Formel 1

LIVE: Testfahrten in Barcelona I zur Formel-1-Saison 2017 - Tag 2

Weiter geht's mit den Tests! Kimi holt Bestzeit für Ferrari, Stroll setzt Williams Schachmatt. Alles Weitere hier im Live-Ticker:
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Top-Fakten

  • Räikkönen holt Bestzeit für Ferrari
  • Bottas mit der ersten vollen Rennsimulation
  • Ocon und Stroll lösen Rotphasen aus
  • McLaren, Sauber und Renault mit Problemen
  • Williams nach Stroll-Fauxpas bis auf Weiteres außer Gefecht

18:25 Uhr
¡Hasta mañana!
Wir verabschieden uns damit für heute mit unserem Live-Ticker aus Barcelona. Ab morgen früh um 8:00 Uhr berichten wir selbstverständlich wieder live, wenn die Formel 1 im Süden Europas in den dritten Testtag des Jahres startet. Sämtliche News und Stimmen zum heutigen Tag erfahrt ihr im Laufe des Abends natürlich wie immer auf Motorsport-Magazin.com. In diesem Sinne noch einen angenehmen Abend und bis morgen!

18:15 Uhr
Magnussen bekommt das Fleißkärtchen
Haas-Pilot Kevin Magnussen war an diesem Dienstag in Barcelona mit 118 Runden der fleißigste Pilot. Schlusslicht ist am heutigen Tag Rookie Lance Stroll, der seinen Williams bei einem kleinen Ausrutscher nach nur zwölf Runden irreparabel beschädigte. Ebenfalls mager ist die Ausbeute von McLaren: Vandoorne kommt auf lediglich 40 Runden, was im Vergleich zu Alonsos 29 Umläufen vom Vortag kein allzu großer Fortschritt ist.

18:05 Uhr
Endstand des zweiten Testtages

Pos.FahrerTeamZeitRundenReifen
1.Kimi RäikkönenFerrari1:20.960108Soft
2.Lewis HamiltonMercedes1:20.98366Supersoft
3.Max VerstappenRed Bull1:22.20089Soft
4.Kevin MagnussenHaas1:22.204118Supersoft
5.Esteban OconForce India1:22.50986Soft
6.Daniil KvyatToro Rosso1:22.95668Soft
7.Valtteri BottasMercedes1:22.986102Soft
8.Jolyon PalmerRenault1:24.13953Soft
9.Antonio GiovinazziSauber1:24.61767Soft
10.Stoffel VandoorneMcLaren1:25.60040Soft
11.Lance StrollWilliams1:26.04012Medium

18:00 Uhr
Feierabend!
Der Marshall in Barcelona schwenkt die schwarz-weiß-karierte Flagge. Das bedeutet das Ende des zweiten Testtages. Wir halten fest: Ferrari setzt ein kleines Ausrufezeichen mit Räikkönens Bestzeit auf Soft-Reifen.

17:50 Uhr
Renault macht Feierabend
Renault verkündet auf Twitter offiziell, dass der zweite Testtag für sie beendet ist. Auf der Strecke sind momentan nur noch Verstappen, Kvyat, Magnussen, Giovinazzi und Ocon.

17:41 Uhr
K-Mag auf die Vier
Magnussen ist offenbar noch nicht fertig und legt eine weitere Verbesserung nach. Mit 1:22.204 Minuten ist er jetzt sogar Vierter - gleich hinter den drei Top-Teams. Der Däne will offenbar nochmal etwas Eindruck schinden, bevor er nach zwei Tagen am Stück an Grosjean übergibt.

17:32 Uhr
Ein alter Bekannter in der McLaren-Box
Alonso und seine McLaren-Crew haben Besuch von einem alten Bekannten. Ex-McLaren-Pilot und seines Zeichens zweimaliger Weltmeister Mika Häkkinen stattet der Mannschaft einen Besuch ab. 16 Jahre ist es jetzt her, dass der Finne aus der Königsklasse zurückgetreten ist - und in seinem letzten Jahr war ein gewisser Fernando Alonso als Rookie bereits im selben Grid zu finden.

17:26 Uhr
Kvyat vor Bottas
Kvyat verbessert noch einmal seine Rundenzeit und schiebt sich mit 1:22.965 Minuten vor Bottas auf Platz sechs. Beim Schwesterteam Red Bull wird während dessen ein neues 'Funksystem' getestet...

17:18 Uhr
Haas attackiert spät
Wie schon gestern ist Kevin Magnussen im Haas in der letzten Stunde noch einmal auf einer weichen Reifenmischung unterwegs. Mit dem Supersoft-Reifen schiebt er sich mit einer Rundenzeit von 1:22.795 Minuten auf die fünfte Position vor.

17:11 Uhr
Mauerkuss von Bottas
Valtteri Bottas war an diesem Nachmittag mit seiner Rennsimulation und insgesamt 80 Runden besonders fleißig. Doch beim Mercedes-Neuzugang ging lief nicht alles komplett reibungslos. In Kurve 9 verlor er kurz die Kontrolle über seinen W08 und konnte einen leichten Mauerkontakt in der Folge nicht vermeiden.

17:00 Uhr
Zwischenstand nach sieben Stunden

Pos.FahrerTeamZeitRundenReifen
1.Kimi RäikkönenFerrari1:20.96092Soft
2.Lewis HamiltonMercedes1:20.98366Supersoft
3.Max VerstappenRed Bull1:22.20067Soft
4.Esteban OconForce India1:22.50957Supersoft
5.Valtteri BottasMercedes1:22.98680Soft
6.Daniil KvyatToro Rosso1:23.08157Soft
7.Kevin MagnussenHaas1:23.20092Soft
8.Jolyon PalmerRenault1:24.13943Soft
9.Antonio GiovinazziSauber1:24.61741Soft
10.Lance StrollWilliams1:26.04012Medium
11.Stoffel VandoorneMcLaren1:26.20130Soft

16:53 Uhr
Zwei Autos draußen
Aktuell haben Max Verstappen und Esteban Ocon die Strecke für sich. Der Franzose ist offenbar mit viel Sprit unterwegs, denn seine Rundenzeiten bewegen sich nur im Bereich von 1:27 Minuten. Verstappen ist da schon schneller unterwegs - und der Red Bull liegt auch wieder mal richtig gut in den Kurven wie das folgende Bild zeigt:

16:42 Uhr
Vandoorne fährt wieder
Jetzt endlich ist der McLaren wieder bereit, um rauszufahren. Der vollständige Wechsel der Power Unit hat genug Zeit verschlungen, knapp 80 Minuten stehen dem Team und Stoffel Vandoorne jetzt noch zur Verfügung. Und die will man keinesfalls tatenlos verstreichen lassen! Kvyat fährt in der Zwischenzeit neue persönliche Bestzeit: 1:23.498, damit klettert er wieder auf Position sieben.

16:35 Uhr
Bottas schindet keinen Eindruck
Valtteri Bottas' Renn-Simulation ist inzwischen beendet. Der Finne bzw. dessen Auto haben dabei wohl nicht wirklich Eindruck schinden können. Im Vergleich mit Landsmann Kimi Räikkönen fällt auf, dass der Ferrari genau das gemacht hat, was Kimi wollte. Bottas hingegen kämpfte mit Untersteuern und einem sich in den Kurven bewegenden Auto.

16:28 Uhr
Neues von der Strecke
Daniil Kvyat hat es jetzt endlich raus auf die Strecke geschafft und nimmt damit sein Nachmittagsprogramm auf. Antonio Giovinazzi hat sich inzwischen verbessert und ist mit einer 1:24.617 neuer Achter, vor Jolyon Palmer.

16:21 Uhr
Lebenszeichen von Toro Rosso!
Daniil Kvyat haben wir ja bisher in der Nachmittagssession vermisst. Doch damit ist offenbar Schluss: der Russe hat endlich wieder in seinem Toro Rosso Platz genommen und bereitet sich auf die nächste Ausfahrt vor. Wurde aber auch Zeit! Auch für McLaren: Das Team gab bekannt, dass die Power Unit endlich gewechselt wurde. Stoffel Vandoorne kommt damit auch bald wieder raus.

16:17 Uhr
Verwirrt doch den Bottas nicht!
Mercedes zählt jetzt offenbar die Runden auf dem Pitboard wieder herunter und nicht hinauf. Eieiei, und da soll ein Valtteri Bottas den Durchblick behalten? Naja, wie dem auch sei: Bisher war er auf seiner Renn-Simulation nur auf Soft-Reifen draußen... Erlaubt ist das in einem richtigen Rennen ja nicht, eine einzige Mischung zu verwenden.

16:10 Uhr
Verstappen klettert
Max Verstappen ist jetzt wieder auf einem neuen Run mit Soft-Reifen draußen und verbessert sich sogleich. 1:22.200 lautet die neue Bestzeit des Holländers, damit klettert er wieder auf Platz drei, vorbei an Ocon und Bottas.

16:04 Uhr
Bottas weiter fleißig am simulieren
Kurz vor der 16 Uhr Marke war Bottas erneut für einen neuen Satz Soft-Reifen drin und hat sich auf 22,9 gesteigert. Die Zählweise auf dem Pitboard ist jetzt übrigens umgedreht worden und verrät uns: 48 Runden hat Bottas inzwischen absolviert.

16:00 Uhr
Zwischenstand nach sechs Stunden

Pos.FahrerTeamZeitRundenReifen
1.Kimi RäikkönenFerrari1:20.96076Soft
2.Lewis HamiltonMercedes1:20.98366Supersoft
3.Esteban OconForce India1:22.50943Supersoft
4.Valtteri BottasMercedes1:22.98659Soft
5.Max VerstappenRed Bull1:23.09644Soft
6.Kevin MagnussenHaas1:23.20092Soft
7.Jolyon PalmerRenault1:24.13926Soft
8.Daniil KvyatToro Rosso1:25.01244Medium
9.Antonio GiovinazziSauber1:25.98332Soft
10.Lance StrollWilliams1:26.04012Medium
11.Stoffel VandoorneMcLaren1:26.20129Soft

15:54 Uhr
Palmer lässt fliegen
Jolyon Palmer ist jetzt auf Platz sieben nach vorne gekommen. Der Brite fuhr soeben eine Runde in 1:24.198. Auch Antonio Giovinazzi ist voll am Limit unterwegs, am Ende der Gegengeraden sorgt er mit einem Verbremser für ordentlich Rauch.

15:50 Uhr
Giovinazzi auf dem Vormarsch
Antonio Giovinazzi hat sich inzwischen auf Platz neun nach vorne geschoben. Der Italiener dreht mit 1:25.983 eine neue persönliche Bestzeit. Auch Kimi ist wieder stark unterwegs, verpasst jedoch seine Bestzeit.

15:37 Uhr
Verstappen taucht auf
Das Red-Bull-Team hat uns nicht enttäuscht. In der Tat ist Max Verstappen wieder auf der Strecke draußen! Seine erste Zeit auf dem Soft-Satz ist auch gleich eine Verbesserung. Mit 1:23.096 ist "Mad Max" jetzt wieder auf Platz vier, vor Kevin Magnussen.

15:31 Uhr
Stroll wie Kimi
Wir haben den potenziellen Kimi-Nachfolger ausgemacht! Zumindest wenn es um Zitate geht. Denn Lance Stroll verwendete in seiner Presserunde gleich in der ersten Minute zwei Mal den legendären Satz "It is what it is". Wir dachten ja schon, Kimi hätte das Copyright drauf - offenbar nicht! Neues von der Strecke: Esteban Ocon hat sich um eine halbe Sekunde verbessert und hält jetzt bei 22,5. Der Force India ist mit Supersofts ausgestattet.

15:27 Uhr
Pitstop Bottas...
...und weiter geht's! Mercedes hat inzwischen via Twitter bestätigt, dass sie Bottas auf eine komplette Renn-Simulation geschickt haben. Der Finne war kurz drin, um sich einen neuen Satz Soft-Reifen abzuholen. In der ersten gezeiteten Runde verbessert sich Bottas auf 1:23.582, was ihn auf Platz sechs nach vorne bringt.

15:20 Uhr
Kimi führt!
Kimi Räikkönen hat soeben Lewis Hamilton die Führung abgeluchst! Der Iceman dreht auf Soft-Reifen die schnellste Zeit der bisherigen Testfahrten: 1:20.960! Von Red Bull hingegen ist noch nichts zu sehen gewesen am Nachmittag. Doch bald soll es soweit sein und Max Verstappen wieder rausgehen, kündigt das Team an.

15:14 Uhr
Bottas dreht weiter seine Runden
Laut Pitboard hat Valtteri Bottas jetzt noch 51 Runden vor sich in dieser Renn-Simulation. Die Soft-Reifen, die er aufgezogen hat, scheinen aber langsam aber sicher nachzulassen. Das hört man zumindest von verschiedenen Beobachtern auf der Strecke. Kimi Räikkönen geht wieder raus und ist ebenfalls mit Softs bestückt.

15:07 Uhr
Nächster Fehler
Auch in Kurve neun geht Bottas ein bisschen die Straße aus. Das Heck vermittelt ihm offenbar mit zunehmender Dauer des Turns weniger Grip als der Finne braucht.

Valtteri Bottas bekommt im Longrun Probleme mit dem Grip am Heck - Foto: Sutton

15:00 Uhr
Zwischenstand nach fünf Stunden

Pos.FahrerTeamZeitRundenReifen
1.Lewis HamiltonMercedes1:20.98366Supersoft
2.Kimi RäikkönenFerrari1:21.19858Soft
3.Esteban OconForce India1:23.04527Soft
4.Kevin MagnussenHaas1:23.20056Soft
5.Max VerstappenRed Bull1:23.21231Soft
6.Daniil KvyatToro Rosso1:25.01244Medium
7.Jolyon PalmerRenault1:25.19220Medium
8.Valtteri BottasMercedes1:25.20719Soft
9.Lance StrollWilliams1:26.04012Medium
10.Stoffel VandoorneMcLaren1:26.20129Soft
11.Antonio GiovinazziSauber1:26.97619Medium

14:57 Uhr
Rennsimulation bei Bottas?
Zumindest steht "L63" auf dem Pitboard des Finnen. Für Boxenstopps ist man bei Mercedes auch vorbereitet. Wir sind gespannt. Am Limit ist der Finne dennoch unterwegs - wie ein Ausritt in Kurve sieben zeigt. Auch Magnussen scheint im Renntrimm unterwegs zu sein.

14:50 Uhr
Palmer springt
Nämlich vor bis auf Platz sieben! Seine neue Bestzeit ist eine 1:25.192. Der Haas im Rückspiegel scheint den Briten offenbar zu beflügeln. Eine Verbesserung gibt es auch von Kimi Räikkönen: Mit 1:21.198 fehlen ihm nur noch knapp zwei Zehntel auf Hamilton. Lewis fuhr jedoch Supersoft, Kimi ist aktuell auf Soft draußen!

14:46 Uhr
Palmer leads the way
Allerdings nur auf der Strecke und nicht im Zeiten-Tableau. Denn Kevin Magnussen, sein Renault-Teamkollege aus dem Vorjahr, folgt dem Briten direkt auf der Strecke. Schönes können wir übrigens von der Wetterfront berichten: Die Sonne strahlt endlich!

14:41 Uhr
Magnussen (fast) all alone
Kevin Magnussen unterhält die Zuschauer aktuell fast alleine, denn außer ihm ist nur Jolyon Palmer wieder auf der Strecke. Der Haas-Pilot fährt konstante 25er-Zeiten.

14:34 Uhr
Bottas wieder drin
Nach zehn Runden ist Valtteri Bottas wieder zurück an der Box. Fleißig, fleißig, sagen wir da. Sein Mercedes-Team hat noch eine Spezialaufgabe für ihn: Sie markieren den Platz vor der Garage mit bestimmten Punkten, damit Bottas die Boxenanfahrt mit den neuen Autos ausprobieren kann. Giovinazzi und Palmer sind ebenfalls zurück.

14:25 Uhr
Es wird eisig
Nicht etwa, weil es immer kälter wird in Barcelona. Nein, weil der Iceman jetzt auch wieder ins Geschehen eingreift. Kimi Räikkönen startet für sich die Nachmittagssession. Räikkönen steigert sich sofort auf 22,0. Antonio Giovinazzi verbessert sich ebenfalls weiter, doch mit 1:27.249 ist er immer noch Elfter.

14:19 Uhr
Aufholbedarf
Kein Zweifel, Bottas, Palmer und Giovinazzi haben Aufholbedarf. Deshalb sind sie jetzt in der Nachmittagssession gleich als Erste draußen und drehen fleißig ihre Runden. Bottas ist inzwischen Siebter vor Lance Stroll, Palmer liegt auf Rang zehn und Giovinazzi ist Elfter.

14:15 Uhr
Bottas greift ein
Mercedes lässt die Fahrer auch heute wieder rotieren. Hamilton ist raus, für ihn übernimmt Valtteri Bottas am Nachmittag. Bottas ist auch schon rausgegangen und setzt seine ersten Zeiten. Mit 1:26.177 fehlen ihm zunächst über fünf Sekunden auf Hamilton. Aber das wird sich noch drastisch reduzieren.

14:08 Uhr
Renault endlich auf der Strecke
Nachdem am Vormittag am R.S.17 geschraubt wurde, ist Jolyon Palmer für die Franzosen jetzt endlich auf der Strecke - und setzt sogar eine gezeitete Runde. Mit 1:27.712 Minuten reiht er sich als Vorletzter vor Giovinazzi ein.

14:00 Uhr
Giovinazzi in Problemen
Als erstes Auto geht nach der Mittagspause Sauber-Ersatzpilot Giovinazzi auf die Strecke. Der Italiener kommt allerdings nicht weit: Sein Sauber macht wieder Ärger und die Marshalls holen die roten Flaggen raus. Giovinazzi schafft es jedoch aus eigener Kraft zurück an die Garage.

13:45 Uhr
Schlechte Neuigkeiten für Lance Stroll
Der vermeintlich kleine Ausrutscher von Lance Stroll scheint für Williams doch größere Konsequenzen zu haben. Wie das Team gerade mitteilte, sind die Beschädigungen am Auto zu groß, um noch während des heutigen Tages behoben zu werden. Laut Rob Smedley müssen einige der Teile zwecks Reparatur zurück ins Werk geschickt werden. Das Team hofft, die Komponenten am Mittwoch rechtzeitig zurück zu erhalten, um wieder ins Testgeschehen eingreifen zu können.

Lance Strolls Williams FW40 wird heute nicht mehr die Garage verlassen - Foto: Sutton

13:30 Uhr
Weibliche Verstärkung für Sauber
Wie Sauber heute im Rahmen des zweiten Testtages bekanntgab, werden Pascal Wehrlein und Marcus Ericsson ab sofort weibliche Gesellschaft in Form von einer neuen Entwicklungsfahrerin bekommen. Die Kolumbianerin Tatiana Calderon wird neben ihrem Engangement in der GP3 Serie erste F1-Erfahrungen im Simulator des Teams sammeln.

Tatiana Calderon ist nicht die erste Pilotin in den Reihen des Sauber-Teams - Foto: Sauber

13:10 Uhr
Zwischenstand zur Mittagspause
Jetzt ist aber wirklich mal Pause angesagt. Die Teams werden sich gebührend stärken - und wir werden das auch tun. Deshalb holen wir uns erst mal schnell was zu essen und tickern dann für euch munter hier weiter.

Pos.FahrerTeamZeitRundenReifen
1.Lewis HamiltonMercedes1:20.98366Supersoft
2.Kimi RäikkönenFerrari1:22.83147Medium
3.Esteban OconForce India1:23.04527Soft
4.Kevin MagnussenHaas1:23.20036Soft
5.Max VerstappenRed Bull1:23.21231Soft
6.Daniil KvyatToro Rosso1:25.01244Medium
7.Lance StrollWilliams1:26.04012Medium
8.Stoffel VandoorneMcLaren1:26.20129Soft
9.Antonio GiovinazziSauber1:33.7415Medium

13:05 Uhr
Renault draußen!
In diesen letzten fünf Minuten hat es Renault tatsächlich noch geschafft, Jolyon Palmer auf die Strecke zu schicken! Immerhin für eine Installationsrunde reichte es noch. Auch Antonio Giovinazzi konnte noch auf die Strecke gehen und sogar seine erste Zeit setzen. Kevin Magnussen nutzte die Extra-Zeit sogar noch dafür, um sich zu verbessern. Mächtig was los also nochmal in diesem furiosen Finale.

13:00 Uhr
Wieder Grün
Den Teams wird offenbar noch ein kurzer Sprint vor der Mittagspause gewährt. Die Session wurde nämlich um fünf Minuten verlängert und die grüne Flagge ist wieder draußen!

12:46 Uhr
ROTE FLAGGE
Gut eine Viertelstunde vor Ablauf der Zeit ist erneut die Rote Flagge draußen. Verursacher ist dieses Mal Esteban Ocon, der Force-India-Pilot ist mit Problemen in Kurve zehn gestrandet.

12:41 Uhr
Hamilton-Demonstration
Lewis Hamilton sorgt gerade für die erste 20er-Zeit dieser Testfahrten! Mit den Super-Softs ausgestattet, dringt der Brite in den Bereich von 1:20.983 vor. Wow! Verbesserungen gibt's übrigens auch von Esteban Ocon, der mit 1:23.045 P3 festigt.

12:35 Uhr
Wieder Honda-Trouble
Wir haben schon länger nichts mehr von Stoffel Vandoorne gesehen. Die Honda-Power-Unit verursacht offenbar wieder Probleme. Ein Honda-Mann bestätigt: Die Power Unit hat Leistung verloren. Das Team tauscht daher vorsichtshalber erst einmal die Power Unit aus.

12:28 Uhr
Hamilton wieder schnell
Lewis Hamilton drückt wieder ordentlich auf die Tube. Die Bestzeit verpasst der Mercedes-Pilot zwar, doch in schöner Regelmäßigkeit kommen neue Sektorbestzeiten. Angreifen wird auch nochmal Kevin Magnussen, er geht mit Softs raus. Max Verstappen indes verbessert seine Zeit auf 23,2, damit bleibt er Vierter.

12:21 Uhr
Renault soll noch vor der Mittagspause fahren
Noch immer keine Spur von Jolyon Palmer draußen auf der Strecke. Das Team hat über Nacht einige neue Teile angeliefert, die erst noch an das Auto angebracht werden müssen. Das Team rechnet dennoch, die ersten Kilometer des Tages noch vor der Mittagspause zurückzulegen. Stichwort Kilometer: Lewis Hamilton und Daniil Kvyat sind wieder draußen.

12:15 Uhr
Mutter Erde macht's nicht leichter
Die Sonne hat sich mittlerweile wieder verzogen, und wie schon um 12:04 Uhr berichtet: Der Wind bläst jetzt richtig heftig. Das sind keine guten Voraussetzungen für die Testarbeiten der Teams. Das könnte nämlich viele gesammelte Daten verfälschen und sich dann bei der Entwicklung rächen.

12:11 Uhr
Weitere Verbesserungen
Neben Ocon drücken auch weitere Fahrer ihre Zeiten. Max Verstappen gehört dazu, aber der Red-Bull-Pilot bleibt vorerst mal Vierter. Daniil Kvyat hingegen macht einen Platz gut, mit 1:25.459 lässt er jetzt Lance Stroll hinter sich.

12:04 Uhr
Ocon neuer Dritter
Die Soft-Reifen machen sich offenbar bezahlt, denn Esteban Ocon hat sich soeben auf Platz drei geschoben, vorbei an Max Verstappen. 1:23.180 lautet die neue persönliche Bestzeit des jungen Franzosen. Doch die Bedingungen werden wieder diffiziler, denn der Wind frischt ganz schön auf.

12:00 Uhr
Zwischenstand nach drei Stunden

Pos.FahrerTeamZeitRundenReifen
1.Lewis HamiltonMercedes1:21.76647Soft
2.Kimi RäikkönenFerrari1:22.83129Medium
3.Max VerstappenRed Bull1:24.36620Soft
4.Esteban OconForce India1:24.48812Soft
5.Kevin MagnussenHaas1:24.93520Medium
6.Lance StrollWilliams1:26.04012Medium
7.Daniil KvyatToro Rosso1:26.16127Medium
8.Stoffel VandoorneMcLaren1:26.20129Soft

11:54 Uhr
Haas holt auf
Haas hat sich lange Zeit gelassen mit den ersten gezeiteten Runden, doch dafür ist man jetzt umso fleißiger. Kevin Magnussen geht mit einem neuen Satz Medium-Reifen wieder raus, um weitere Kilometer abzuspulen. Magnussen verbessert sich umgehend in die 24er-Zeiten.

11:48 Uhr
Stau in der Boxengasse
Hmmm, es scheint doch wieder etwas voller zu werden draußen. Zum einen schickt McLaren Stoffel Vandoorne wieder raus. Andererseits musste sich Daniil Kvyat anstellen, ehe er auf die Strecke raus durfte. Aber seht selbst:

11:43 Uhr
#LH44 gast wieder an
Lewis Hamilton verpasst seine Tagesbestzeit nur hauchdünn - um 0,006 Sekunden! Der Weltmeister macht also da weiter, wo er vorhin aufgehört hat. Auch Esteban Ocon greift wieder an, er hat Soft-Reifen aufgeschnallt bekommen.

11:38 Uhr
Sauber kämpft mit dem Motor
Dass Antonio Giovinazzi heute noch keine Zeit setzen konnte, hat offenbar einen bestimmten Grund. Denn Sauber hat Probleme mit der Power Unit ausgemacht und muss diese sicherheitshalber wechseln. Das kostet natürlich wertvolle Zeit! Kein Wunder, dass Giovinazzi erst bei zwei Runden hält.

11:31 Uhr
K-Mag P5
Und siehe da, Kevin Magnussen hat seine ersten Zeiten für den heutigen Tag gesetzt. Mit einer 1:25.138 stellt der Däne seinen Haas-Boliden vorerst mal auf Platz fünf. Zeitenverbesserungen gibt es zudem von Kimi Räikkönen und Stoffel Vandoorne.

11:26 Uhr
Magnussen erlöst die Fans
Fast 20 Minuten mussten vergehen, ehe wieder Action auf der Strecke geboten wird. Kevin Magnussen steuert seinen Haas aus der Box. Werden wir von ihm jetzt auch die ersten Zeiten sehen? Neben ihm sind auch noch Jolyon Palmer und Antonio Giovinazzi ohne Zeit. Auch Vandoorne und Verstappen gehen wieder raus.

11:22 Uhr
Wetter wird besser
Bisher waren wir an diesem Tag ja nicht mit Kaiserwetter verwöhnt. Doch die Lage wird besser. Nachdem es ja bisher relativ stark bewölkt war und eine steife Prise um den Circuit de Catalunya wehte, löst sich jetzt die Wolkendecke allmählich auf.

11:15 Uhr
Russland bleibt!
Wie soeben bekannt wurde, fährt die Formel 1 bis zum Jahr 2025 weiter in Russland. Damit ist die Zukunft des GP in der olympischen Anlage von Sochi langfristig gesichert. Der erste russische Grand Prix fand im Jahr 2014 statt, im Anschluss an die Winterspiele.

Die Formel 1 bleibt Sochi bis 2025 treu - Foto: Sutton

11:09 Uhr
Wieder ruhig
Aktuell befinden sich alle Fahrer wieder an der Box. Zuvor konnte Esteban Ocon seine ersten gezeiteten Runden des Tages hinlegen. Mit einer persönlichen Bestzeit von 1:24.488 rangiert Ocon derzeit auf Platz vier, hinter Max Verstappen.

11:03 Uhr
Neuer Job für Ron Dennis
Ron Dennis, der nach der letzten Saison seinen Hut als CEO bei McLaren nehmen musste, hat offenbar einen neuen Job gefunden. Laut einem Bericht des britischen Kollegen Joe Saward wird Dennis offenbar Mitglied des Defence Innovation Advisory Panel, das vom Britischen Verteidigungssekretär Sir Michael Fallon initiiert wurde.

11:00 Uhr
Zwischenstand nach zwei Stunden

Pos.FahrerTeamZeitRundenReifen
1.Lewis HamiltonMercedes1:21.76632Soft
2.Kimi RäikkönenFerrari1:23.35918Medium
3.Max VerstappenRed Bull1:24.36619Soft
4.Lance StrollWilliams1:26.04012Medium
5.Daniil KvyatToro Rosso1:26.16116Medium
6.Stoffel VandoorneMcLaren1:26.20422Soft

10:51 Uhr
Ocon draußen!
Knapp zwei Stunden mussten vergehen, ehe Force India Esteban Ocon das erste Mal auf die Strecke schicken konnte! Das Team sah sich die Probleme am Auspuff, die gestern auch schon Perez hatte, ganz genau an. Daher kam es zur Verzögerung. Ocon dreht erst einmal nur eine Installationsrunde.

10:45 Uhr
Kimi steigert sich
Kimi Räikkönen war für einen kurzen Run auch wieder draußen und hat dabei seine persönliche Bestzeit nach unten gedrückt. Inzwischen ist er bei 1:23.359 angelangt, doch damit fehlen ihm gut 1,6 Sekunden auf die Spitze. Aber was ja nicht ist, kann ja noch werden. Der Iceman ist allerdings erstmal wieder an die Box zurückgekehrt.

10:38 Uhr
McLaren pusht
Stoffel Vandoorne ist der nächste Fahrer, der auf dem Zeiten-Tableau auftaucht. Der Belgier ist damit wesentlich früher als Fernando Alonso gestern in der Lage, Zeiten zu fahren. Auf Soft-Reifen reiht sich der Belgier zunächst mit einer hohen 26er-Runde auf Platz fünf ein.

10:33 Uhr
KNALLER VON HAMILTON
Mit Soft-Reifen ausgestattet, macht der dreifache Champ erstmals an diesem Tag richtig Ernst: 1:21.766! Nur eine Tausendstel langsamer als seine Bestzeit vom gestrigen Tag!

10:30 Uhr
Wieder Betrieb
Mit der Stille auf der Strecke draußen ist es schon wieder vorbei, denn Lewis Hamilton und Max Verstappen gehen wieder raus. Das dürfte bei den Fans von Red Bull für strahlende Gesichter sorgen. Denn der RB13 scheint heute reibungslos zu laufen. Verstappen hat bereits 13 Runden abgespult.

10:24 Uhr
Es wird ruhig
Verstappen ist wieder an der Box und damit herrscht draußen wieder gähnende Leere auf der Strecke. Zuvor verbesserte er noch seine Zeit auf 24,3. Von Renault und Force India hat man by the way immer noch nichts gesehen. Die Mechaniker arbeiten immer noch an den Autos. Wir nehmen das zum Anlass, um einen Blick auf die Crews zu werfen. Die Mannen, die an den Fahrzeugen schrauben, müssen teils die Nacht durch schuften. Was das bedeutet, hat Mercedes in folgendem Video veranschaulicht:

Das bedeutet Nachtschicht für einen F1-Mechaniker: (01:42 Min.)

10:18 Uhr
Verstappen Alleinunterhalter
Derzeit ist Max Verstappen auch der einzige Fahrer draußen auf der Strecke, nachdem Kimi Räikkönen gerade eben an die Box zurückgekehrt ist. Grund genug für seine Fans, ihn frenetisch anzufeuern.

10:13 Uhr
Verstappen-Fans in der Überzahl
Zu unserer großen Verwunderung ist auf der Haupt-Tribüne kaum was los. Und wenn Fans da sind, dann zählen sie meist zum Verstappen-Lager. Ein Max33-Banner jagt hier den nächsten, was unser Christian hier sehr amüsiert beobachtet.

Die Spanier stehen offenbar auf Max Verstappen - Foto: Motorsport-Magazin.com

10:08 Uhr
Der Iceman taut auf
Kimi Räikkönen ist ja schon seit Jahren als Vollgas-Tier bekannt. Der Iceman drückt das Gaspedal ordentlich durch und setzt sich jetzt mit der ersten 23er-Zeit des Tages an die Spitze. Hamilton damit jetzt auf P2 abgerutscht.

10:03 Uhr
Hamilton wieder schnell
Lewis Hamilton ist jetzt wieder draußen auf der Strecke, gemeinsam mit Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi. Der Mercedes-Pilot ist sofort wieder schnell unterwegs und übernimmt mit 1:24.026 wieder die Spitzenposition.

10:00 Uhr
Zwischenstand nach einer Stunde

Pos.FahrerTeamZeitRundenReifen
1.Max VerstappenRed Bull1:24.7948Soft
2.Lance StrollWilliams1:26.04012Medium
3.Lewis HamiltonMercedes1:26.8349Soft
4.Daniil KvyatToro Rosso1:28.61611Medium

09:55 Uhr
McLaren nennt Gründe
Stoffel Vandoorne ist schon wieder auf die Strecke gegangen. Als Grund für sein Ausrollen am Boxeneingang nennt das Team übrigens "Setup-Niggles". Wir können uns ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass man ein Auto deshalb abstellen muss, aber gut. Ein Team wie McLaren sollte schon wissen, was es tut.

09:48 Uhr
Die nächsten Zeiten
Stroll hat den Williams sicher wieder zurück an die Box gebracht. Unterdessen gibt es die nächsten Zeiten: Max Verstappen führt jetzt! 1:24.794 ist der Holländer gefahren, sein Bullen-Kollege vom Schwester-Team, Daniil Kvyat taucht jetzt auch auf dem Zeiten-Tableau auf.

09:42 Uhr
ROTE FLAGGE
Und wir haben die erste Unterbrechung des Tages! Der Verursacher ist ausgerechnet Lance Stroll, der gerade dabei war, sich weiter zu steigern. Der Williams-Pilot hat sich in Kurve neun gedreht. Stroll konnte sich allerdings selbst aus der misslichen Lage befreien. Damit konnte die Session nach einigen Augenblicken auch wieder fortgesetzt werden. Gedreht hat sich übrigens auch Giovinazzi, das ging in dem ganzen Trubel fast unter.

Antonio Giovinazzi hat sich ebenso gedreht wie Lance Stroll - Foto: Sutton

09:39 Uhr
Stroll führt
In seiner dritten Runde schließlich hat Lance Stroll die Führung von Lewis Hamilton übernommen. Der Kanadier legte eine 1:26.450 hin, damit ist er vier Zehntel schneller als der dreifache Weltmeister. Im Umlauf darauf steigert er sich auf 1:26.089.

09:36 Uhr
Der Nächste mit einer Zeit
Lewis Hamilton ist nicht mehr allein! Zumindest nicht mehr auf dem Zeiten-Monitor. Denn auch Lance Stroll hat jetzt seine erste gezeitete Runde hinter sich gebracht. Der Williams-Bubi reiht sich mit einer 1:28.946 auf Platz zwei ein.

09:31 Uhr
Magnussen out
Kevin Magnussen ist draußen auf der Strecke und unterhält damit die Fans wieder etwas mit on-track Action. Der Däne ist übrigens der einzige, der hier in Barcelona zwei volle Tage hintereinander testet. Alle anderen Teams lassen ihre Fahrer abwechselnd ran. Vandoorne, Giovinazzi und Stroll folgen Magnussen.

09:27 Uhr
Alle Rädchen stehen still
Räikkönen und Kvyat haben ihre Runs schon wieder beendet, aber immer noch keine Zeit gesetzt. Damit taucht auf dem Zeitenmonitor bisher weiterhin nur Lewis Hamilton auf, der Brite stellte bisher eine 1:26.834 als Bestzeit auf. Damit fehlen noch gut und gerne fünf Sekunden auf die Bestzeit vom Montag. Aber es ist ja auch noch früh am Morgen, da kommt noch was.

09:23 Uhr
Engine noise
Kimi Räikkönen und Daniil Kvyat sind wieder rausgegangen und haben damit der Stille auf der Strecke ein Ende bereitet. Gut so! Nicht nur für uns, sondern auch für die Fans. Achja, Hamiltons doppelten T-Wing könnt ihr hier übrigens etwas genauer betrachten:

Der doppelte T-Wing an Lewis Hamiltons Mercedes - Foto: Sutton

09:19 Uhr
Diese Stille...
Die ist fast schon wieder beunruhigend für die Zuschauer. Doch aktuell sind wieder alle Fahrer an der Box, nachdem Lewis Hamilton jetzt auch hereingekommen ist. Der Brite hält schon wieder bei acht Runden.

09:15 Uhr
Wir vermissen zwei
Noch zwei Piloten waren noch nicht für eine Installationsrunde auf der Strecke draußen: Jolyon Palmer und Esteban Ocon. Wir fangen langsam an, beide Fahrer zu vermissen. Unterdessen verbesserte sich Hamilton schon in die 26er-Zeiten.

09:10 Uhr
Hamilton macht Ernst
Mercedes macht schon wieder da weiter, wo sie gestern aufgehört haben: Sie spulen Kilometer um Kilometer ab. Lewis Hamilton setzt die erste Zeit des Tages: Eine 1:30.821. Er fährt übrigens ohne Haifischflosse, dafür mit Doppeldecker-T-Wing.

09:06 Uhr
Bekanntes Bild von McLaren
Die ersten Fahrer sind bereits wieder zurück von ihrer Installation Lap. Ein bekannt-trauriges Bild gibt dabei jedoch erneut der McLaren ab. Wir haben ihn erwischt, wie er am Boxeneingang ausrollte. Ohje, geht das etwa schon wieder los mit den Defekten?

09:00 Uhr
START
Und damit ist die Bahn frei für den zweiten Testtag in Barcelona! Schon recht zeitig gehen die ersten Fahrer auf die Strecke: Kimi Räikkönen, Lance Stroll, Antonio Giovinazzi und Kevin Magnussen. Auch Stoffel Vandoorne und Max Verstappen gehen kurz darauf für ihre Installation Lap raus.

08:50 Uhr
Verstärkung für Sauber
Die Schweizer haben sich auf Fahrer-Seite verstärkt. Neben den Stammpiloten Pascal Wehrlein und Marcus Ericsson stößt nun Tatiana Calderon zum Team dazu. Calderon ist damit die nächste Frau, die sich in der Formel 1 versuchen darf. 2016 fuhr sie im Rahmenprogramm der Königsklasse in der GP3.

08:45 Uhr
Bulliges Debüt
Die neuen Formel-1-Autos wirken sehr bullig, wie gestern schon Nico Hülkenberg aufgefallen ist. Wenn wir schon bei bullig sind: Red Bull hatte ja seine Probleme gestern. Trotzdem ist dem Team ein schönes Video vom ersten Testtag gelungen:

08:30 Uhr
Gleiche Verhältnisse
Zumindest können wir in Hinsicht auf das Wetter von gleichen Bedingungen für alle sprechen. Im Vergleich zu gestern hat sich hier nur unwesentlich etwas getan. Wir messen aktuell 12,1 Grad Lufttemperatur und 11,7 Grad auf dem Asphalt.

08:15 Uhr
Die Aufstellung für heute
Damit ihr nicht den Überblick darüber verliert, wer heute alles am Start ist: Hier ist nochmals unsere Tabelle mit den Aufstellungen für die einzelnen Tage. Auch heute sehen wir elf verschiedene Piloten, da sich Mercedes wieder für Jobsharing entschieden hat.

Team 27. Februar 28. Februar 01. März 02. März
Mercedes Valtteri Bottas /
Lewis Hamilton
Lewis Hamilton /
Valtteri Bottas
Valtteri Bottas /
Lewis Hamilton
Lewis Hamilton /
Valtteri Bottas
Red Bull Daniel Ricciardo Max Verstappen Max Verstappen /
Daniel Ricciardo
Daniel Ricciardo /
Max Verstappen
Ferrari Sebastian Vettel Kimi Räikkönen Sebastian Vettel Kimi Räikkönen
Force India Sergio Perez Esteban Ocon Alfonso Celis Jr. Sergio Perez /
Esteban Ocon
Williams Felipe Massa Lance Stroll Felipe Massa Lance Stroll
McLaren Fernando Alonso Stoffel Vandoorne Fernando Alonso Stoffel Vandoorne
Toro Rosso Carlos Sainz jr. Daniil Kvyat
Haas Kevin Magnussen Kevin Magnussen Romain Grosjean Romain Grosjean
Renault Nico Hülkenberg Jolyon Palmer Jolyon Palmer /
Nico Hülkenberg
Nico Hülkenberg /
Jolyon Palmer
Sauber Marcus Ericsson Antonio Giovinazzi Marcus Ericsson /
Antonio Giovinazzi
Marcus Ericsson /
Antonio Giovinazzi

08:00 Uhr
Guten Morgen
Herzlich Willkommen, liebe Formel-1-Fans und -Verrückte, zum zweiten Testtag zur Saison 2017 in Barcelona. Auf diesen Tag blicken wir gespannt: Wie wird sich das Kräfteverhältnis ändern? Deckt jemand schon seine Karten auf? Kommen Red Bull und McLaren heute problemfrei über die Runden? Die Antwort geben wir euch hier im Live-Ticker!


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter