Formel 1

Formel 1: Weltmeister-Team Mercedes empfängt Lewis Hamilton

Bevor es zum Formel-1-Finale nach Abu Dhabi geht, feierte Mercedes die Weltmeistertitel 2017. Lewis Hamilton war in Brackley und Brixworth zu Gast.
von Florian Becker

Motorsport-Magazin.com - In der Saison 2016 feierten die Mitarbeiter des Mercedes-Formel-1-Teams in Brackley und Brixworth noch das Triple der Silberpfeile, nachdem das Team drei Mal in Folge Fahrer- sowie Konstrukteurs-WM sichergestellt hatte. Dieses Jahr stand der Besuch von Lewis Hamilton, Toto Wolff und Niki Lauda schon vor dem Saisonfinale in Abu Dhabi an. Die Feierlichkeiten standen ganz im Zeichen der WM-Titel Nummer vier.

"Ich befinde mich jetzt schon zum vierten Mal in Folge in der glücklichen Lage, mich beim gesamten Team bedanken zu dürfen", sprach Lauda der Belegschaft in Großbritannien seine Anerkennung aus. Der Rennstall gewann 2017 den vierten Konstrukteurs-Titel in Folge und ist in der Turbo-Hybrid-Ära der Königsklasse damit weiterhin ungeschlagen.

Das zur Saison 2017 eingeführte Technische Reglement war für alle Teams ein großes Fragezeichen. So war längst nicht klar, dass Mercedes an seine Dominanz der vergangenen Jahre anknüpfen können würde. "Das Jahr 2017 war angesichts der Regeländerungen eine große Herausforderung für uns. Eine Reglementänderung bringt stets Unsicherheiten mit sich. Denn niemand weiß, was die anderen Teams machen", so der Österreicher weiter.

Mit Sebastian Vettel und Ferrari stand dem Team erstmals ein echter Gegner im Kampf um die Weltmeisterschaft gegenüber. Bis zur Sommerpause hatten die Italiener die Nase sogar noch vorne gehabt. "Wir befinden uns in der glücklichen Lage, die richtigen Ressourcen zu haben, was nicht immer der Fall ist. Aber am wichtigsten ist, dass wir die richtigen Leute haben", sagte Teamchef Toto Wolff.

Dass Ferrari in der zweiten Saisonhälfte bezwungen werden konnte, lag für ihn vor allem am richtigen Teamgeist: "Wir haben es nicht zugelassen, selbstgefällig zu werden, sondern sind motiviert und voller Energie geblieben. Ich könnte mir keine bessere Einheit an Menschen vorstellen, mit der ich lieber zusammenarbeiten würde. Ich möchte mich bei jedem Einzelnen im Team herzlich bedanken."

Einen nicht unerheblichen Anteil am Triumph über Ferrari hatten die fahrerischen Leistungen von Lewis Hamilton. Nicht ohne Grund gab Lauda kürzlich zu Protokoll, dass der Brite für Mercedes die Weltmeisterschaft geholt habe. "Das Team hat fantastische Arbeit abgeliefert und Lewis hat ebenfalls fantastisch gearbeitet", so der 68-Jährige.

Mercedes-Feier: Empfang von Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton: (01:28 Min.)

Ehrenformation für den Formel-1-Champion

Hamilton wurde anlässlich seines vierten WM-Titels und dem dritten für das Mercedes-Werksteam ein ganz besonderer Empfang gemacht. Nachdem er zunächst in der Geburtsstätte seiner Power Unit in Brixworth vorbeischaute, hieß ihn das Team In Brackley mit einer Ehrenformation willkommen.

"Ich hatte nicht damit gerechnet, deshalb möchte ich mich bei allen für diesen Empfang bedanken. Ich kam zum Fabrikeingang und sah auf einmal alle auf der Straße stehen, um mich zu empfangen - das hat mich richtig umgehauen", so der 32-Jährige, dessen Teamkollege Valtteri Bottas überraschenderweise nicht anwesend war..

Der Sieg über Ferrari verleiht dem WM-Titel 2017 auch für ihn eine ganz besondere Note: "Dies ist das beste Weltmeisterjahr von allen, weil wir gegen ein anderes Team gekämpft haben und auf dem Weg dazu solche Schwierigkeiten und Herausforderungen meistern mussten - dadurch ist es einfach noch großartiger."

Dass er nun schon im vierten Jahr in Folge um die Weltmeisterschaft kämpfen konnte, ist für ihn alles andere als selbstverständlich. Auch sein Dank gilt den Frauen und Männern, die im Hintergrund die Strippen ziehen. "Jedes Mal, wenn ich vorbeikomme, sehe ich, wie alle 100% geben. Das ermuntert mich dazu, meine beste Performance zu bringen. Vielen Dank dafür, dass ihr mir dabei geholfen habt, meinen Traum zu verwirklichen."


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter