Tipp
Formel 1

Formel 1 Fahrernoten Baku: Bottas deklassiert Vettel & Co.

Valtteri Bottas holt im Fahrerranking zum Aserbaidschan GP die klar besten Noten aller Top-Piloten. Nur ein alter Baku-Fuchs hält mit, Ferrari-Asse schwach.

Motorsport-Magazin.com - Baku-Sieger Valtteri Bottas hat nach dem Grand Prix von Aserbaidschan 2019 auch das Fahrerranking zum Rennwochenende am Kaspischen Meer gewonnen. Bei den Fahrerbewertungen von Motorsport-Magazin.com-Redaktion und -Lesern setzt sich der Mercedes-Pilot mit klarem Vorsprung auf alle andere Spitzenpiloten durch.

Dank einer glatten Eins aus der MSM-Redaktion und einer 1,28 in der Userwertung siegt der neue WM-Leader gleich in beiden Einzelwertungen. Mit dem resultierenden Schnitt von 1,14 liegt Bottas weit vor allen anderen Spitzenpiloten von Mercedes, Ferrari und Red Bull.

Notenbeste in Baku: Bottas, Perez, Verstappen

Der in diesem Kreis mit P3 noch bestplatzierte Max Verstappen (MSM 1,33, User 2,14) liegt mit 1,74 bereits klar hinter dem alles überragenden Sieger zurück. Damit nicht genug: Noch dazu sichert sich Bottas auch die Ehre, gleich von allen drei MSM-Redakteuren das Prädikat des positiven Härtefalls verliehen zu bekommen.

Statt Sebastian Vettel, Charles Leclerc oder Lewis Hamilton ist Bottas' erster Jäger jedoch jemand anderes: Baku-Spezialist Sergio Perez. Auch der Mexikaner bekommt eine glatte Eins aus der Redaktion. Mit einer 1,8 von den Lesern reicht das leicht, um sich vor Verstappen auf P2 zu schieben.

Vettel & Leclerc im Mittelfeld, Kubica Letzter

Im Niemandsland landen die Ferrari-Piloten: Vettel kommt auf P10, Leclerc auf P13. Ganz hinten machen sich die Renault-Fahrer, Romain Grosjean und Robert Kubica breit. Das Quartett wird geschlossen schlechter als 4,0 bewertet. Der Pole erhält mit einer Fünf von MSM (samt zwei Nennungen als negativer Härtefall) und einer 4,22 von den Usern dabei die schlechtesten Noten - gesamt wie in beiden Einzelwertungen.

Formel 1 2019: Die MSM-Fahrernoten beim Aserbaidschan GP

Fahrer Florian Becker Christian Menath Jonas Fehling
Bottas 1 1 1
Hamilton 2 2 2
Vettel 3 3 3
Verstappen 1 2 1
Leclerc 3 4 4
Perez 1 1 1
Sainz 2 3 3
Norris 1 2 2
Stroll 4 4 4
Räikkönen 2 2 2
Albon 4 3 3
Giovinazzi 2 2 2
Magnussen 3 3 2
Hülkenberg 5 4 4
Russell 3 3 2
Kubica 5 5 5
Gasly 3 4 5
Grosjean 5 5 4
Kvyat 3 2 2
Ricciardo 3 4 4

Formel 1 Baku 2019: Fahrerbewertungen & Härtefälle

Christian Menath: Valtteri Bottas hat das Rennen nicht nur im Qualifying gewonnen: Wer sich im 1:1 gegen Hamilton so durchsetzt, hat den Sieg verdient. Nach der Geschichte im letzten Jahr hochverdient. Warum Leclerc schlechter sein soll als Vettel? Einfach: Sein Fehler im Qualifying war schlimmer als die fehlende Pace. Schade, es wäre Leclerc zu gönnen gewesen. Hülkenberg war erschreckend langsam, machte diesmal aber keinen Fehler. Da fuhr wohl die Baku-Angst mit. Ricciardo machte es umgekehrt. Warum Kubica der negative Härtefall ist? Weil er den Williams einmal mehr wegwarf und trotz des Trainings-Vorsprungs gegenüber Russell einmal mehr langsamer war.
Positiver Härtefall: Valtteri Bottas
Negativer Härtefall: Robert Kubica

Florian Becker: Mit seinem zweiten Saisonsieg erreichte Valtteri Bottas in Baku das nächste Level. Nicht nur, dass er Lewis Hamilton im Qualifying erneut hinter sich ließ. Die ersten zwei Kurven nach dem Start waren für Hamilton ein Gefühl, das er so nicht gewohnt ist. Bottas hielt außen im Zweikampf eiskalt dagegen und wehrte den Angriff des Champions erfolgreich ab. Der Finne ist dieses Jahr nicht nur schnell, sondern auch knallhart. Am anderen Ende der Skala befand sich in Aserbaidschan Romain Grosjean. Der Franzose war mit seinem Haas wieder einmal völlig überfordert, fuhr hinterher und nach einigen Verbremsern an die Box. Da wartet auf Günther Steiner wohl wieder Arbeit.
Positiver Härtefall: Valtteri Bottas
Negativer Härtefall: Romain Grosjean

Jonas Fehling: Nach dem Drama im Vorjahr nicht nur emotional, sondern auch sportlich hoch verdient wird Valtteri Bottas meine klare Nummer 1 in Baku. Als im Qualifying alles nach Hammertime aussah, setzte Bottas noch einen drauf. Im Rennen behielt der Finne dann weltmeisterlich die Nerven, parierte Hamilton erst am Start, dann im Schlussspurt. Viele andere teaminterne Duelle entscheiden sich auf der Waage. Was ist schlimmer: heftige Fehler oder mangelnder Speed? Bei Ferrari ist der Patzer Leclercs zu groß, um ihn so gut zu bewerten wie den durchweg langsameren Vettel. Bei Renault dagegen Rangier-Ricciardo nicht so dramatisch, dass es ihn zumindest nicht schlechter aussehen lässt als Hülkenberg. Alle unterboten hat aber Robert Kubica, nicht nur mit heftigem Patzer, sondern on top auch langsamer als Teamkollege George Russell. Und der hatte das Wochenende gesundheitlich angeschlagen begonnen und durch das Gullydrama kein Freitagstraining fahren können.
Positiver Härtefall: Valtteri Bottas
Negativer Härtefall: Robert Kubica

Formel 1 Baku 2019: Noten von MSM, Usern & Gesamt

Platzierung Fahrer Ø MSM Ø User Gesamt
1 Bottas 1 1,28 1,14
2 Perez 1 1,8 1,4
3 Verstappen 1,33 2,14 1,74
4 Norris 1,67 1,86 1,76
5 Räikkönen 2 1,88 1,94
6 Hamilton 2 2,15 2,07
7 Sainz 2,67 2,02 2,34
8 Giovinazzi 2 2,83 2,42
9 Kvyat 2,33 3,01 2,67
10 Vettel 3 2,61 2,8
11 Russell 2,67 3,06 2,86
12 Albon 3,33 2,46 2,89
13 Leclerc 3,67 2,13 2,9
14 Magnussen 2,67 3,48 3,07
15 Gasly 4 2,68 3,34
16 Stroll 4 2,93 3,46
17 Ricciardo 3,67 4,39 4,03
18 Hülkenberg 4,33 3,76 4,05
19 Grosjean 4,67 3,96 4,31
20 Kubica 5 4,22 4,61

So funktioniert das MSM-Fahrerranking

Neu 2019: Wir ersetzen das Voting zum Fahrer des Rennwochenendes (User) und die Top-20-Listen (MSM) von 2018 in diesem Jahr durch ein Notensystem. So lässt sich sowohl für euch User als auch uns jeder Fahrer sehr viel besser separat bewerten als zuvor.

Der Rest läuft wie gewohnt: Direkt nach dem Zieleinlauf jedes F1-Rennens rufen wir euch in unserem Live-Ticker zum Renntag und in einer separaten News zur Benotung aller 20 Piloten auf. Bis zum nächsten Vormittag könnt ihr bewerten, was das Zeug hält. Dann machen wir uns an die Auswertung. Aus dem Mittelwert ergibt sich für jeden Fahrer eine Lesernote.

Parallel zu euch benoten auch wir, die MSM-F1-Crew Christian Menath, Florian Becker und Jonas Fehling, die Leistungen der Fahrer an dem betreffenden Wochenende. Auch aus unseren drei Urteilen bilden wir einen Mittelwert - die MSM-Note. Die Gesamtnote entsteht im letzten Schritt durch den Mittelwert aus User- und MSM-Note. Bei Gleichstand im finalen Ranking entscheidet die bessere Einzelnote.

Als kleines Extra liefert jeder Redakteur seine allgemeine Einschätzung und seine persönlichen Härtefälle des Wochenendes, indem er wählt und erklärt, welcher Fahrer ihm besonders aufgefallen ist. Einmal im positiven und einmal im negativen Sinn. Online geht das Gesamtergebnis ab sofort immer fix um 18 Uhr am Montagabend.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video