Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1 Rennkalender 2020: Mugello und Russland bestätigt

Nach den ersten acht Rennen der Saison 2020 gibt die Formel 1 weitere Events bekannt. Mugello und Russland sicher, Portimao wahrscheinlich.
von Christian Menath

Motorsport-Magazin.com - Die Formel 1 muss beim Rennkalender für die Saison 2020 nach der Salami-Taktik verfahren: Nachdem die ersten acht Events bereits seit geraumer Zeit bekannt sind, bestätigte die F1 am Freitag die nächsten zwei Rennen im Corona-Ersatzkalender.

Wie bereits erwartet reist der Formel-1-Tross nach dem Italien GP in Monza direkt weiter nach Mugello. Erstmals in der Geschichte findet dort ein Grand Prix der Königsklasse statt. Für Ferrari ist das Italien-Doppel eine besondere Veranstaltung: Mugello befindet sich nicht nur im Besitz der Mythosmarke, sondern wird auch gleichzeitig derer 1000. Formel-1-Rennen. Offiziell heißt der Grand Prix deshalb 'Toscana Ferrari 1000'.

Für weniger Freude dürfte - zumindest bei den Fans - das zweite bestätigte Rennen sorgen: Nach der Europa-Saison geht es nämlich in Sotschi weiter. Dort findet am 27. September, zwei Wochen nach Mugello, wie ursprünglich angedacht der Russland GP statt.

Damit umfasst der bislang bestätige Formel-1-Kalender zehn Rennen. Die Verantwortlichen rechnen aber noch immer damit, mindestens 15 Grands Prix auszutragen. Ein Rennen im portugiesischem Portimao gilt als sehr wahrscheinlich. Bereits fix scheint auch der Schlusssprint mit zwei Rennen in Bahrain und dem Finale in Abu Dhabi.

Zusätzlich laufen auch Verhandlungen mit China und Vietnam, wo im April Grands Prix hätten steigen sollen. Die Ansage der chinesischen Regierung, Sportveranstaltungen 2020 komplett auszusetzen, dürfte aber das endgültige Ende für die China-Hoffnungen sein. Auch Kanada könnte noch in den Rennkalender zurückkommen. Der US GP in Austin, das Mexiko-Rennen und Brasilien scheinen hingegen eher unwahrscheinlich.

Mini-Chance für Hockenheim bleibt

Von Hockenheim ist im veröffentlichten Kalender nicht die Rede. Zwischenzeitlich sah es danach aus, als könnte die Rennstrecke in Baden-Württemberg in der Corona-Kalender-Lotterie einspringen. Ganz vom Tisch soll der Deutschland Grand Prix aber noch nicht sein. Möglicherweise wird er im Rahmen eines Triple-Headers mit Portimao und Imola stattfinden.

Aus sportlicher Sicht muss eine Weltmeisterschaft mindestens acht Rennen umfassen. Die Formel 1 drängt aber darauf, irgendwie 15 Veranstaltungen durchzuführen, weil nur dann die TV-Gelder in vollem Umfang bezahlt werden. Ursprünglich sollte 2020 mit 22 Grands Prix die längste Saison der Geschichte werden.

Datum Grand Prix Strecke
05. Juli Österreich Red Bull Ring
12. Juli Steiermark Red Bull Ring
19. Juli Ungarn Hungaroring
02. August Großbritannien Silverstone
09. August 70. Jubiläum Silverstone
16. August Spanien Barcelona
30. August Belgien Spa
06. September Italien Monza
13. September Toskana Ferrari 1000 Mugello
27. September Russland Sotschi

Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com Plus