Formel 1

Formel 1, Vettel nach WM-Pleite: Hamilton war besser als ich

Sebastian Vettel zeigt im Moment der Niederlage Größe. Lewis Hamilton war in der Formel-1-Saison 2018 der bessere Fahrer, so Vettel.
von Christian Menath

Motorsport-Magazin.com - Rennfahrer-Egos sind unermesslich, Fehler oder Schwächen eingestehen nicht unbedingt die Stärken der Formel-1-Fahrer. Nach der WM-Niederlage in Mexiko zeigte Sebastian Vettel jedoch sportliche Größe.

Während ihn David Coulthard direkt nach dem Rennen befragte, brach Vettel das Interview ab und ging direkt zu Lewis Hamilton, der sich soeben zum fünften Mal zum Formel-1-Weltmeister gekrönt hatte.

"Ich habe ihm vor allem gratuliert und ihn darum gebeten, im nächsten Jahr weiterhin zu pushen - denn ich will wieder gegen den besten Lewis kämpfen", verriet Vettel später.

"Er ist das ganze Jahr über großartig gefahren und war der Bessere von uns beiden", musste Vettel anerkennen. "Deshalb habe ich ihm gesagt, dass er es sehr verdient hat und es genießen soll - fünf Titel sind etwas Unglaubliches."

Es war aber nicht nur der überragende Hamilton, der sich den WM-Titel verdiente, sondern auch Vettel und Ferrari, die Mercedes und Hamilton die Punkte teilweise auf dem Silbertablett servierten. "Wir hatten unsere Chancen", meint auch Vettel. "Wir haben die meisten davon genutzt, aber nicht alle. Am Ende waren wir nicht gut genug."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter