Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1: Toto Wolff investiert bei Aston Martin

Toto Wolff steigt bei Aston Martin ein. Allerdings nur als Investor. Keine Auswirkungen auf seine Rolle als Mercedes-Teamchef in der Formel 1.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Aston Martin rücken immer näher zusammen. Zuletzt machten anhaltende Gerüchte die Runde laut denen Wolff Mercedes in Richtung der Marke von Lawrence Stroll verlassen würde, die ab 2021 Racing Point in der Formel-1 ersetzen wird.

Jetzt wurde ein Einstieg von Toto Wolf bei Aston bestätigt. Jedoch nur als Investor und nicht in einer Teamfunktion. Wolff hat laut einer Meldung der Daily Mail bei dem britischen Luxuswagen-Hersteller Aktien im Wert von 42 Millionen Euro erstanden, was einem zukünftigen Anteil von 0,95 Prozent entspricht.

Mercedes-Sprecher: Privatinvestition Ein Sprecher von Mercedes sagt über den Einstieg von Wolff bei Aston Martin: "Es ist ein Finanzinstrument, und Totos Partnerschaft und seine geschäftsführende Rolle bei Mercedes bleiben von der Transaktion unbeeinflusst."

Durch den Einstieg entsteht auch für den Daimler-Konzern kein Interessenskonflikt. Denn der Konzern ist mit einem Vertrag bei Aston Martin involviert und betreibt zahlreiche Geschäfte mit der britischen Marke. Unter anderem hält Daimler auch fünf Prozent Aktienanteile an Aston Martin. Außerdem hat der deutsche Autohersteller die Option, potentielle Neuinvestoren zu blockieren.

Der Aktienkurs von Aston Martin hat in den vergangenen Jahren starke Einbußen hinnehmen müssen. Innerhalb der letzten drei Jahre verlor die Aktie fast 90 Prozent an Wert.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com Plus