Formel 1

Fernando Alonso bestätigt LMP1-Test mit Toyota in Bahrain

Fernando Alonsos LMP1-Pläne werden konkreter. Der Spanier bestätigt nun die Teilnahme am Rookie-Test in Bahrain für Toyota. Das sagt Alonso:
von Tobias Ebner

Motorsport-Magazin.com - Fernando Alonsos LMP1-Ambitionen werden immer konkreter! McLarens Formel-1-Star weilt an diesem Wochenende in Bahrain, um dem Finale der WEC-Saison 2017 beizuwohnen. Bei dieser Gelegenheit bestätigte Alonso nun gegenüber 'Sport1', dass er beim Rookie-Test am morgigen Sonntag im Toyota TS050 Hybrid Platz nehmen wird.

"Der Test ist für mich wie ein Geschenk. Ich freue mich schon sehr darauf, eines dieser unglaublichen LMP1-Autos mit solch einem leistungsstarken Hybridantrieb fahren zu können", so Alonso auf Nachfrage eines Sport1-Reporters vor dem Start der 6 Stunden von Bahrain.

Alonso beim Rookie-Test in Bahrain im Toyota-LMP1

Damit schafft Alonso endlich Klarheit. Am 8. November hatte die WEC bereits eine erste Entry List für den Rookie-Test am Sonntag veröffentlicht - noch ohne Alonso. Zuletzt gab es sogar Gerüchte, nach denen Alonso nicht nur in Le Mans beim 24-Stunden-Rennen, sondern gleich die komplette WEC-Saison 2018 für Toyota fahren könnte.

Alonso wird am Sonntag den LMP1-Toyota bewegen - Foto: LAT Images

"Das ist noch völlig offen, da gibt es noch nichts Neues zu verkünden. Am Sonntag fahre ich den Test und dann sehen wir weiter", entgegnete Alonso. Es wird aber konkreter zwischen Alonso und Toyota. Die jüngste Bekanntgabe Alonsos könnte dafür sprechen, dass die Gerüchte stimmen könnten, dass er schon im Toyota-Werk in Köln bei der Sitzanpassung war.

Fernando Alonso jagt die Triple Crown

Sein erstes Langstrecken-Rennen wird Alonso übrigens im Januar 2018 bestreiten. Dann startet er für United Autosports, das Team von McLaren-CEO Zak Brown, beim 24-Stunden-Rennen von Daytona in den USA. Teamkollege von Alonso wird dann auch McLaren-Juwel Lando Norris sein, der derzeit beim Macau Grand Prix unterwegs ist.

Fernando Alonso kommt damit bei seiner Jagd nach der Triple Crown des Motorsports einen Schritt weiter. Die Triple Crown besteht aus Siegen beim Monaco-GP, beim Indy500 und bei den 24 Stunden von Le Mans. In Monaco siegte Alonso schon 2006 mit Renault und 2007 mit McLaren. Einen ersten Versuch in Indy wagte er in diesem Jahr, dabei schied Alonso allerdings wegen eines technischen Defekts aus.

Alonso tragischer Held, Sato Sieger - Die Highlights vom Indy 500 2017: (03:34 Min.)


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter