Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1 Ticker-Nachlese Abu Dhabi: Stimmen zu den Trainings

Das war der Formel-1-Freitag in Abu Dhabi. Mick Schumacher debütiert im 1. Freien Training. Bottas holt Bestzeit, Räikkönen brennt ab. News im Ticker.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

+++ Hier geht es zum Live-Ticker vom Samstag +++

19:21 Uhr
Das war der Freitag
Wir verabschieden uns für heute. Weiter geht es morgen, mit dem letzten Qualifying der Saison 2020. Wir sind natürlich weiter live dabei, um 11:00 Uhr startet der Tag mit dem 3. Freien Training und um 14:00 Uhr folgt das Qualifying.

18:57 Uhr
Alonso-Reifen
Beim Thema Reifen können wir auch noch über Fernando Alonsos Reifen an seinem V10-Renault berichten. Er greift dafür auf die Driver-Academy-Reifen von Pirelli zurück. Davon gibt es drei Mischungen, heute war er auf Medium unterwegs. Aber morgen kommt der Soft dran.

18:52 Uhr
2021er-Reifen
Deutlich stiller waren alle heute beim Thema Reifen 2021. "Fühlten sich okay an", meint Pierre Gasly. "Natürlich wussten wir ein bisschen mehr und haben versucht, das Auto an sie anzupassen." Kimi Räikkönen findet, dass es nicht viel zu sagen gibt: "Es waren nur acht Runden, und das fühlte sich okay an. Schwer zu sagen, wie es wird, wenn wir sie ernsthaft benutzen. Aber grundsätzlich ist nichts falsch an ihnen."

18:04 Uhr
Feuer-Kimi entspannt
Noch ein Wort von unserem etwas erhitzten Iceman. War er wirklich erhitzt? Natürlich nicht. Da braucht es schon mehr als ein kleines Motorfeuer: "Da war nichts Furchterregendes dran. Nur schade, dass es anfängt zu brennen, und dann wird das natürlich alles unschön durch den Versuch zu löschen." Was genau schief ging, kann Kimi noch nicht sagen: "Ich werde nicht spekulieren. Sicher, es ging was kaputt, hoffentlich nur Verkleidung. Natürlich war es ein anderer Motor und ein anderes Getriebe als das, mit dem wir morgen fahren. Nur eben mehr Arbeit für die Jungs."

Teurer Freitag für Alfa - Foto: LAT Images

17:22 Uhr
Sainz um Reifen besorgt
Zwar ist ein McLaren unter die Top-5 gekommen, aber der zweite - Carlos Sainz - macht sich nach einem zwölften Platz um die Single-Lap-Pace Sorgen: "Das grundsätzliche Gefühl im Auto war von Beginn an besser, die Basis war besser als in Bahrain, das stimmte uns zuversichtlich. Aber zugleich waren wir jedes Mal, wenn wir Softs aufzogen, sehr langsam. Keine Ahnung, das müssen wir verstehen. Normalerweise ist das mit unserem Auto umgekehrt. Wir machen Softs drauf, Benzin raus, und das Auto wird besser." Sollte er dieses Problem lösen können, rechnet er mit einem klaren Sprung nach vorne - allerdings hat er noch keine Antworten.

17:16 Uhr
Nicht alles bei Kvyat korrekt
Definitiv noch Potential sieht der zweite AlphaTauri von Daniil Kvyat, der heute einmal der erste AlphaTauri war und nur 0.158 Sekunden hinter dem fünftplatzierten Norris liegt. "Es war eine harte Session und ich glaube nicht, dass wir alles richtig gemacht haben, aber andere wohl auch nicht", schätzt Kvyat. "Es fühlte sich nicht schlecht an, aber ich würde auch nicht sagen, dass es gut war."

Daniil Kvyat war heute der schnellere AlphaTauri - Foto: LAT Images

17:10 Uhr
Gasly ruiniert Soft-Run
Nur ein abgeschlagener 13. Platz für Pierre Gasly, und fast eine halbe Sekunde Rückstand auf Mittelfeld-Pacesetter Norris. "Wir haben unseren Soft-Run ruiniert, die letzte Rundezeit zeigt nicht die Pace", beruhigt Gasly und erinnert an den Dreher, den er in FP2 hatte. "Wir sind zuversichtlich, dass wir dabei sind." Er sieht aber eine harte Nacht vor sich, bei einem dermaßen engen Mittelfeld: "1,5 Zehntel können fünf bis sechs Plätze ausmachen."

17:03 Uhr
Alfa testet
Wie so viele Teams hat sich Alfa Romeo am Vormittag mit einem Test-Programm beschäftigt. "Es war eine gute Session für uns", meint Robert Kubica, der als Testfahrer die ersten 90 Minuten erledigte. "Viele Dinge waren zu testen, größtenteils für Langzeit-Entwicklung. Einige Evaluationen. Wir haben erledigt, was wir wollten. Für die Jungs in der Garage war es eine ziemlich schwierige Session, weil viele Komponenten gewechselt werden mussten, aber sie haben das gut gemanagt."

16:55 Uhr
Ocon sorgt sich um Longruns
Esteban Ocon dämpft nach dem Freitag die Stimmung noch etwas: "Es war ein ganz guter Freitag bezüglich Short Runs. Wir haben noch immer Arbeit vor uns, weil unsere Longruns waren nicht dort, wo wir sie haben wollen. Gerade nachdem das in diesem Jahr eine unserer Stärken war."

16:49 Uhr
Ricciardo trotz Defekt unbesorgt
Das Problem mit der Benzinpumpe kostete Daniel Ricciardo praktisch das ganze erste Training, aber was soll's: "Wenn du eine Session in Abu Dhabi verpasst, dann ist es wohl besser, wenn es die erste ist, weil die für das Qualifying und Rennen nicht repräsentativ ist. Ich denke, die Abendsession war ziemlich gut für uns und wir haben sofort reingefunden. Wir haben viele Runden gefahren, und das Auto fühlte sich für den Großteil der Session gut an. Mit ein paar Anpassungen sind wir für morgen gut aufgestellt."

Daniel Ricciardo kam nur am Abend in Abu Dhabi zum Fahren - Foto: LAT Images

16:45 Uhr
Albon sucht auf Soft
Der zweite Red-Bull-Fahrer ist zwar grundsätzlich mit seinem Tag zufrieden, aber auf dem Soft-Reifen schaffte er es nicht einmal an die Medium-Zeit von Max Verstappen heran. "Ich denke, wir müssen uns die Softs anschauen, und wie wir sie besser zum arbeiten bekommen, um sie ins richtige Fenster zu bekommen", bestätigt Albon. "Aber die Mediums fühlten sich okay an."

16:43 Uhr
Verstappen sieht Arbeit
"Der heutige Tag war okay, und es gibt noch ein bisschen Arbeit, um die Lücke zu Mercedes zu schließen, die wieder stark aussahen", meint Max Verstappen vorsichtig. "Aber ich habe keine Rundenzeit auf dem Soft bekommen, weil ich auf Perez aufgelaufen bin, der auf einem Longrun war, also ist es schwer zu sagen, was die Lücke ist."

16:27 Uhr
VERWARNUNG: Magnussen
Es ging um den Übungsstart - Magnussen hat nach der Zielflagge noch zwei Runden gefahren. Eine ist erlaubt, denn die Übungsstarts finden hier nach dem Ende des Trainings auf der Zielgeraden statt. Auf dem Weg zurück an die Box verbremste sich Magnussen allerdings und verpasste die Einfahrt. Daher musste er noch eine Runde fahren, was er auch mit extremer Vorsicht tat. Trotzdem gibt es eine Verwarnung.

16:15 Uhr
Hamilton mit chaotischem Tag
Es war nicht das perfekte Comeback für Lewis Hamilton, mit gleich mehreren kleinen Defekten. Kaputte Bremse, Kupplungsprobleme. "Es war definitiv ein etwas chaotischer Tag", meint Hamilton bei Sky UK. "Viel los, und die Jungs sind seit drei Wochen unterwegs. Wir hatten ein paar Probleme, aber haben uns durchgekämpft, und ich weiß, dass morgen besser wird. Wir haben heute viel getestet, und arbeiten auch hart am nächsten Jahr." Trotz der 40 Minuten Wartezeit in FP1 fühlt er sich zuversichtlich, dass alles erledigt wurde, was erledigt werden musste.

15:59 Uhr
Track Limits!
In FP1 hatten sie noch vorsichtig angefangen, da waren nur sechs Übertretungen ausgangs der letzten Kurve verzeichnet. Aber mit den Qualifying-Simulationen ging es in FP2 richtig los: 15 Zeiten in der letzten Kurve gestrichen (5x Magnussen, der Rest schön verteilt). Track-Limit-Experte Alex Albon war außerdem der einzige Fahrer, der sich ausgangs Kurve 20 verfuhr und deshalb eine Zeit gestrichen bekam.

15:57 Uhr
UNTERSUCHUNG: Magnussen
Zumindest ein bisschen Arbeit haben die Stewards heute noch: Kevin Magnussen muss gleich dort antreten, zusammen mit einem Teamvertreter von Haas. Er soll gegen die Regelungen bezüglich der roten Flagge verstoßen haben.

15:53 Uhr
Wolff über Hamiltons Zustand
"Er sieht fit aus und fühlt sich gut, als ob es nie passiert wäre", beurteilt Teamchef Toto Wolff gegenüber Sky UK den Gesundheitszustand von Lewis Hamilton. "Aber ich schätze, es war eine harte Woche." Hamiltons Problem gegen Ende in der Boxengasse war - wenig überraschend - ein Kupplungsproblem.

15:51 Uhr
V10-Hype bei Alonso
Die ersten Stimmen aus Abu Dhabi kommen nicht von den aktiven Fahrern, sondern von Fernando Alonso, der nach seinem Showrun im alten V10-Renault am Schwärmen ist: "Das Auto ist noch immer sooo schnell! Jetzt mit den Slicks noch mehr. Was für ein Gefühl. Das wird ein Wochenende. Mehr Runden morgen."

Fernando Alonso unterwegs im alten Renault R25 - Foto: LAT Images

15:45 Uhr
Leclerc-Helm
Wer hat eigentlich noch das Training im TV gesehen und sich die ganze Zeit von Leclercs Vettel-Helm irritieren lassen? Schwierig, sich daran zu gewöhnen, dass der Ferrari mit dem weißen Helm an diesem Wochenende Charles Leclerc gehört, nachdem der mit einem Vettel-inspirierten Helm ins Abu-Dhabi-Wochenende startet.

Charles Leclerc unterwegs mit Vettel-Tributhelm - Foto: LAT Images

15:31 Uhr
Bottas hält P1
Na geht doch, Valtteri Bottas vorne. 17 Plätze und 2,5 Sekunden vor George Russell. Ach halt, der sitzt ja wieder im Williams. Spaß beiseite. Hamilton hat er tatsächlich auch im gleichen Auto geschlagen. Zwei Zehntel Unterschied immerhin. Wichtigste Erkenntnis aber wie so oft: Mit Mercedes kommt hier keiner mit. Acht Zehntel Rückstand für Verstappen sagen alles. Albon überraschend gut dabei, Ferrari wieder nur mit einem Auto passabel: Leclerc P8, Vettel P15.

15:27 Uhr
Ocon kennt keinen Spaß
Alex Albon will auf der Gegengerade links vorbei an Ocon. Der hat etwas dagegen und macht die Tür zu. Albon ärgert sich am Funk. Red Bull bestätigt ihm: War gefährlich! Ob da eine Untersuchung nötig ist? Hamilton derweil wieder zurück in der Box, jetzt bekommt er erneut ein neues Lenkrad. War das der Grund für das Problem eben. Mercedes scheint jedenfalls zu experimentieren ...

15:25 Uhr
Nächstes Hamilton-Problem
Wie heute Vormittag, holpriges Comeback. "Ich habe die Gänge verloren", funkt jetzt Hamilton. Gerade noch geschafft, es war noch in der Boxengasse. Da dürfen die Mercedes-Mechaniker helfen. Das geht auch schnell. Sie müssen Hamilton nicht einmal zurückrollen. Haas atmet auf, vor deren Garage hatte Hamilton nämlich eine Straßensperre errichtet.

15:24 Uhr
Grün
Es geht nochmal weiter. Sechs Minuten Training haben wir hier also noch.

15:16 Uhr
Räikkönen rabiat
Kimi arbeitet weiter hart dafür, dass sein Auto nich komplett abbrennt. Sah eigentlich schon gelöscht aus, doch Kimi reißt jetzt einfach mal an der Motorabdeckung herum, sucht nach einem vielleicht noch nicht gelöschten Brandherd. Raucht tatsächlich noch ziemlich.

15:14 Uhr
ROT Finne in Flammen
Jetzt wird es fast dramatisch hier. Räikkönen ziemlich offensichtlich mit Motorschaden. Flammen schlagen aus dem Heck seines Alfa Romeo. Der Ferrari-Motor dürfte hinüber sein. Ende der Gegengeraden muss der Iceman den fackelnden C39 abstellen. Viel Feuer, rote Flagge draußen. Kurios: Kimi nimmt den Marshalls erstmal den Feuerlöscher weg und kümmert sich selbst drum. Parallel fährt Russell mit einem rauchenden Williams durch die Boxengasse. "PU2", funkt er. Die Motoren wollen offenbar auch in die Winterpause. Mit Perez und Magnussen haben wir ja schon zwei Strafversetzungen ...

15:11 Uhr
Comeback
Hamilton und Bottas sind jetzt übrigens wieder auf den Prototypen unterwegs. Interessant. Aber muss sein. Beide sind am Anfang nicht die vollen acht Runden darauf gefahren.

15:07 Uhr
Reifen-Test ohne Sinn?
Andreas Seidl spricht gerade bei n-tv mit TV-Experte Timo Glock. Der will wissen, was denn die Fahrer diesmal von den neuen Reifen für 2021 hielten. Der Bayer weicht aus. "Wir müssen es einfach abwarten, auf die Analyse im Detail", sagt Seidl. Begeistert war da also offenbar niemand. Aber: Zumindest McLaren kam Pirellis Hinweis schon einmal nicht nach. Seidl: "Wir haben die Abstimmung jetzt natürlich nicht auf die neue Konstruktion angepasst, sondern auf die Rennreifen für dieses Wochenende." Was auch nur normal und richtig ist. Für McLaren geht es hier noch um P3 bei den Konstrukteuren.

15:04 Uhr
Mittelfeld-Goals
Mercedes ist vorne auf und davon, aber das Mittelfeld liefert uns wieder richtig engen Sport - und das schon im Training! Ocon, Perez, Leclerc und Ricciardo liegen auf den Rängen fünf bis neun alle innerhalb von nur drei Tausendstelsekunden.

14:55 Uhr
Albon dran
Jetzt hat er es aber geschafft. Der Brite schreibt eine gültige und vorzeigbare Runde an. P4, nur gute zwei Zehntel hinter Verstappen. Das geht eigentlich. Eigentlich, weil sich der Vergleich auf Soft vs. Medium bezieht.

14:47 Uhr
Gelb
Ganz kurz zumindest. Gasly hatte in Kurve eins das Heck seines AlphaTauri verloren.

14:44 Uhr
Lewis verliert Bestzeit
Tja, es wäre so schön gewesen. 14:44 Uhr und neue Bestzeit für Lewis Hamilton. Mit dem Soft war er zwei Zehntel schneller als Bottas eben auf Medium. Aber er war in der letzten Kurve auch zu weit draußen. Track Limits. Runde annulliert. Und Bottas? Hatte seine Soft-Runde bereits in der ersten Kurve ruiniert. Damit bleibt es dabei: Alle Spitzenzeiten hier wurden auf Medium gefahren.

14:36 Uhr
Verstappen vor
Jetzt kommt endlich jemand unter eine Sekunde heran an Mercedes. Auch mit dem Medium fährt Verstappen bis auf 0,781 Sekunden heran an Hamilton. Teamkollege Alex ander Albon war eine halbe Sekunde langsamer, hat seine Runde allerdings wegen der Track Limits gestrichen bekommen. Und das nicht zum ersten mal.

14:30 Uhr
Bottas kann es noch
Der Finne antwortet, fährt zwei Zehntel schneller als der Weltmeister. Auch auf Medium. Also gleiche Waffen. Dem Rest der Welt - mal wieder Sergio Perez - fehlt mehr als eine Sekunde ...

14:24 Uhr
Statement
So, die 2021er Reifentests sind beendet. Hamilton zieht Medium auf und knallt direkt einmal eine 1:36.479 Minunten hin. Das ist fast zwei Sekunden schneller als alles im FP1. So viel zum Thema, wie repräsentativ das da heute Morgen war. Noch dazu geht's jetzt auch ans Eingemachte. Flow-viz & Messgitter sehen wir jetzt nicht mehr.

14:09 Uhr
Pace-Check
Ganz so schlimm können diese Reifen nicht sein. Bottas fehlt nach fünf Runden nur eine halbe Sekunde auf die FP1-Zeit. Pirelli hatte den Teams allerdings empfohlen, diesmal auch ihre Setups auf die geänderte Konstruktion anzupassen. Fraglich, ob das passiert ist. Dann müssten sie gleich sofort wieder umbauen. Hamilton kommt jetzt rein, er bekommt ein neues Lenkrad. War das noch das Gerät mit Russells Feilwerk an den Wippen?

14:03 Uhr
C4-Test
So wichtig für dieses Wochenende geht es allerdings nicht los. Nein, kein Sprengstoff-Test, sondern alle Fahrer legen sofort mit den 2021-Pirelli-Reifen los. Die mögen sie nicht, wie wir jetzt schon mehrfach gehört haben. Deshalb wollen hier alle diese acht Runden wohl so schnell wie möglich erledigen.

14:00 Uhr
GRÜN- GO!
So stellen wir uns das vor: Kaum springt die Boxenampel auf Grün, schon mach sich das halbe Feld auf die Reise. 90 Minuten im Flutlicht, das wichtigste Training des Wochenendes läuft.

13:55 Uhr
JETZT LIVE: 2. FREIES TRAINING
Jetzt geht es aber auf der Strecke weiter. Die Sonne geht unter, und FP2 wird anders als FP1 auch vernünftige Rückschlüsse auf Qualifying und Rennen zulassen. Wir kommentieren wie üblich live im ganz oben Sessionticker das ganze Training.

13:50 Uhr
Ferrari-CEO tritt zurück
Vor dem Start ins 2. Freie Training noch ein bisschen Business-News: An der Spitze von Ferrari gibt es eine Personalrochade. CEO Louis Camilleri dankt aus persönlichen Gründen ab. Präsident John Elkann springt ein, bis ein Nachfolger gefunden wurde.

13:37 Uhr
Reifentests
Von den Freuden des V10 kehren wir zurück zur trockenen Materie der Reifentests. Die stehen gleich in FP2 auf dem Programm, wieder wird Pirelli jedem Team unmarkierte Prototyp-Reifen zur Verfügung stellen. Diesmal bekommt jeder Fahrer einen Satz der 2021er-C4-Reifen (in Bahrain war es der C3). Jeder muss damit mindestens acht gezeitete Runden fahren.

13:24 Uhr
Alonso-Flyby
V10. Reicht.

13:10 Uhr
Alonso-Action
Die letzten Minuten bis FP2 unterhält Fernando Alonso den Rest der Boxengasse mit dem ersten Showrun in seinem alten Renault R25. Und er gibt dem Ding auch ordentlich die Sporen - hier wird nicht um den Kurs gerollt, das ist ein Qualifying-Showrun!

12:55 Uhr
Renault zum Ricciardo-Defekt
Gute Nachrichten: Das Team hat das Auto inzwischen zurückbekommen, und nach einem Tausch der Benzinpumpe sollte für FP2 alles wieder laufen. Außerdem fährt Ricciardo ohnehin mit einem Motor, der laut Plan über Nacht getauscht werden sollte. Also keine Probleme.

12:47 Uhr
Grosjeans Abschieds-Helm
An dieser Stelle verweisen wir auch noch einmal auf Romain Grosjean, der ja eigentlich heute sein letztes Wochenende für Haas hätte beginnen sollen. Auch er hatte dafür ein besonderes Helm-Design - designt von seinen Kindern.

12:35 Uhr
Leclerc mit Vettel-Abschieds-Helm
Im 1. Training zeigte sich aber nicht nur Vettel mit einem Abschieds-Helm. Auch Charles Leclerc präsentiert einen eigenen "Danke Seb"-Helm im Stil des Teamkollegen.

12:30 Uhr
Vettels Abschieds-Helm
Einmal noch mit dem Dankeschön an Ferrari - mit diesem Helm wird Vettel das Kapitel Ferrari an diesem Wochenende abschließen.

Sebastian Vettels letzter Ferrari-Helm - Foto: Jens Munser Design
Foto: Jens Munser Design

12:18 Uhr
STRAFEN: Perez & Magnussen
Schlechte Nachrichten währenddessen von der Motorwechsel-Front: Bei Sergio Perez wurden für dieses Wochenende noch ein vierter Verbrennungsmotor, sowie neuer Turbo und neue MGU-H eingebaut. Damit muss er von ganz hinten losfahren. Das gilt auch für Kevin Magnussen - bei ihm ist es der dritte Energiespeicher und die dritte Kontroll-Elektronik.

12:13 Uhr
Schumacher-Debüt in Bildern
Gleich wird außerdem auch Mick Schumacher nach seinem ersten Training zu den Medien - inklusive uns - sprechen. Wir haben auch die besten Bilder seines ersten F1-Trainings in der Galerie gesammelt:

12:04 Uhr
Abiteboul muss warten
Er ist zwar in der Pressekonferenz dabei - aber nur via Zoom, während Brown und Szafnauer vor Ort sind. Denn der Renault-Teamchef kam etwas spät an und muss jetzt auf sein COVID-19-Testergebnis warten. Daher meldet er sich aus dem Hotel.

12:00 Uhr
Team-Pressekonferenz
In der Mittagspause folgt wie üblich die Teamchef-Pressekonferenz. Zak Brown (McLaren), Otmar Szafnauer (Racing Point) und Cyril Abiteboul (Renault) eröffnen. Danach folgen Fred Vasseur (Alfa), Toyoharu Tanabe (Honda) und Simon Roberts (Williams).

11:55 Uhr
Test-Training
Wir müssen noch zu FP1 anmerken - allzu aussagekräftig war dieses Training nicht. Denn hier wird Qualifying und Rennen wie in Bahrain bei Nacht gefahren. Die Daten von FP1 und FP3 sind daher nicht aussagekräftig. Allerdings haben viele Teams das Training für extensive Tests genutzt, haben viele Aero-Tests für 2021 versucht und so weiter. Denn die Daten, die man hier sammelt, können sehr wertvoll sein - schließlich bleiben die Autos für 2021 ähnlich, und es gibt im Winter nur drei Test-Tage.

11:40 Uhr
Erste Bilder vom Training
Die ersten Bilder des Tages haben wir inzwischen natürlich auch schon eingefangen - vorerst noch im Sonnenschein, in knapp zwei Stunden folgt dann das Nacht-Training.

11:30 Uhr
FP1 - ZIEL
Keine Dramen in der Schlussphase. Verstappen gehört damit die Bestzeit, knapp vor Bottas. Ocon auf P3 schon über eine Sekunde zurück, ebenso Albon und Hamilton, wenngleich letzterer wegen seinem Defekt nur auf Hard-Reifen fuhr. Mick Schumacher beendet seinen ersten Trainings-Auftritt auf dem 18. Platz.

11:25 Uhr
Noch 5 Minuten
Keine großen Veränderungen mehr zu sehen. Sebastian Vettel hat sich nach langer Pause mal wieder gezeigt, verbessert sich auf den 14. Platz. Auch er scheint für Ferrari ein Test-Programm zu fahren.

11:15 Uhr
Schumacher-Update
Er bleibt bei seinem Haas-Debüt weiterhin unauffällig, und hat jetzt einen Run auf Soft-Reifen hinter sich. Auf die beste Zeit von Williams-Pilot Nicholas Latifi direkt vor ihm fehlen ihm 0.172 Sekunden. Auf seinen Teamkollegen Pietro Fittipaldi hat er zwar deutlich Vorsprung (4.6 Sekunden), aber Fittipaldi fährt ein anderes Test-Programm.

11:00 Uhr
Noch 30 Minuten
Fast alle Fahrer sind wieder auf der Strecke - nur Perez kam nach Problemen mit den Gurten wieder an die Box, und bei Albon wird groß umgebaut. Verstappen hat auf Soft-Reifen jetzt knapp die Bestzeit von Bottas übernommen, aber nur eine 1:37.378. Ocon hat sich auf P3 vorgeschoben, und Hamilton auf alten Hard-Reifen jetzt P4.

10:45 Uhr
Strecke leer
Zur Trainings-Halbzeit ist die Strecke wie üblich leer - der Zwischenstand sagt noch wenig aus, alle fuhren mit verschiedenen Reifensätzen und verschiedene Programme. Gute Nachrichten für Hamilton - ein defekter Hauptbremszylinder wurde getauscht. Renault meldet währenddessen ein Benzindruck-Problem bei Ricciardo.

Pos.FahrerZeit
1Bottas1:37.412
2Verstappen+ 1.165
3Perez+ 1.544
4Gasly+ 2.198
5Sainz+ 2.223
6Ocon+ 2.623
7Räikkönen+ 2.832
8Stroll+ 2.877
9Norris+ 3.231
10Albon+ 3.247

10:37 Uhr
Schumacher-Update
Mick Schumacher fährt bisher ein unauffälliges Debüt. Sieben Runden auf dem Hard-Reifen hat er hinter sich, und liegt noch ohne wirklicher schneller Runde auf dem 16. Platz, mit über sechs Sekunden Rückstand.

10:32 Uhr
Bottas übernimmt P1
Nach 30 Minuten ist Bottas der erste erste mit einer halbwegs anständigen Soft-Runde, eine 1:37.412 reicht (trotz großem Quersteher) für P1. Verstappen liegt 1.7 Sekunden dahinter auf P2, aber auf Hard. Gasly dahinter auf Medium, Perez dahinter auf Soft. Hamilton noch immer an der Box, und noch immer wird an den Pedalen gearbeitet.

10:27 Uhr
Ricciardo rollt aus
Kein guter Start in den Tag für Daniel Ricciardo, dessen Renault beim Anbremsen für die Schikane auf der Gegengeraden plötzlich in den Leerlauf springt. Ricciardo kann nur noch bei einem Streckenposten abstellen, und hilft gleich darauf, das Auto von der Strecke zu schieben.

10:18 Uhr
Unterboden-Tests
Einige Teams dürften Prototyp-Teile für 2021 testen, auch Unterböden. Hier gibt es schließlich signifikante Einschnitte, die im nächsten Jahr den Abtrieb reduzieren und die Autos langsamer machen sollen.

10:12 Uhr
Probleme für Hamilton
Während Bottas die ersten schnellen Runden an der Spitze des Feldes fährt, beginnt Lewis Hamiltons Comeback mit Problemen. Das Bremspedal löst sich nicht ganz. "Das Auto fühlt sich an, als würde es die ganze Zeit bremsen", klagt Hamilton. Er kommt wieder an die Box. Damit sind nur Bottas und Räikkönen unterwegs.

10:08 Uhr
Test-Auftakt
Wer übrigens schon gespannt auf die 2021er-Reifentests wartet, den müssen wir enttäuschen - die kommen erst in FP2. Allerdings testen viele Teams auch so schon für 2021, Ferrari schickt Autos mit riesigen Messgittern am Heck raus. Leclerc auch mit FlowViz-Farbe auf dem Diffusor.

10:00 Uhr
FP1 - GRÜN
Die Ampel springt auf Grün, und fast alle Fahrer kommen sofort auf die Strecke. Perfektes Wetter, Sonne mit 25 Grad Luft- und 39 Grad Streckentemperatur.

09:55 Uhr
JETZT LIVE: 1. FREIES TRAINING
Wir berichten live in unserem ganz oben verlinkten Ticker vom Training in Abu Dhabi. Dort findet ihr wie immer auch die Live-Zeiten und Platzierungen aller Fahrer.

09:50 Uhr
Mick Schumacher bereit
Und da wäre natürlich Mick Schumacher. Der ja eigentlich schon am Nürburgring erstmals ein Training bestreiten hätte sollen, aber der Nebel macht es zunichte. Wir können aber jetzt bestätigen: Kein Nebel hier über dem Yas Marina Circuit, dem ersten Training steht nichts mehr im Wege.

Mick Schumacher bei Haas-Vorbereitungen - Foto: LAT Images

09:45 Uhr
Hamilton kommt an
Oh, was haben wir ihn vermisst. Ja, auch die Outfits. Besonders die Outfits! Sowas bekommt man schließlich nicht vom Rest des Grids zu sehen.

Lewis Hamilton kommt im Abu-Dhabi-Fahrerlager an - Foto: LAT Images

09:40 Uhr
Guten Morgen!
Wir melden uns zurück aus Abu Dhabi - der letzte Trainings-Freitag der Saison startet in wenigen Minuten! Lewis Hamilton ist wie angekündigt bereits im Fahrerlager und bereit für das Comeback, und Mick Schumacher stellt sich auf sein erstes echtes F1-Training ein. Alle Details zum Zeitplan heute findet ihr unten.


Weitere Inhalte: