Motorsport-Magazin.com Plus
Tipp
Formel 1

Formel 1 2021 live: Stream, TV-Programm, Baku-Zeitplan

Die Formel 1 2021 live im TV: Fernseh- und Livestream-Optionen von Sky, RTL, ORF, ServusTV & SRF im großen TV-Programm-Guide. Aktuell: Rennen in Baku.
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - In Sachen TV-Übertragung der Formel 1 bleibt im deutschsprachigen Raum 2021 kaum ein Stein auf dem anderen. RTL zeigt nur noch vier Rennen der Königsklasse des Motorsports live im Free-TV, alles gibt es nur bei Sky im Pay-TV - oder für Bestandskunden des Livestream-Angebots F1 TV Pro. In Österreich teilen sich der ORF und ServusTV im Hinblick auf das TV-Programm die Live-Übertragungen im frei empfangbaren Fernsehen. In der Schweiz bleibt rund um den SRF alles wie gehabt.

Um bei all den Änderungen nicht den Überblick zu verlieren, liefert Motorsport-Magazin.com den ultimativen TV-Guide zur Formel-1-Saison 2021 - inklusive Zeitplan zum aktuellen Wochenende mit Training, Qualifying und Rennen.

Formel-1-Rennen in Baku 2021 im TV und Live-Stream

Vor der allgemeinen TV-Übersicht 2021 starten wir mit den aktuellen Infos und Liveübertragungen zum bevorstehenden Formel-1-Wochenende in Aserbaidschan. Das sechste Saisonrennen ist in Deutschland nicht im Free TV zu empfangen. Der Aserbaidschan-GP läuft nur live bei Sky. In Österreich ist beim Aserbaidschan-GP der ORF an der Reihe. ACHTUNG: In Baku verschiebt sich der Zeitplan verglichen mit Europa-Rennen um eine Stunde nach vorne. (mehr Details unten).

Wo läuft die Formel 1 2021 live im TV & Stream?: (10:32 Min.)

Wie gewohnt bieten F1 TV Pro und die TV-Sender Streaming-Möglichkeiten über das Internet an. Allerdings sind diese über Geosperren auf das jeweilige Land beschränkt.

Hier kommt die Übersicht zu Zeitplan, Livestream und Live-TV für die Trainings am Freitag, das Qualifying am Samstag und das Rennen am Sonntag.

Formel 1 Baku 2021: TV-Programm und Zeitplan

Donnerstag:
11:30 Uhr: Fahrer-Pressekonferenz (LIVE: Sky)

Freitag:
08:25 Uhr - 09:10 Uhr: Formel 2 - Training (LIVE: Sky, F1 TV Pro)
10:30 Uhr - 11:30 Uhr: 1. Freies Training (LIVE: Sky, F1 TV Pro, ORF 1)
12:00 Uhr: Teamchef-Pressekonferenz (LIVE: Sky)
12:30 Uhr - 13:00 Uhr: Formel 2 - Qualifying (LIVE: Sky, F1 TV Pro)
14:00 Uhr - 15:00 Uhr: 2. Freies Training (LIVE: Sky, F1 TV Pro, ORF 1)

Samstag:
09:25 Uhr - 10:15 Uhr: Formel 2 - 1. Rennen (LIVE: Sky, servustv.com, F1 TV Pro)
11:00 Uhr - 12:00 Uhr: 3. Freies Training (LIVE: Sky, F1 TV Pro, ORF 1)
14:00 Uhr: Qualifying (LIVE: Sky, F1 TV Pro, ORF 1, SRFinfo)
15:40 Uhr - 16:30 Uhr: Formel 2 - 2. Rennen (LIVE: Sky, servustv.com, F1 TV Pro)

Sonntag:
10:45 Uhr - 11:50 Uhr: Formel 2 - 3. Rennen (LIVE: Sky, servustv.com, F1 TV Pro)
14:00 Uhr: Rennen (LIVE: Sky, F1 TV Pro, ORF 1, SRF2/SRFinfo - Re-Live: ServusTV, 16:30 Uhr)

Formel 1 2021 im Livestream: F1 TV Pro & Sender-Streams

Neben den linearen Möglichkeiten im Fernsehen bieten alle Sender auch Live-Streams und/oder Lösungen per App an. Das ist bei Sky genauso möglich wie bei RTL (tvnow.de; n-tv.de), ServusTV mit servustv.com, ORF (TVThek) und SRF. Sämtliche Streaming-Optionen sind dabei mit einer Geosperre versehen, also im Ausland nicht verfügbar. Eine Ausnahme bildet SkyGO. Ansonsten funktioniert der Zugriff aus dem Ausland regulär einzig im Grenzgebiet.

Als Möglichkeit für einen Live-Stream steht abseits dessen weiterhin das Angebot der Formel 1 selbst zur Verfügung. F1 TV Pro kann wegen der Exklusivrechte für Sky in Deutschland allerdings nicht neu gebucht werden. Einzig Bestandskunden wird der Zugriff weiterhin ermöglicht. In Österreich und der Schweiz kann der Livestream hingegen weiterhin regulär neu gebucht werden.

Formel 1 2021 in Deutschland: Sky & viermal RTL

In Deutschland gibt es die Formel 1 ab 2021 nicht länger vollständig und gratis im Free-TV zu sehen. Ganz im Gegenteil: Einzig durch eine Sublizenz strahlt RTL zumindest noch vier Rennen live im frei empfangbaren Fernsehen aus. Dabei handelt es sich um die Rennen in Imola, Barcelona, Monza und Sao Paulo. Erhalten hat der Kölner Sender die Sublizenz nach seinem eigentlichen Formel-1-Aus Ende 2020 von Sky Deutschland.

Der Bezahlsender aus Unterföhring bei München hat sich ab dieser Saison langfristig die exklusiven TV-Rechte an der Formel 1 in Deutschland gesichert. Wie gewohnt, aber jetzt in 19 Fällen auch exklusiv, zeigt der Pay-TV-Sender alle Sessions des Wochenendes live. Zu den Trainings, Qualifyings und Rennen der Formel 1 gesellen sich auch sämtliche Sessions der Formel 2, Formel 3 und des Porsche Supercups. Sky bietet verschiedene Empfangsarten und Pakete unterschiedlicher Preisklassen.

Als Moderator fungiert weiter Peter Hardenacke, Reporterin bleibt Sandra Baumgartner, Kommentator Sascha Roos. Als Experten verpflichtete Sky neben Ralf Schumacher auch Nico Rosberg und Timo Glock. Das RTL-Team bleibt bei dem Teilzeit-Comeback des Senders wie gewohnt. Florian König, Heiko Wasser, Kai Ebel und Christian Danner versorgen die Zuschauer mit allen nötigen Infos. Als Experte fungieren mitunter Ralf Schumacher und Nico Hülkenberg. Gezeigt werden ausschließlich die Rennen, nicht Trainings und Qualifying.

Neben RTL haben sich auch die öffentlich-rechtlichen Sender mit dem Rechteinhaber Sky über eine Zusammenarbeit geeinigt. Demnach werden die ARD (Sportschau) und das ZDF (Sportreportage) - wie bisher gewohnt - am Sonntagnachmittag (in der Regel um 17:10 Uhr im ZDF und ab 18:30 Uhr in der ARD) in einer Zusammenfassung über die noch kommenden GP-Rennen 2021 berichten.

Formel 1 2021 in Österreich: ServusTV & ORF im Wechsel

Ein ähnlich großer Umbruch erfolgt in Österreich. Dort sendet nicht länger der ORF allein, sondern teilt sich bis 2023 die Live-Berichterstattung von der Formel 1 im Free-TV zu gleichen Teilen mit ServusTV. Der Red-Bull-Sender (zuvor schon MotoGP) erweitert damit sein Motorsportportfolio drastisch. Live zu sehen seien werden auf beiden Sendern jeweils zwölf Rennen, wobei der Österreich GP von beiden Heimsendern übertragen wird. Den genauen Sendeplan gibt's hier:

ServusTV zeigt ähnlich wie Sky - aber kostenlos - sämtliche Sessions live. Hier gilt das allerdings nur für die Formel 1. Bei Formel 2, Formel 3 und Porsche Supercup begnügt man sich mit den Rennen auf servustv.com. Der ORF zeigt - anders als in den Jahren zuvor - alle Sessions live. Noch dazu warten beide Sender mit einer eigenen F1-Show zur Analyse auf - ServusTV immer, der ORF dann, wenn man gerade nicht live überträgt. Zusätzlich bietet ServusTV am Abend nach den Rennen Wiederholungen an, wenn der ORF an der Reihe ist. Diese gibt es zunächst online, kurz darauf auch im linearen TV.

Diese Show wird von dem bewährten Kommentatoren-Duo Ernst Hausleitner und Alexander Wurz moderiert, als Experten und Expertinnen sollen Nachwuchsfahrer und - vor allem - Nachwuchsfahrerinnen aus Österreich fungieren. Bei ServusTV moderiert Andrea Schlager, bislang MotoGP, mit Christian Klien. Andreas Gröbl kommentiert - mit Nico Hülkenberg! Freitags stößt auch noch Philipp Eng dazu. Hinter den Kulissen zieht Tanja Bauer, vormals Sky, die Fäden.

Formel 1 2021 in der Schweiz: SRF in gewohnter Manier

Einzig in der Schweiz herrscht weiterhin Konstanz. Mindestens bis 2022 ist die Formel 1 frei empfangbar im SRF zu sehen. Wahlweise auf SRF2 oder SRFinfo zeigt der öffentlich-rechtliche Sender allein Qualifyings und Rennen live. Michael Stäuble kommentiert, Marc Surer bleibt Experte.

Formel 1: Live-Ticker von Motorsport-Magazin.com

Die perfekte Ergänzung zum TV-Bild oder unterwegs ist der Live-Ticker von Motorsport-Magazin.com, mit dem ihr keine Entscheidung auf der Strecke verpasst. Einfach reinklicken.

Formel 1: App von Motorsport-Magazin.com

Wer viel unterwegs ist, ist mit der kostenlosen App von Motorsport-Magazin.com perfekt aufgestellt. Diese gibt es sowohl für alle Android-Geräte als auch für iOS-Systeme von Apple.

Formel 1-News, Live-Ticker, Videos und mehr: Hol Dir unsere App: (00:34 Min.)


Weitere Inhalte: