Motorsport-Magzain.com Plus
Tipp
Formel 1

Formel 1 Fahrerranking Steiermark 2020: Leclerc bleibt sitzen

Charles Leclerc fällt bei den Fahrernoten zum zweiten Formel-1-Rennen in Österreich durch. Redaktion und Leser nach Vettel-Crash knallhart. Klarer Sieger.

Motorsport-Magazin.com - Charles Leclerc ist im Fahrerranking von Motorsport-Magazin.com zum Steiermark GP 2020 der Formel 1 für seinen Startunfall mit Sebastian Vettel hart abgestraft worden. Der Ferrari-Pilot kassierte in der Redaktionswertung eine glatte Sechs. Zusammen mit einer kaum milderen 5,53 von den Lesern ergab das eine Gesamtwertung von 5,77.

Damit rangierte der Monegasse bei den Fahrernoten zum zweiten Österreich GP noch weitaus abgeschlagener auf dem letzten Platz als sein Teamkollege in der Vorwoche. Vettel (4,86) fehlten da 0,35 auf den Schnitt von Nicholas Latifi auf P19. Der Kanadier bekleidete auch diesmal den vorletzten Rang - mit einer 4,06 jedoch weit vor Leclerc.

Lewis Hamilton gewinnt überlegen, Vettel im Mittelfeld

Den Sieg sicherte sich wenig überraschend Rennsieger Lewis Hamilton. Eine glatte Eins aus der Redaktion und eine 1,44 von den Lesern verhalfen dem Weltmeister mit einer 1,22 zu einem deutlichen Triumph über den Sieger des Rankings der Vorwoche, Lando Norris. Hamiltons junger Landsmann gewann mit einer 1,34 zwar erneut die Leserwertung, das Votum der Redaktion (2,33) verschlechterte den Schnitt des McLaren-Piloten deutlich auf 1,84.

Den letzten Platz auf dem Podium ergatterte Max Verstappen mit einer 1,9 (MSM: 2,0; Leser: 1,81). Valtteri Bottas, Sergio Perez, Carlos Sainz, Esteban Ocon, Daniel Ricciardo, Kimi Räikkönen und Daniil Kvyat komplettierten die Top-10. Vettel wurde mit einem nahezu glatten ‚Befriedigend‘ (3,01) Zwölfter.

Steiermark GP 2020: So gut war das Rennen

Der Steiermark GP insgesamt überzeugte Redaktion und Leser weit weniger als das erste Rennen auf dem Red Bull Ring. Aus einer 1,53 für den vergangenen Rennsonntag wurde eine 2,72.

Lesernote Rennen: 2,44
MSM-Note Rennen: 3,0
Gesamtnote Rennen: 2,72

Formel 1, Österreich II: Wer sind die Gewinner & Verlierer?: (25:03 Min.)

Formel 1 Steiermark 2020: Die MSM-Fahrernoten

Fahrer Menath Fehling Becker
Hamilton 1 1 1
Bottas 2 2 2
Verstappen 2 2 2
Albon 4 4 4
Norris 3 2 2
Perez 3 2 2
Stroll 4 3 3
Ricciardo 3 3 3
Sainz 2 2 2
Kvyat 2 3 3
Räikkönen 3 2 3
Magnussen 3 3 3
Grosjean 3 4 5
Giovinazzi 4 4 4
Gasly 3 2 3
Russell 3 4 3
Latifi 4 5 4
Ocon 3 2 2
Leclerc 6 6 6
Vettel 3 2 3
... ... ... ...
Renn-Note 3 3 3

Formel 1 Steiermark 2020: Fahrerbewertungen & Härtefälle

Christian Menath
Positiver Härtefall: Lewis Hamilton
Negativer Härtefall: Charles Leclerc
Allein mit seiner Pole-Runde hat Lewis Hamilton genug gesagt. Das war ein absolutes Sahnestück. Näher muss man auf seine Leistung nicht eingehen. Bei Charles Leclerc schon: Die Pace im Qualifying war okay, aber auch nicht überragend. Dazu der dumme Fehler, Kvyat aufgehalten zu haben. Und dann der noch viel dümmere Fehler, alles in einer Kurve wieder gutmachen zu wollen. Das hat schon 2019 in Monaco nicht funktioniert. Diesmal zog er auch noch ausgerechnet den Teamkollegen mit ins Schlamassel - oder ersparte ihm bei der aktuellen Ferrari-Performance ebenjenes...

Florian Becker
Positiver Härtefall: Lewis Hamilton
Negativer Härtefall: Charles Leclerc
Die Action vom Auftakt wiederholte sich beim zweiten Rennen in Spielberg wie erwartet nicht. Trotzdem bot der zweite Auftritt in Österreich einige interessante Schauplätze. Zunächst einmal das Qualifying im strömenden Regen. Endlich traute die FIA den Profis die Ausübung ihres Handwerks zu. Lewis Hamilton gab dies die Möglichkeit, mit einer unglaublichen Pole Position einmal mehr sein Standing als einer der größten Rennfahrer aller Zeiten zu untermauern. Solche Runden fährt kein Typ, der einfach nur im besten Auto sitzt. Dem gegenüber stand der an diesem Wochenende völlig von der Rolle aufgetretene Charles Leclerc. Nach einem schwachen Samstag ließ er sich am Start von seinem Ehrgeiz zu einer dummen Aktion verleiten, die Ferrari ein weiteres Debakel bescherte. Auch ein zukünftiger Champion hat nach zwei Jahren noch nicht ausgelernt.

Jonas Fehling
Positiver Härtefall: Lewis Hamilton
Negativer Härtefall: Charles Leclerc
Es kann nur einen geben. Und das war beim Steiermark Grand Prix im positiven Sinn ganz klar Lewis Hamilton, im negativen Charles Leclerc. Ersterer lieferte nach einem mysteriösen Problem im Training ein Qualifying im Regen, mindestens zwei Klassen besser als jeder andere. Das makellose Rennen wurde da fast schon zur Kür. Letzterer hingegen versagte auf ganzer Linie - um ganz ehrlich zu sein, wie Leclerc es selbst formulieren würde. Qualifying-Niederlage gegen Vettel, dort auch noch eine Startplatzstrafe für eine Behinderung Daniil Kvyats kassiert und zum traurigen Abschluss eine völlig überambitionierte Aktion am Start, die nicht nur ihn selbst, sondern sein gesamtes Team ruinierte. Leclerc hat es selbst schon richtig gesagt. Mit einer Entschuldigung ist es da fast nicht getan

Formel 1 Steiermark 2020: Noten von MSM, Usern & Gesamt

Pos. Fahrer Ø MSM Ø User Gesamt
1 Hamilton 1 1,44 1,22
2 Norris 2,33 1,34 1,84
3 Verstappen 2 1,81 1,9
4 Bottas 2 1,87 1,94
5 Perez 2,33 1,61 1,97
6 Sainz 2 2,44 2,22
7 Ocon 2,33 2,88 2,61
8 Ricciardo 3 2,26 2,63
9 Räikkönen 2,67 2,76 2,71
10 Kvyat 2,67 2,85 2,76
11 Stroll 3,33 2,51 2,92
12 Vettel 2,67 3,35 3,01
13 Gasly 2,67 3,66 3,16
14 Russell 3,33 3,01 3,17
15 Magnussen 3 3,43 3,22
16 Albon 4 2,84 3,42
17 Giovinazzi 4 3,76 3,88
18 Grosjean 4 3,78 3,89
19 Latifi 4,33 3,79 4,06
20 Leclerc 6 5,53 5,77

Formel 1, Ferrari-Drama: Warum gab es keine Strafe für Leclerc?: (09:40 Min.)

So funktioniert das MSM-Fahrerranking

Direkt nach dem Zieleinlauf jedes F1-Rennens rufen wir euch in unserem Live-Ticker zum Renntag und in einer separaten News zur Benotung aller 20 Piloten auf. Bis zum nächsten Vormittag könnt ihr bewerten, was das Zeug hält. Dann machen wir uns an die Auswertung. Aus dem Mittelwert ergibt sich für jeden Fahrer eine Lesernote.

Parallel zu euch benoten auch wir, die MSM-F1-Crew Christian Menath, Florian Becker und Jonas Fehling, die Leistungen der Fahrer an dem betreffenden Wochenende. Auch aus unseren drei Urteilen bilden wir einen Mittelwert - die MSM-Note. Die Gesamtnote entsteht im letzten Schritt durch den Mittelwert aus User- und MSM-Note. Bei Gleichstand im finalen Ranking entscheidet die bessere Einzelnote.

Als kleines Extra liefert jeder Redakteur seine persönlichen Härtefälle des Wochenendes, indem er wählt und erklärt, welcher Fahrer ihm besonders aufgefallen ist. Einmal im positiven und einmal im negativen Sinn. Online geht das Gesamtergebnis immer fix um 18 Uhr am Montagabend. Neu 2020 ist zudem eine Bewertung des Rennens insgesamt.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magzain.com Plus