Formel 1

Formel 1, Hamilton: Neuer Punkterekord, aber kein Bestwert

Lewis Hamilton hat in der abgelaufenen Saison 413 Punkte geholt. Die absolute Zahl ist ein Bestwert, nicht aber das Verhältnis der maximal möglichen Punkte.
von Daniel Geradtz

Motorsport-Magazin.com - Die Formel-1-Saision ist beendet: Beim Abu Dhabi GP ist die Zielflagge zum letzten Mal in diesem Jahr gefallen. Beim Rennen auf dem Yas Marina Circuit sind wieder einige Rekorde und Bestleistungen erreicht worden. Motorsport-Magazin.com blickt auf die interessantesten Statistiken rund um die abgelaufene Saison.

Lewis Hamilton hat die Saison mit einem Grand Slam beendet. Der alte und neue Formel-1-Weltmeister hat beim Abu Dhabi GP die Pole Position, die schnellste Runde sowie den Sieg geholt und lag dabei die ganze Zeit in Führung. Auf die 88. Pole Position folgte der 84. Sieg und der sechste Grand Slam. Damit hat er sich in Wertung der Grand Slams um einen Platz verbessert.

Top-10: Die meisten Grand Slams in der Formel 1

Pos Fahrer Grand slams
1 Jim Clark 8
2 Lewis Hamilton 6
3 Alberto Ascari 5
4 Michael Schumacher 5
5 Jackie Stewart 4
6 Ayrton Senna 4
7 Nigel Mansell 4
8 Sebastian Vettel 4
9 Nelson Piquet 3
10 Juan Manuel Fangio 2
11 Jack Brabham 2
12 Mika Häkkinen 2
13 Nico Rosberg 2

Mit den 26 Punkten, die Hamilton für den Sieg und die schnellste Rennrunde erhalten hat, stellte er einen neuen Punkterekord auf. In der Saison 2019 holte er 413 Zähler und damit fünf mehr als im vergangenen Jahr. Bemerkenswert: Den Rekord konnte er nur aufstellen, weil er im Laufe des Jahres sechsmal die schnellste Rennrunde gefahren ist. Trotz des neuen Bestwerts ist seine Punkteausbeute schlechter als im vergangenen Jahr. Damals fuhr der Mercedes-Fahrer 77,7 Prozent der maximal möglichen Punkte ein. In diesem Jahr waren es 75,6 Prozent.

Formel 1 2019: Tops & Flops aus Abu Dhabi: (15:40 Min.)

Top-10: Die beste Punkteausbeute pro Saison

Pos Fahrer Jahr Punkte in %
1 Michael Schumacher 2002 84,7
2 Sebastian Vettel 2013 83,6
3 Sebastian Vettel 2011 82,5
4 Michael Schumacher 2004 82,2
5 Jim Clark 1963 81,1*
6 Lewis Hamilton 2015 80,2
7 Lewis Hamilton 2018 77,7
8 Lewis Hamilton 2014 76,8
9 Lewis Hamilton 2019 75,6
10 Fernando Alonso 2006 74,4

* Es wurde die Gesamtzahl der möglichen Punkte berücksichtigt, die im Laufe einer Saison eingefahren werden konnten und nicht nur die nach Streichresultaten verbliebene Punktzahl.

Das Rennen auf dem Yas Marina Circuit war für Lewis Hamilton ein Jubiläum. Er absolvierte seinen 250. Start in der Formel 1. Nach Kimi Räikkönen ist der Brite der Fahrer mit der zweitmeisten Erfahrung im Teilnehmerfeld. Räikkönen wird im kommenden Jahr voraussichtlich Rubens Barrichello an der Spitze dieser Wertung ablösen.

Top-10: Die meisten GP-Starts in der Formel 1

Pos Fahrer Starts
1 Rubens Barrichello 323
2 Kimi Räikkönen 313
3 Fernando Alonso 312
4 Michael Schumacher 307
5 Jenson Button 306
6 Felipa Massa 269
7 Riccardo Patrese 256
8 Jarno Trulli 252
9 Lewis Hamilton 250
10 David Coulthard 246

Daneben gab in Abu Dhabi weitere interessante Fakten. Wir präsentieren eine Auswahl:

  • Hamilton hat nicht nur allein einen neuen Punkterekord aufgestellt, sondern auch in Zusammenarbeit mit Valtteri Bottas. Sie holten für Mercedes 739 Punkte in der Konstrukteurs-WM. Das entspricht knapp 80 Prozent der maximal möglichen Punkte.
  • Hamilton hat mit dem Sieg seine Serie von Punkteresultaten in Folge auf 33 ausgeweitet. Aktuell ist Sergio Perez sein ärgster Verfolger mit sechs Zielankünften in den Top-10 hintereinander.
  • Die schnellste Rennrunde in Abu Dhabi war Hamiltons 47. Michael Schumacher ist in seiner Karriere 77 schnellste Rennrunden gefahren und führt diese Wertung an.
  • In 19 der 21 Rennen hat Hamilton geführt. Das ist ein neuer Rekord.
  • Ayrton Senna ist dies saisonübergreifend gelungen. In dieser Hinsicht zieht Hamilton also mit ihm gleich.
  • Max Verstappen ist das dritte Mal in Folge auf das Podest gefahren und hat dabei alle drei Plätze je einmal belegt.
  • Verstappens zweiter Platz war das beste Ergebnis, das er je in Abu Dhabi erreicht hat. Er hat auf dem Yas Marina Circuit allerdings bislang noch nie geführt.
  • Für den Red-Bull-Fahrer war die 31. Zielankunft in den Top-3.
  • Lando Norris ist in Abu Dhabi zum elften Mal in seiner Rookie-Saison in die Punkte gefahren.
  • Der Abu Dhabi GP fand genau elf Jahre und einen Monat nach der Erstauflage im Jahr 2009 statt.

Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a