Formel 1

Live-Ticker Belgien GP 2017: Donnerstag in Spa-Francorchamps

Nico Hülkenberg und Kevin Magnussen werden wohl keine Freunde mehr. Die Lutsch mir die Eier-Affäre geht weiter. Verpasst keine News in unserem Live-Ticker.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

21:00 Uhr
Das wars für heute
Der Donnerstag in Belgien ist schon wieder vorbei. Morgen sind wir natürlich auch wieder mit allen Infos zum zwölften Formel-1-Rennen der Saison 2017 zur Stelle, denn dann stehen die ersten Trainingssessions nach der Sommerpause an.

20:23 Uhr
Vettel sieht Ferrari auf Augenhöhe
Mercedes hat für Spa ein neues Update mitgebracht. Dennoch sieht Sebastian Vettel Ferrari auf Augenhöhe. "Das ist eine große Überraschung. In der Vergangenheit waren wir zurück" sagte Vettel. "Wir kennen unsere Stärken und Schwächen und wissen was wir zu tun haben. Aber neue Änderungen sind konstant unterwegs, teilweise hier schon am Auto, teilweise auch erst in den nächsten Rennen."

19:57 Uhr
Zu wenig Urlaub
Die Formel 1 hatte vier Wochen Pause. Allerdings waren das nicht vier echte Urlaubswochen. "Wenn es wirklich vier Wochen Urlaub wären... wir hatten ja noch den Test", erinnert Sebastian Vettel. "Urlaub ist, wenn man wirklich frei hat und seine Zeit frei gestalten kann. Das waren knapp zehn Tage. Ich habe aber noch ein bisschen vorgesorgt, was die Fitness angeht für die Übersee-Rennen. Es geht Schlag auf Schlag weiter, da bleibt nicht so viel Zeit für viele Dinge. Die versucht man auch noch in die Ferien zu packen. So viele Ferien sinds dann nicht."

19:31 Uhr
Wichtiger Trainingspunkt
Für das Haas-F1-Team geht der Donnerstag in Spa zuende. Was darf aber auch am Vorbereitungstag nicht fehlen? Genau: Das Boxenstopp-Training:

19:06 Uhr
Konzentrierter Sainz
Wenn die F1-Piloten normalerweise ihr Arbeitsgerät bewegen, ist von ihren Emotionen im Gesicht nicht viel zu erkennen. Anders ist es im Simulator. Dort kann man Carlos Sainz die volle Konzentration im Gesicht ablesen.

18:38 Uhr
Die Simpsons sind vor Ort
Beim Belgien GP haben sich ein paar Fans als die Simpsons verkleidet. Das ist mal ein außergewöhnlicher Anblick.

Foto: Sutton

18:10 Uhr
Hamilton legt nach
Und Hamilton legt nochmals nach: "Ich weiß, dass er nicht mein Teamkollege sein will. Denn dann wäre er nicht mehr in der Position wie derzeit, wie sein Team agiert", so Hamilton in Richtung Vettel. Was er meint? Vermutlich Vettels uneingeschränkten Status als Nummer eins bei Ferrari. Diesen könnte er so wohl nicht erwarten bei Mercedes.

17:53 Uhr
Hamilton schließt Teamkollege Vettel aus
Sebastian Vettel hat für 2018 noch nicht bei Ferrari unterschrieben. Ein Wechsel zu Mercedes war lange ein Thema, damit wären die beiden derzeitigen WM-Rivalen Hamilton und Vettel Teamkollegen. Doch der Brite schließt das aus. "Ich denke, es ist sehr unwahrscheinlich, dass er hier sein wird", so Hamilton. Und er fügte an: "Ich glaube nicht, dass er mein Teamkollege sein will."

17:42 Uhr
Jubilar Hamilton
Lewis Hamilton bestreitet an diesem Wochenende seinen 200. GP. Darauf angesprochen, meinte der Brite zum Kommunikationschef von Mercedes, Bradley Lord, niemand solle ihn daran erinnern. "Denn ich fühle mich alt", scherzte der Brite.

17:18 Uhr
Vettel erfüllt Wünsche
Autogrammwünsche, um genauer zu sein. Erwartungsgemäß viele Fans haben es auf die Unterschrift des Ferrari-Piloten abgesehen.

17:01 Uhr
Wehrlein ohne Plan B
Pascal Wehrlein hat für die kommende Saison noch keinen Vertrag und keinen Plan B, falls Sauber den Mercedes-Nachwuchspiloten nicht weiter beschäftigt. Und diese Variante ist auch für Wehrlein selbst nicht gerade unwahrscheinlich. Ferrari hätte gerne, wie Red Bull ein B-Team und Sauber wäre der perfekte Kandidat als Ausbildungsstätte für die Junioren der Scuderia. Mehr dazu lest ihr hier:

16:35 Uhr
Kein Gespräch zwischen Hülk und K-Mag
Kevin Magnussen und Nico Hülkenberg waren beim Ungarn GP aneinander geraten. Nach dem Rennen gab es im TV live einen kurzen Wortwechsel der beiden. Nachdem Hülkenberg Magnussen als unfair betitelte, antwortete der Däne: "Lutsch mir die Eier." In Belgien stellte Nico Hülkenberg jetzt klar, dass er und der Haas-Pilot wohl keine Freunde mehr werden. Mehr dazu hier:

16:07 Uhr
Hülkenberg traut Kubica Comeback zu
Nico Hülkenberg hat Robert Kubicas Testfahrt vor der Sommerpause in Ungarn zwar nicht live verfolgt, aber doch einen Blick auf die Zahlen und Zeiten geworfen. Hülk zu Motorsport-Magazin.com: "War ganz ordentlich, oder? Viele Runden, 140 muss man erst mal schaffen." Ob er glaubt, dass Kubica bereit sei, Rennen zu fahren? "Ich denke schon, ja."

15:42 Uhr
Strafen für Vandoorne
Honda bringt eine neue Ausbaustufe des Motors mit nach Spa. Für Stoffel Vandoorne bedeutet das bei seinem Heimrennen eine wahre Strafenflut. Fernando Alonso bekommt keine Strafen, da er bereits in Silverstone einige Strafen für Teilewechsel in Kauf nahm. Mehr dazu hier:

15:16 Uhr
Hamilton oder Schumacher?
Motorsport-Magazin.com hat Nico Rosberg, wer für ihn der härtere Teamkollege war. Lewis Hamilton oder Michael Schumacher. Seine Antwort im Video:

Nico Rosberg - Härterer Teamkollege: Schumi oder Hamilton?: (00:40 Min.)

14:55 Uhr
Massa darf starten
Nachdem Felipe Massa beim Ungarn GP nach den drei Trainingssitzungen wegen gesundheitlicher Probleme abbrechen musste und an Paul di Resta übergab, wurde der Brasilianer vor dem Belgien GP noch einmal gründlich durchgecheckt. Das ist die normale Prozedur in einem solchen Fall. Er bekam von den Ärzten jedoch das ok und darf in Spa starten.

14:29 Uhr
Perez noch ohne Vertragsklarheit
Eigentlich hatte sich Sergio Perez gewünscht in der Sommerpause alles zu seinem Vertrag für die Saison 2018 geklärt zu haben. Noch hat der Mexikaner aber keine Neuigkeiten für uns. Bis Singapur soll seine Zukunft jedoch geklärt sein.

14:02 Uhr
Regenreifen sind da
Die blau markierten Pirelli-Pneus könnten an diesem Wochenende zumindest für das Rennen die wichtigsten Reifen werden, denn sie sind speziell für den Regen, der nach aktuellen vorhersagen am Sonntag fallen soll.

Foto: Sutton

13:37 Uhr
Sainz mit gemütlicher Streckenbegehung
Carlos Sainz Jr. machte sich die erste Streckenbegehung des Circuit de Spa Francorchamps ein wenig einfacher. Mit einem Roller umrundete der Spanier die Runde. So ist die Eau Rouge auf jeden Fall ein wenig leichter als zu Fuß.

Foto: Sutton

13:21 Uhr
So steil ist Eau Rouge
Vom niedrigsten zum höchsten Punkt der Eau Rouge herrscht ein Höhenunterschied von 40 Metern. Die Steigung der Kurve ist also enorm. Wie enorm, das läst sich auf Bildern meist schlecht zeigen. Dieses Bild trifft es jedoch ziemlich gut. Von unten sieht man nicht, wo die Kurve eigentlich endet.

Foto: Sutton

12:58 Uhr
Steiner fragt zur K-Mag-Hülk-Affäre nach
Natürlich nach der Sommerpause auch der "Lutsch mir die Eier"-Kommentar von Kevin Magnussen ein Thema. Darauf angesprochen fragte Günther Steiner auch nach, wie die Geschichte in den Ländern der beiden Piloten ankam. Der dänische Kollege meinte: "Die Leute fanden's gut, er hat Eier gezeigt." Bei den deutschen Journalisten warfen wir ein: "Zum Glück hat Kevin nicht wirklich die Eier gezeigt." Steiner konterte: "Und zum Glück hat Nico nicht wirklich dran gelutscht."

12:27 Uhr
Mick Schumacher im F1-Boliden
Es ist bereits bekannt, dass Mick Schumacher im Weltmeisterauto seines Papas Michael Schumacher eine Demorunde in Spa absolvieren wird. Jetzt wissen wir auch, wann genau. Laut offiziellem Programmheft finden diese Runden am Sonntag ab 12:05, also knapp zwei Stunden vor dem Rennen statt.

12:02 Uhr
Der erste Schwung Bilder ist da
Wie immer suchen wir für euch aus unserem gesamten Fundus die besten Bilder zum Rennwochenende zusammen. Die Galerie vom Donnerstag hat bereits den ersten Schwung Bilder bekommen. Schaut rein.

11:35 Uhr
Es ist kühl in Belgien
Die Streckenvorbereitungen sind in den letzten Zügen und die ersten Teams trainieren schon ihre Boxenstopps. Und das alles bei gerade einmal 14 Grad. Sommer ist anders. Im Bild zu sehen sind die Formel-2-Boliden, die auch in Belgien eine andere Boxengasse haben.

Foto: Sutton

11:13 Uhr
Streckenvorschau Circuit de Spa-Francorchamps
Spa zählt zu den Lieblingskursen der meisten Fahrer. Die Strecke bietet viel Abwechslung, fordert viel von den Autos und bietet mit der Eau-Rouge eine einzigartige Kurve. Welche Anforderungen die Strecke stellt, das könnt ihr in unserer Streckenvorschau nachlesen.

10:45 Uhr
Heute vor 14 Jahren...
...gewann Fernando Alonso sein erstes Formel-1-Rennen beim Ungarn GP. Damals war er gerade einmal 22 Jahre und 26 Tage alt. Für Renault sollten danach noch 16 weitere Siege folgen.

10:12 Uhr
Wer gewinnt den Belgien GP?
Natürlich sit diese Fragen nicht einfach zu beantworten, doch wir haben uns die Favoriten für den Belgien GP angeschaut. Kann Ferrari die Silbernen gefährden?

09:53 Uhr
62. Belgien GP der Formel 1
Der Belgien GP wird in diesem Jahr bereits zum 62. Mal ausgetragen. Für Spa-Francorchamps wird es das 50. Jubiläum als Austragungsort eines Formel-1-Rennens. Nach der Sommerpause steht die Frage im Raum, ob sich das Kräfteverhältnis geändert hat. Wir vermuten nicht und hoffen daher auf einen spannenden Kampf zwischen Ferrari und Mercedes.

09:34 Uhr
Düstere Aussichten für Spa...
...zumindest im Bezug auf das Wetter. In diesem Jahr könnte es das nächste Regenrennen in den Ardennen geben. Zumindest sagen das die aktuellen Prognosen. Danach soll es den ganzen Sonntag regnen. Weitere Infos zum Wetter gibt es hier:

09:23 Uhr
Der Zeitplan in Spa:
Donnerstag:
15:00 Uhr: Fahrer-PK: Ocon, Vandoorne, Verstappen, Bottas, Massa, Räikkönen

Freitag:
10:00 - 11:30 Uhr: 1. Freies Training (LIVE: Sky)
14:00 - 15:30 Uhr: 2. Freies Training (LIVE: Sky, ORF1, n-tv)
16:00 Uhr: Teamchef-PK: Abiteboul, Horner, Steiner, Brown, Hasegawa, Tost

Samstag:
11:00 - 12:00 Uhr: 3. Freies Training (LIVE: Sky; Zusammenfassung: RTL um 13:00)
14:00 - 15:00 Uhr: Qualifying (LIVE: Sky, RTL, ORF1, SRF2)

Sonntag:
14:00 Uhr: Rennen (LIVE: Sky, RTL, ORF1, SRF2)

09:15 Uhr
Herzlich willkommen in Spa
So schnell ist die Sommerpause vorbei. An diesem Wochenende steht das zwölfte Rennwochenende der Formel-1-Saison 2017 an. Die Piloten haben die vier Wochen Pause hoffentlich gut genutzt und sind jetzt wieder fit. Denn Spa-Francorchamps verlangt alles von ihnen.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter