohne Zweifel ein Weltmeister-Auto und sitzt in einem Weltmeister-Team, welches in dieser Saison seinen Auftrag durchziehen kann, falls wir unseren Job nicht erledigen", prophezeite Hamilton.

Hamilton und Mercedes mit Erfahrungs-Vorsprung

Dass Hamilton nach drei Rennen dennoch die WM anführt, erklärt sich der Weltmeister durch einen Vorteil, der für seinen Rennstall spricht: Erfahrung. Der Brite analysierte: "Die Erfahrung hilft uns definitiv. Wir dürfen aber in diesem engen WM-Kampf keine Fehler machen und auch die Zuverlässigkeit wird ein Schlüssel-Element sein."

Trotz seiner Sorge darüber, dass Max Verstappen im Red Bull mit besserem Material kämpfen kann als er selbst, freut sich Lewis Hamilton auf einen Zweikampf um den Weltmeister-Titel. "Die ersten Rennen waren unglaublich, wir hatten einige gute Kämpfe und es wird spannend mehr von ihnen [Red Bull] zu sehen".

GP von Spanien: Hamilton gegen Verstappen, Teil 4?

Sehen wir auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya das nächste Kapitel des Duells Hamilton gegen Verstappen? In der Vergangenheit befand sich Spanien klar in der Hand von Mercedes. Lewis Hamilton greift an diesem Wochenende beim Großen Preis von Spanien nach seinem fünften Barcelona-Sieg in Serie, seinem sechsten insgesamt, womit er den Rekord von Michael Schumacher einstellen würde.

2016 blieb Lewis Hamilton das letzte Mal der Schritt aufs oberste Stockerl in Barcelona versagt, nachdem er auf der ersten Runde mit Nico Rosberg kollidiert war. Damals staubte Max Verstappen beim Red-Bull-Debüt seinen ersten Formel-1-Sieg ab.


Weitere Inhalte: