Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1, Williams-Teamchef positiv auf Corona getestet

Williams-Teamchef Simon Roberts wird dem Formel-1-Team beim Türkei GP in Istanbul fehlen. Roberts wurde positiv auf das Coronavirus getestet.
von Christian Menath

Motorsport-Magazin.com - Williams muss beim Formel-1-Comeback in der Türkei ohne Interims-Teamchef Simon Roberts auskommen. Nachdem der Brite am Montag bei den üblichen Coronatests des Rennstalls noch negativ auf das Virus getestet wurde, zeigte er später leichte Symptome und ließ sich am Mittwoch erneut testen.

Weil das Ergebnis diesmal positiv ausfiel, muss sich Roberts zehn Tage lang in Isolation begeben, wie es von den britischen Behörden verlangt wird. Abgesehen von den leichten Symptomen gehe es dem Teamchef gut, ließ Williams in einem Statement wissen.

Einfluss auf die Abläufe am Rennwochenende in Istanbul soll der Corona-Fall nicht haben. Roberts hatte zuvor mit keinem Teammitglied persönlichen Kontakt. Vertreten wird er vor Ort von Teammanager Dave Redding und Design-Chefingenieur Adam Carter.

Roberts war erst im Juni 2020 als 'Managing Director F1' von McLaren zu Williams gewechselt. Nach dem Verkauf des Teams und dem Rückzug der Williams-Familie wurde er von den neuen Besitzern als Interims-Teamchef eingesetzt. Ob er diese Position auch langfristig bekleiden wird, steht noch nicht fest.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com Plus