Motorsport-Magzain.com Plus
Formel 1

Formel 1 Österreich: Rennen am 5. und 12. Juli fast fix

Noch mehr Konkretes zur Formel 1 in Österreich: Red Bulls Motorsport-Berater Dr. Helmut Marko sieht zwei GPs im Juli als fix, alle Auflagen erfüllbar.
von Markus Steinrisser

Motorsport-Magazin.com - Nach wie vor fehlt ein offizieller neuer Formel-1-Kalender für die Saison 2020, doch in den Augen von Red Bulls Motorsport-Berater Dr. Helmut Marko ist der Österreich-GP am 5. Juli in Spielberg so gut wie fix. Das verkündete er in einem Radio-Interview mit Ö3.

Auch ein zweites Rennen soll wie bereits besprochen folgen, allerdings wird der Termin etwas angepasst. "Zwei Rennen, jeweils am Sonntag, dem 5. und dem 12. Juli" kündigt Marko im Radio an. Eine leichte Abweichung von den zuletzt besprochenen Plänen, das zweite Rennen schon am Mittwoch nach dem ersten abzuhalten.

Formel 1 soll österreichische Auflagen erfüllen können

Die von der österreichischen Regierung für das Rennen angekündigten Auflagen sollen alle von der Formel 1 erfüllbar sein. Das soll Veranstaltungen mit weniger als 2000 Menschen an der Strecke bedeuten. Fans und Journalisten müssen wie erwartet zu Hause bleiben.

Auch die von der Regierung geforderten Tests aller Beteiligten auf das Coronavirus sollen machbar sein, so Marko: "Das wird in England, oder von den Teams organisiert, dass die schon mit dem entsprechenden Testzeugnis anreisen." Wie die 'Kleine Zeitung' vor ein paar Tagen berichtete, sollen auch am Red Bull Ring bereits 400 Mitarbeiter getestet worden sein.

Eine offizielle Bestätigung von der Formel 1 ist das alles natürlich noch nicht. Die arbeitet weiter daran, zumindest einmal einen neuen vorläufigen Rennkalender zu veröffentlichen, um einen ungefähren Fahrplan für den Saisonstart zu haben. "Es laufen Gespräche mit weiteren europäischen Veranstaltern", sagt Marko.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magzain.com Plus