Formel 1

LIVE: Testfahrten in Barcelona I zur Formel-1-Saison 2017 - Tag 3

Valtteri Bottas fliegt zur Bestzeit. Lance Stroll wirft Williams mit Crash zurück und Ferrari bleibt am Ende stehen. Alles dazu gibt's hier im Live-Ticker.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Top-Fakten

  • Bottas und Vettel knacken 1:20-Minuten-Marke
  • Vettels Ferrari bleibt in den Schlussminuten stehen
  • Ocon und Stroll lösen Rotphasen aus
  • Williams muss Testtag wegen Stroll-Crash erneut vorzeitig beenden
  • Erste schnelle Runden auf Ultrasoft
  • Weltmeister Nico Rosberg bei Mercedes zu Gast

18:20 Uhr
Adios und bis morgen!
Für die Piloten ist die Arbeit hinter dem Lenkrad beendet. Wir verabschieden uns damit auch zumindest für den heutigen Tag aus unserem Live-Ticker. Morgen früh melden wir uns selbstverständlich wieder live aus Barcelona, wenn es in den vierten und finalen Tag der ersten Testwoche 2017 geht. Alle News und Stimmen zum Mittwoch findet ihr im Verlauf des Abends natürlich auf Motorsport-Magazin.com. In diesem Sinne noch einen schönen Abend und bis morgen!

18:05 Uhr
Im Geiste vereint
Rookie Lance Stroll tut bei seinem F1-Debüt alles, um in die Fußstapfen von Pastor Maldonado zu treten. Der Kanadier hat an beiden Tagen bereits Kernschrott mit seinem Williams produziert - im Internet hat er das Erbe des Kolumbianers damit offenbar schon sicher.

18:00 Uhr
Endstand des dritten Testtages

Pos.FahrerTeamZeitRundenReifen
1.Valtteri BottasMercedes1:19.70575Ultrasoft
2.Sebastian VettelFerrari1:19.952139Soft
3.Daniel RicciardoRed Bull1:21.15370Soft
4.Jolyon PalmerRenault1:21.39651Soft
5.Nico HülkenbergRenault1:21.79142Soft
6.Marcus EricssonSauber1:21.824126Supersoft
7.Lewis HamiltonMercedes1:22.09095Soft
8.Romain GrosjeanHaas1:22.11856Supersoft
9.Lance StrollWilliams1:22.35198Soft
10.Fernando AlonsoMcLaren1:22.59872Ultrasoft
11.Carlos Sainz jr.Toro Rosso1:23.54032Medium
12.Alfonso Celis jr.Force India1:23.56871Supersoft
13.Daniil KvyatToro Rosso1:23.95231Medium

18:00 Uhr
Schluss für heute
Mit dem Fallen der schwarz-weiß-karierten Flagge geht der dritte Testtag in Barcelona zu Ende. Die Zeiten haben erneut angezogen und mit Mercedes und Ferrari bewegen sich nach wie vor die üblichen Verdächtigen an der Spitze. Red Bull befindet sich nach wie vor in Lauerstellung, heute gefolgt vom Renault-Duo und Ericsson im Sauber. Mit kumuliert 170 Runden haben Hamilton und Bottas Mercedes auch an diesem Tag das Fleißkärtchen verdient. Mit lediglich 56 Runden bildet Haas heute das Schlusslicht.

17:58 Uhr
Schnell den Deckel drauf
In Schrittgeschwindigkeit haben die Gegner natürlich leichtes Spiel, den neuen SF70H unter die Lupe zu nehmen. Die Ferrari-Mechaniker waren deshalb schnell mit einem Tuch zur Stelle, um den defekten Boliden abzudecken - inklusive Pilot Vettel im Cockpit.

Die Ferrari-Männer waren schnell zur Stelle, um den Boliden abzudecken - Foto: Motorsport-Magazin.com

17:55 Uhr
Strecke wieder frei
Das ging schnell. Die Marshalls haben Vettels gestrandeten Ferrari zurück in die Boxengasse gebracht und die Fahrer nehmen die letzten Minuten an diesem Mittwoch in Angriff. Hamilton ist auf der Jagd nach Grosjean.

17:53 Uhr
Rote Flagge durch Ferrari!
Sebastian Vettel ist wenige Minuten vor Ende des dritten Testtages ausgerollt. Der Ferrari SF70H des dreimaligen Weltmeisters ist auf der Start-und Zielgeraden ausgerollt. Kein guter Abschluss für die Scuderia.

Vettels Ferrari wird zurück an die Box geschoben - Foto: Motorsport-Magazin.com

17:47 Uhr
Mad Max kümmert sich um die Fans
Während der Teamkollege im Cockpit heute die Arbeit macht, kümmert sich Max Verstappen um seine Anhänger und stattet den Fans auf der Tribüne einen Besuch ab. Ein nette Einlage vom Red-Bull-Star. Und dass er seine Freizeit nicht zur Spionage bei der Konkurrenz nutzt, hatte er ja gestern schon verraten...

17:41 Uhr
Der Hulk packt zusammen
Renault erklärt den dritten Testtag 2017 für beendet. Mit Palmers Abflug am Vormittag und trotzdem noch über 80 Runden vom Briten und Teamkollege Nico Hülkenberg war den Franzosen der Tag offenbar ereignisreich genug.

17:30 Uhr
Helmut Marko sieht Red-Bull-Duo im Vorteil
Gerade einmal zwei vollständige Testtage hat die Formel 1 im neuen Jahr hinter sich gebracht - und schon werden erste Schlüsse für die kommende Saison gezogen. Nachdem Max Verstappen am Vortag bereits erste Zweikampf-Trockenübungen absolvierte, ist Dr. Helmut Marko sich heute gegenüber Motorsport-Magazin.com sicher: Seine Jungs sind 2017 im Vorteil.

17:20 Uhr
Williams packt ein
Nach Lance Strolls zweitem Abflug in zwei Tagen muss Williams erneut einen Testtag vorzeitig beenden. Die Beschädigungen am FW40 sind zu groß - damit ist auch der Mittwoch für die Jungs aus Grove gelaufen.

17:00 Uhr
Zwischenstand nach sieben Stunden

Pos.FahrerTeamZeitRundenReifen
1.Valtteri BottasMercedes1:19.70575Ultrasoft
2.Sebastian VettelFerrari1:19.952112Soft
3.Daniel RicciardoRed Bull1:21.15367Soft
4.Jolyon PalmerRenault1:21.39651Soft
5.Marcus EricssonSauber1:21.824113Supersoft
6.Lewis HamiltonMercedes1:22.21673Soft
7.Lance StrollWilliams1:22.35198Soft
8.Fernando AlonsoMcLaren1:22.59864Ultrasoft
9.Romain GrosjeanHaas1:22.88443Soft
10.Nico HülkenbergRenault1:23.13732Medium
11.Carlos Sainz jr.Toro Rosso1:23.54032Medium
12.Alfonso Celis jr.Force India1:23.61954Supersoft
13.Daniil KvyatToro Rosso1:23.95231Medium

16:55 Uhr
Einzelkämpfer Hamilton
Inzwischen hat Lewis Hamilton die Strecke für sich alleine gepachtet, alle anderen Fahrer sind an der Box. Der Brite spult noch immer seine Rennsimulation ab.

16:50 Uhr
Es leert sich
Celis jr. und auch Fernando Alonso sind zurückgekehrt an ihre Boxen. Auf der Strecke sind damit aktuell nur Marcus Ericsson und Lewis Hamilton, der sich immer noch auf seiner Rennsimulation befindet. Allerdings fährt er nicht mehr auf Medium, sondern auf Soft.

16:42 Uhr
Attacke Celis jr.
Alfonso Celis jr. ist jetzt mit Supersoft-Reifen rausgegangen. Vom Mexikaner dürfen wir also wohl schnelle Runden erwarten. Und er enttäuscht nicht: 1:23.619. Schneller wird auch Lewis Hamilton - deutlich schneller als zuvor sogar! Mit 1:22.216 ist er jetzt schon Sechster.

16:35 Uhr
Hamilton weiter im Renntrimm
Lewis Hamilton macht nach den Unterbrechungen da weiter, wo er zuvor aufgehört hat: Bei seiner Rennsimulation. Kein Wunder, dass er immer noch auf dem 13. und letzten Platz liegt. Seine Rennpace im tiefen Bereich von 1:25 Minuten kann sich aber sehen lassen.

16:27 Uhr
WIEDER GRÜN
Jetzt läuft die Session aber endlich wieder. Hoffentlich gibt's nicht in drei Minuten schon wieder den nächsten Zwischenfall. Das können wir und auch die Teams nicht gebrauchen. Ericsson, Hamilton und Grosjean nutzen das sofort aus.

16:23 Uhr
Boullier pragmatisch
Während wir alle darauf warten, dass die Session wieder aufgenommen, war unser Reporter Christian Menath bei der Medienrunde von McLaren-Teamchef Eric Boullier. Auf die Frage, wie er die Konkurrenz sieht, entgegnet Boullier kurz und knapp: "Sie sind schneller als wir!"

16:15 Uhr
SCHON WIEDER ROT!
Und kaum war die Session freigegeben, schon ist die rote Flagge wieder draußen! Was ist denn jetzt los? Auslöser dieses Mal Lance Stroll! Der Williams-Bubi ist offenbar in die Mauer geknallt. Stroll hat die Kontrolle über sein Fahrzeug am Ausgang von Kurve fünf verloren.

16:12 Uhr
Session wieder frei
Die Strecke ist wieder frei gegeben, und mit Fernando Alonso und Alfonso Celis jr. gehen sofort wieder zwei Fahrer raus, um ihre Runden zu drehen.

16:01 Uhr
ROTE FLAGGE
Und wir haben unsere zweite Unterbrechung des Tages. War es am Vormittag noch Jolyon Palmer, der abgeflogen ist, so hat es jetzt Carlos Sainz jr. erwischt. Der Toro Rosso ist vor Kurve vier gestrandet.

16:00 Uhr
Zwischenstand nach sechs Stunden

Pos.FahrerTeamZeitRundenReifen
1.Valtteri BottasMercedes1:19.70575Ultrasoft
2.Sebastian VettelFerrari1:19.952100Soft
3.Daniel RicciardoRed Bull1:21.15367Soft
4.Jolyon PalmerRenault1:21.39651Soft
5.Marcus EricssonSauber1:21.82493Supersoft
6.Lance StrollWilliams1:22.35196Soft
7.Fernando AlonsoMcLaren1:22.59848Ultrasoft
8.Romain GrosjeanHaas1:22.88437Soft
9.Nico HülkenbergRenault1:23.13732Medium
10.Carlos Sainz jr.Toro Rosso1:23.54031Medium
11.Alfonso Celis jr.Force India1:23.78143Soft
12.Daniil KvyatToro Rosso1:23.95231Medium
13.Lewis HamiltonMercedes1:24.82149Medium

15:56 Uhr
Mercedes nervös
Lewis Hamiltons Mercedes scheint in den Longruns ein ausgesprochen nervöses Fahrzeug zu sein. Beobachter berichten davon, wie Hamilton in Kurve drei immer und immer wieder kurz lupfen muss, und dass die Dauer des Lupfens mit jeder Runde zunimmt.

15:50 Uhr
Ultra-Alonso
Fernando Alonso hat als zweiter Fahrer nach Valtteri Bottas die Ultrasoft-Reifen aufgeschnallt. Und sofort ist der Spanier schneller geworden. Mit einer 1:22.598 schiebt er sich auf Platz sieben nach vorne, vorbei an Grosjean und Hülkenberg.

15:44 Uhr
Hamilton im Renntrimm?
Es sieht jedenfalls schwer danach aus. Denn Hamilton hatte bisher noch keine schnelle Runde hinlegen können. Dafür umrundet er den Circuit de Catalunya mit schöner Regelmäßigkeit mit 25er-Zeiten. Immerhin: Nach einem Stopp bessert er sich in die hohen 24er-Zeiten.

15:35 Uhr
Die Zeiten purzeln
Nicht nur Sebastian Vettel ist schnell auf der Strecke unterwegs. Auch Fernando Alonso und sein Ex-Renault-Teamkollege Romain Grosjean (ja, 2009 war das!) werden schneller. Für Alonso reicht es nicht, um weiter nach oben zu klettern. Grosjean ist mit einer 22,4 neuer Siebter.

15:28 Uhr
Vettel verpasst Bottas
Aber nur knapp! Obwohl auf einer härteren Mischung unterwegs, ist der Deutsche gerade einmal zwei Zehntel langsamer. Mit einer 1:19.952 ist der Ferrari-Pilot der zweite Fahrer, der bei diesen Testfahrten die 20er-Schallmauer durchbricht.

15:24 Uhr
Sainz jr. gewinnt Speed
Was wie ein Wortspiel zwischen aktuellem und ehemaligem Toro-Rosso-Piloten anmutet, hat einen ernsten Hintergrund. Denn Carlos Sainz jr. wird immer schneller und hat eine weitere Sekunde von seiner Zeit abgeknabbert. Mit 1:23.540 ist der Spanier jetzt Neunter.

15:18 Uhr
Bye bye, Manor
Die Chancen auf eine Rettung des bankrotten Manor-Rennstalls gehen gegen Null. Eigentümer Fitzpatrick hat nun die Einschreibung zurückgezogen - und damit höchstwahrscheinlich das Aus des Teams besiegelt. Schade! Mehr dazu im ganz oben verlinkten Bericht.

15:11 Uhr
Lebenszeichen von Grosjean
Romain Grosjean hat heute noch nicht viel gerissen, doch der Franzose ist jetzt auf dem Vormarsch. Mit seiner neuen Bestzeit von 24,4 ist er zwar immer noch Vorletzter, aber immerhin. Es geht vorwärts beim GP2-Champion von 2011. Vettel dagegen wird bedeutend schneller: Mit einer 20,5 ist er jetzt wieder Zweiter.

15:04 Uhr
Spotted: MSM
Um euch zu zeigen, dass wir nicht einfach nur ankündigen vor Ort zu sein, sondern auch wirklich in Barcelona präsent sind: Auf diesem Schnappschuss von Haas F1 ist unser Reporter Christian Menath zu sehen. Ganz rechts sitzt er.

15:00 Uhr
Zwischenstand nach fünf Stunden

Pos.FahrerTeamZeitRundenReifen
1.Valtteri BottasMercedes1:19.70575Ultrasoft
2.Daniel RicciardoRed Bull1:21.15365Soft
3.Jolyon PalmerRenault1:21.39651Soft
4.Sebastian VettelFerrari1:21.51775Soft
5.Marcus EricssonSauber1:21.82462Supersoft
6.Lance StrollWilliams1:22.35161Soft
7.Nico HülkenbergRenault1:23.13718Medium
8.Alfonso Celis jr.Force India1:23.78139Soft
9.Fernando AlonsoMcLaren1:23.83233Soft
10.Daniil KvyatToro Rosso1:23.95231Medium
11.Carlos Sainz jr.Toro Rosso1:24.02914Medium
12.Romain GrosjeanHaas1:25.13327Medium
13.Lewis HamiltonMercedes1:25.68815Soft

14:54 Uhr
Schneller Vettel
Und schwupps, da ist die Verbesserung schon: 1:21.517! Ein Zehntel ist Vettel damit schneller als am Vormittag, doch er bleibt vorerst auf Platz vier. Nico Hülkenberg legt auch zu, er ist mit einer 1:23.137 neuer Siebter.

14:50 Uhr
Softer Vettel!
Wir ziehen gerade neugierig unsere Augenbrauen hoch, denn Ferrari hat Sebastian Vettel auf Soft-Reifen rausgeschickt. Ja, ihr habt richtig gelesen: Soft-Reifen! Bisher war der Deutsche den ganzen Tag nur auf den Mediums unterwegs. Wir wittern eine Zeitenverbesserung von Vettel.

14:43 Uhr
Stroll kann fahren
Aufatmen bei Williams! Anders als gestern, war dieses Mal der Ausritt von Stroll nicht so kostspielig. Denn auch am Nachmittag kann der Kanadier auf die Strecke gehen, was er auch soeben getan hat. Nochmal Glück gehabt!

14:39 Uhr
Mehr Fahrer draußen
Die Strecke wird endlich voller! Neben den drei neuen Fahrern nehmen nun auch Daniel Ricciardo und Fernando Alonso ihr Nachmittagsprogramm auf. Von McLaren sind wir überrascht - überrascht, dass es heute auf einmal klappt mit der Zuverlässigkeit.

14:34 Uhr
Auch Sainz jr. vor Hamilton
Lewis Hamilton führt das Feld weiter an - wenn man die Reihenfolge rückwärts betrachtet! Denn auch Carlos Sainz jr. reiht sich vor dem Mercedes-Piloten ein. Mit einer 1:24.885 ist er Elfter - direkt hinter Hülkenberg. Dessen beste Zeit ist indes eine 24,2.

14:28 Uhr
Sainz jr. auch draußen
Der dritte Neuling an diesem Nachmittag ist draußen: Carlos Sainz jr. Bevor jetzt irgendwelche Proteste aufkommen: Mit Neulinge meinen wir natürlich nicht Rookies, sondern die Fahrer, die heute noch nicht draußen waren. Hamilton und Hülkenberg konnten sich unterdessen steigern, wenn auch nicht entscheidend.

14:22 Uhr
Erste Zeiten
Lewis Hamilton rangiert aktuell noch auf dem zwölften und letzten Platz im Zeiten-Tableau. Der Mercedes-Pilot kam bisher nicht über eine 26,0 heraus. Schneller war da bisher schon Nico Hülkenberg. Der Renault-Pilot ließ sich eine 24,8 anschreiben.

14:15 Uhr
Endlich Autos
Zum Glück ist die Formel-1-freie Zeit für den heutigen Tag vorbei. Marcus Ericsson und Lewis Hamilton gehen raus auf die Strecke.

14:09 Uhr
Noch tote Hose
Die Session läuft bereits seit neun Minuten wieder, doch auf der Strecke ist es nach wie vor still. Die Team ziehen ihre Mittagspause in die Länge. Achja, drei Fahrerwechsel stehen an: Lewis Hamilton steigt wieder in den Mercedes, Nico Hülkenberg übernimmt von Jolyon Palmer und Carlos Sainz jr. fährt den Toro Rosso.

13:58 Uhr
Fotos, Fotos, Fotos
So, in ein paar Minuten geht es wieder weiter mit der Test-Action auf der Strecke. Mittagessen ist ja so überbewertet... Bis hier wieder die Motoren angelassen werden, verweisen wir auf unsere Bildergalerie von den Testfahrten - allein heute haben wir schon 150 Fotos für euch zusammengetragen. Wird natürlich quasi minütlich erweitert. Schaut mal rein!

So geht Boxenstopp in der Formel 1 - Foto: Sutton

13:45 Uhr
Alle Augen auf Kvyat
Daniil Kvyat ist heute Morgen 31 Runden im blauen Toro Rosso gefahren, für den Nachmittag übergibt er an Kollege Carlos Sainz. Kvyats Fazit nach seinem Einsatz: "Ein etwas frustrierender Morgen, weil wir Streckenzeit verloren haben. Das Positive ist: Wenn das Auto fährt, fühlt es sich gut an."

13:32 Uhr
Willkommen zurück, Nico
Da war er wieder, der Weltmeister. Nico Rosberg mit Kurzbesuch im Fahrerlager, wie wir ja schon berichtet haben. Ob er froh ist, jetzt nicht mehr Formel 1 fahren zu 'müssen'? Geht es nach Nico, wird es jedenfalls heftig dank der neuen Downforce-Monster. Rosberg: "Die Fahrer sind richtige Gladiatoren dieses Jahr in diesen Autos. Sie werden an ihre physischen Grenzen gehen und das ist genau richtig."

13:26 Uhr
Bottas wieder fleißig
Kleiner Überblick über die bislang gedrehten Runden heute. Wer hätte es gedacht: Silberpfeil-Bottas hat die meisten bislang. 75 Runden im W08, am Nachmittag übernimmt wieder Hamilton. Auch Vettel war fleißig, kommt auf 69 Runden. Stroll konnte bis zu seinem Abflug in letzter Sekunde immerhin 55 Umläufe abspulen. Ärgerlich, dass der Vormittag so für den Rookie endete. Ericsson (54), Palmer (51) und Ricciardo (48) ebenfalls mit ordentlichen Laufleistungen.

13:13 Uhr
Vettel kommt später
Eigentlich war Kollege Christian vor Ort gerade unterwegs zur Medienrunde mit Sebastian Vettel - verlegt! Statt zur Mittagspause, gibt's den Seb-Talk jetzt erst um 18:00 Uhr. Wer es noch nicht mitbekommen hat: Ferrari versucht es diesmal mit einer sehr konservativen Medien-Strategie. Pressemitteilungen oder ähnliches zum Ende eines Testtages? Fehlanzeige.

13:02 Uhr
Stroll wieder im Kies
Upps, kurz vor der Pause hat es noch mal gescheppert! Lance Stroll im Kiesbett 3 Minuten vor der Mittagspause. Einen Einschlag scheint er verhindert zu haben, trotzdem wird sein Wagen vom Laster abtransporiet. Oh je, Lance... Der Rookie hatte gestern schon einen Dreher, Williams musste den Test deshalb schon zur Mittagspause komplett abbrechen. Mal schauen, wie es diesmal weiter geht.

13:00 Uhr
Zwischenstand nach vier Stunden
Damit haben wir die Vormittagssession hinter uns gebracht! Die großen Stories sind mit Sicherheit die Rotphase, die Palmer verursacht hat sowie der neue Rundenrekord durch Bottas. Weiteres könnt ihr unserer Tabelle entnehmen:

Pos.FahrerTeamZeitRundenReifen
1.Valtteri BottasMercedes1:19.70574Ultrasoft
2.Daniel RicciardoRed Bull1:21.15347Soft
3.Jolyon PalmerRenault1:21.39650Soft
4.Sebastian VettelFerrari1:21.60969Medium
5.Marcus EricssonSauber1:21.82454Supersoft
6.Lance StrollWilliams1:22.35155Soft
7.Alfonso Celis jr.Force India1:23.78139Soft
8.Fernando AlonsoMcLaren1:23.83228Soft
9.Daniil KvyatToro Rosso1:23.95230Medium
10.Romain GrosjeanHaas1:25.13327Medium

12:56 Uhr
Verkehr auch an der Box
So ziemlich alle reihen sich nochmals für Startübungen am Ende der Boxengasse ein. Unser Mann vor Ort, Christian Menath, hat die Warteschlange vor der Ampel fotografiert.

Foto: Motorsport-Magazin.com

12:50 Uhr
Viel Verkehr
Fast alle Teams wollen vor der Mittagspause noch ein paar Kilometer abspulen. Aktuell sind sieben Fahrer auf der Strecke draußen. Verbesserungen scheint's aber keine zu geben, zumal der Großteil der Fahrer auf Mediums unterwegs ist.

12:44 Uhr
Grosjean verbessert sich
Eine gute Viertelstunde haben wir noch auf der Uhr und Romain Grosjean schafft es nochmal, sich zu verbessern. Der Franzose behält allerdings die rote Laterne. Er konnte bisher als einziger Fahrer die 25er-Marke noch nicht knacken. 1:25.133 lautet sein neuer Bestwert.

12:36 Uhr
Kvyat wieder schneller
Daniil Kvyat war lange genug an der Box, jetzt ist es wieder Zeit für schnelle Runden. Der Toro Rosso Pilot verbesserte sich unmittelbar auf 23,9. Das reicht allerdings nicht, um im Klassement zu klettern. Kvyat bleibt Neunter.

12:31 Uhr
Palmer schnell
Jolyon Palmer ist jetzt überraschend neuer Dritter! Der Renault-Pilot hat seine bisherige Bestzeit deutlich verbessert und verdrängt damit Sebastian Vettel. 1:21.396 lautet der neue persönliche Bestwert des Briten. Auf der Strecke sehen wir auch endlich wieder mal Daniil Kvyat. Der Toro Rosso stand ja jetzt doch schon gut und gerne zwei Stunden in der Garage.

12:27 Uhr
Mercedes übt
Mit deutscher Gründlichkeit und Akribie übt die Mercedes-Crew ihre Boxenstopps mit den neuen Reifen. Wie sich das Team dabei anstellt, hat man per Video festgehalten. Sieht auf jeden Fall nicht so langsam aus, trotz des Mehrgewichts der neuen Reifen.

12:20 Uhr
Neuer Bänger von Bottas!
EINS. NEUNZEHN. SIEBEN. NULL. FÜNF. Valtteri Bottas pulverisiert erneut den Rundenrekord! Dieses Mal hat ihn Mercedes auch erstmals mit dem Ultrasoft ausgerüstet - das erste Team das den pink markierten Reifen einsetzt!

12:17 Uhr
Viele bunte Zeiten
Tauchen momentan auf dem Zeiten-Monitor auf. Alfonso Celis jr. verbessert sich stetig, ebenso Daniel Ricciardo und Romain Grosjean. Celis jr. ist jetzt Siebter, Ricciardo hat sich Platz zwei geschnappt.

12:11 Uhr
Ericsson drückt
Marcus Ericsson ist heute stark aufgelegt - den Wert der Zeiten mal außen vor gelassen. Der Schwede verbessert sich jetzt in die 21er-Zeiten und hätte damit fast Sebastian Vettel vom zweiten Platz verdrängt. Der Deutsche hat jetzt aber die Gelegenheit zu kontern, denn Ferrari hat ihn rausgeschickt - wieder mal auf Mediums.

12:06 Uhr
Rosberg genießt Rentner-Dasein
Der Weltmeister a.D. war heute natürlich auch ein beliebter Ansprechpartner für die Medienvertreter. Vermisst er es im Auto zu sitzen? "Das Fahren macht natürlich nach wie vor mega Spaß, aber den Gedanken hatte ich heute nicht. Ich habe es echt genossen, mit dieser Entspanntheit hier zu sein", strahlt Rosberg. Neues von der Strecke: Alonso verbessert seine Zeit auf 1:23.834.

12:00 Uhr
Zwischenstand nach drei Stunden

Pos.FahrerTeamZeitRundenReifen
1.Valtteri BottasMercedes1:19.83855Supersoft
2.Sebastian VettelFerrari1:21.60947Medium
3.Marcus EricssonSauber1:22.32638Supersoft
4.Lance StrollWilliams1:22.35131Soft
5.Daniel RicciardoRed Bull1:22.38231Soft
6.Jolyon PalmerRenault1:23.38723Medium
7.Fernando AlonsoMcLaren1:23.95620Soft
8.Daniil KvyatToro Rosso1:24.19021Medium
9.Alfonso Celis jr.Force India1:25.52421Soft
10.Romain GrosjeanHaas1:25.89811Medium

11:55 Uhr
Rundenrekord Bottas!
Wow, wir wurden gerade Zeuge davon, wie Geschichte geschrieben wurde! Valtteri Bottas dreht eine 1:19.838! Schneller war noch kein Fahrer hier in Barcelona, zumindest nicht an einem Grand-Prix-Wochenende!

11:52 Uhr
Was macht Grosjean da?
Sind das Turnübungen für den Gasfuß oder was? Wir hier in der Redaktion sind fleißig am spekulieren und diskutieren, aber macht euch doch selbst ein Bild davon...

11:47 Uhr
Am Limit
Einige Piloten gehen momentan an eben jenes Limit und verbessern ihre Zeiten teils deutlich weiter: Marcus Ericsson, Lance Stroll, Jolyon Palmer und Alfonso Celis jr. Das Quartett streitet sich aktuell um Platz drei, den Daniel Ricciardo schon wieder los ist.

11:44 Uhr
Vettel gefällt's
Sebastian Vettel spricht in der Mittagspause erstmals zu den Medien. Papa Vettel haben wir gerade getroffen, der hat sich soeben selbst ein Bild von den neuen Autos auf der Strecke gemacht - und hatte ein Strahlen im Gesicht. "Das sieht viel besser aus", meinte er.

11:40 Uhr
Palmer on the move
Jolyon Palmer ist wieder draußen und verbessert sich und seine Zeit deutlich. Sein neuer Bestwert von 1:23.715 ist für Platz fünf gut, damit verdrängt er Alonso und Kvyat. Ricciardo ist ebenfalls schnell unterwegs: mit 1:22.382 ist er neuer Dritter, weshalb Palmer wieder einen Rang verliert. Bei Bottas übt man in der Zwischenzeit fleißig Boxenstopps.

11:36 Uhr
Ross in Experimentier-Laune
Auch Ross Brawn ist in Barcelona zugegen. Er leitet jetzt die sportlichen Geschicke der Formel 1 und hat einen Wunsch: Einmal im Jahr ein Rennen ohne Weltmeisterschafts-Status auszutragen! Welchen Hintergrund das hat, könnt ihr im oben verlinkten Bericht nachlesen.

11:32 Uhr
BOOM! Bottas lässt's fliegen
Neue Wochenbestzeit von Valtteri Bottas! Der Mercedes-Pilot drückt die absolute Bestzeit, bisher gestern von Kimi Räikkönen aufgestellt, von 1:20.760 auf 1:20.107! Nicht mehr lange, dann ist die 20er-Marke fällig! Wow! Und auch auf seiner zweiten Runde ist Bottas schnell: 1:20.547.

11:27 Uhr
Bottas out
Nachdem auch Lance Stroll zurück an die Box gefahren ist, wurde es erst mal ruhig draußen auf der Strecke. Doch damit ist auch schon wieder Schluss, denn Valtteri Bottas wird wieder rausgeschickt. Der Finne ist sehr fleißig. Heute hat er schon mehr als 40 Runden absolviert, dazu kommen noch 181 Umläufe aus den beiden vorangegangenen Tagen.

11:21 Uhr
Stroll pusht
Auch Lance Stroll ist momentan auf einem schnellen Run. Der Kanadier fährt immer wieder persönliche Sektor-Bestzeiten und konnte sich jetzt endlich auch verbessern: 1:23.305. Damit bleibt er allerdings Vierter. Stroll fährt aktuell übrigens allein, denn Ericsson und Celis jr. haben ihre Box aufgesucht.

11:15 Uhr
Hammer von Ericsson!
Marcus Ericsson bringt den Sauber in lange nicht mehr gekannte Sphären: Platz drei! Der Schwede hat die weiche Mischung aufziehen lassen und verbessert sich damit auf 1:22.636. Das ist auch mit deutlichem Abstand die bisherige Wochenbestzeit für die Sauber-Truppe!

11:08 Uhr
Grosjean greift an
Auch Romain Grosjean greift jetzt ins Geschehen ein. Der Franzose geht auf seinen ersten Run mit gezeiteten Runden. 1:26.595 ist der erste Richtwert Grosjeans. Celis jr. ist auch wieder draußen und verbessert sich auf 1:39.

11:04 Uhr
Weitere Bewegung im Feld
Wir hatten echt Mühe beim Erstellen der Tabelle im Post unten. Denn genau um die 11-Uhr-Marke kamen besonders viele neue Zeiten und Verbesserungen herein. Lance Stroll beispielsweise ist jetzt Dritter, vor Alonso und Kvyat. Palmer hat Rang sechs übernommen und liegt damit jetzt vor Ericsson.

11:00 Uhr
Zwischenstand nach zwei Stunden
Es kommt Bewegung rein ins Feld. Bottas hat eine neue schnellste Runde gedreht, außerdem sehen wir jetzt erstmals an diesem Tag Zeiten von Fernando Alonso und Jolyon Palmer. Marcus Ericsson hat sich inzwischen auf 25,1 gesteigert. Alles Weitere könnt ihr der folgenden Tabelle entnehmen:

Pos.FahrerTeamZeitRundenReifen
1.Valtteri BottasMercedes1:21.09931Soft
2.Sebastian VettelFerrari1:21.60933Medium
3.Fernando AlonsoMcLaren1:23.95615Soft
4.Daniil KvyatToro Rosso1:24.19021Medium
5.Marcus EricssonSauber1:25.17425Medium
6.Lance StrollWilliams1:27.8486Soft
7.Jolyon PalmerRenault1:28.8677Medium
8.Daniel RicciardoRed Bull1:30.08314Soft
9.Alfonso Celis jr.Force India1:44.4786Supersoft

10:54 Uhr
Ericsson weiter schneller
Marcus Ericsson dreht weiter fleißig Runden und verbessert seine Zeit step by step. Der Schwede ist inzwischen in den mittleren 25ern angekommen. Ricciardo indes ist wieder an der Box, dafür ist Lance Stroll draußen unterwegs. Auch Valtteri Bottas und Fernando Alonso verlassen ihre Garagen.

10:47 Uhr
Ricciardo erlöst die Fans
Die Ruhepause dauerte aber nur kurz an. Denn jetzt dürfen sich die Fans vor Ort wieder auf Action in Form von Daniel Ricciardos Red Bull freuen.

10:44 Uhr
Stille
Erstmals seit der Rotphase ist richtig Ruhe eingekehrt in Barcelona. Vettel ist wieder zurück an der Box und auch Jolyon Palmer, der nur für eine erste Installationsrunde nach dem Crash wieder rausging, ist zurückgekehrt.

10:38 Uhr
Einsamer Vettel
Marcus Ericsson hat seinen Run inzwischen beendet und lässt Sebastian Vettel damit das Feld allein. Der Ferrari mit der Nummer fünf ist momentan der einzige Bolide, der den Circuit de Catalunya umrundet.

10:33 Uhr
Neuer Spitzenreiter
Das Duell Mercedes vs. Ferrari geht munter weiter. Nun ist es wieder Sebastian Vettel, der sich die Führung zurückschnappte. 1:21.609 lautet der neue Bestwert des Heppenheimers. Ericsson ist weiterhin Vierter, steigerte sich aber inzwischen auf 1:27.116.

10:29 Uhr
Was sagt der Weltmeister a.D.?
Natürlich hat Nico Rosberg auch seine Meinung zu den neuen Autos und zur neuen Social Media Freiheit. Die Autos bezeichnet er als monströs, das Filmen in der Box als revolutionär und cool. Aber seht selbst!

10:24 Uhr
Stroll out!
Gut 24 Stunden nach seinem Abflug, der den Tag für das Team beendete, ist Lance Stroll nun endlich wieder draußen! Es gilt, die verlorene Zeit von gestern wieder aufzuholen. Saubers Marcus Ericsson ist unterdessen der nächste mit einer Zeit. Seine 1:30.448 reicht für P5 vorerst. Seine zweite Runde ist für P4 gut.

10:19 Uhr
Action mit Kvyat
Neben Valtteri Bottas dreht aktuell nur Daniil Kvyat seine Runden. Grund genug, um ihm mal ein bisschen bei der Arbeit zuzusehen. Glücklicherweise lässt sich das mit on-track Action verbinden. Der Russe ist aktuell Dritter übrigens.

10:14 Uhr
Bottas legt zu
Valtteri Bottas hat soeben seine eigene Bestzeit verbessert. Doch es reicht vorerst nicht, um Vettel von der Spitze zu verdrängen. Mit 1:22.336 bleibt er weiterhin auf Platz zwei. Im nächsten Anlauf schafft es Bottas: 1:21.632! Damit ist er schon 1,3 Sekunden schneller als seine bisher beste Zeit in dieser Woche.

10:07 Uhr
Andenken von Renault
Jolyon Palmer oder besser gesagt sein Fahrzeug hat einige Andenken von seinem Abflug mitgebracht. Diese will uns das Team dankenswerterweise nicht vorenthalten.

10:03 Uhr
Gemeiner Alonso
Wir erwarten eigentlich jede Minute eine Zeit von Fernando Alonso - doch den Gefallen tut er uns noch nicht! Der Spanier fährt zwar den Ultrasoft-Reifen, doch jedes Mal geht er am Ende der zweiten Runde zurück an die Box. Schade!

10:00 Uhr
Zwischenstand nach einer Stunde

Pos.FahrerTeamZeitRundenReifen
1.Sebastian VettelFerrari1:22.22211Medium
2.Valtteri BottasMercedes1:22.81615Supersoft
3.Daniil KvyatToro Rosso1:24.94612Medium
4.Daniel RicciardoRed Bull1:31.4925Soft
5.Alfonso Celis jr.Force India1:44.4786Supersoft

09:55 Uhr
Vettel schnell
Sebastian Vettel pusht wieder. Der Ferrari-Pilot ist weiterhin auf Medium-Reifen unterwegs und holt sich mit einer 22,9 den zweiten Platz wieder zurück. Bottas ist nur eine Zehntel schneller - war aber auf Supersofts unterwegs. Vettel wird jedoch immer schneller und schnappt sich damit die Führung zurück.

Sebastian Vettel führt nach der ersten Stunde das Feld an - Foto: Sutton

09:49 Uhr
Bottas kontert
Aktuell fällt die Bestzeit doch sehr schnell. Valtteri Bottas ist mit Supersofts wieder raus und erobert die Spitze damit zurück. Jetzt sind wir schon in den 23er-Zeiten angekommen. Bottas steigert sich weiter und fährt im nächsten Umlauf eine 22,8.

09:45 Uhr
Weitere Zeiten
Als vierter Fahrer hat jetzt auch Daniil Kvyat eine Zeit gesetzt. Der Russe reiht sich momentan mit einer 1:30.499 auf Platz drei ein. Dahinter liegt jetzt Daniel Ricciardo mit einer 31er-Zeit. In seiner dritten Runde übernimmt Kvyat die Spitze.

09:41 Uhr
Grüne Flagge
Die Strecke ist wieder frei, die Piloten können wieder ihr Testprogramm aufnehmen. Und schon gehen die ersten Fahrer wieder raus: Marcus Ericsson, Daniil Kvyat und Daniel Ricciardo.

09:36 Uhr
Verlorene Zeit für McLaren
Bitter ist diese Unterbrechung für McLaren. Der ruhmreiche Rennstall spulte bisher die mit Abstand wenigsten Runden ab und bräuchte daher jede verfügbare Sekunde. Zum Zeitpunkt der Unterbrechung war Alonso gerade draußen, um gezeitete Runden hinzulegen.

Jolyon Palmer verursachte die erste Rotphase des Tages - Foto: Sutton

09:27 Uhr
Rote Flagge
Und schon haben wir die erste Unterbrechung des Tages. Das ging ja schnell! Auslöser ist dieses Mal Jolyon Palmer. Der Brite hat seinen Renault ins Kiesbett der schnellen Kurve drei gepflanzt - wird also wohl ein Highspeed-Abflug gewesen sein, vermuten wir. Bis sein Wagen geborgen ist, bleibt die Session erst mal unterbrochen.

09:23 Uhr
Vettel führt
Mit Valtteri Bottas' Regentschaft an der Spitze ist es vorerst mal vorbei, denn nun hat sich Sebastian Vettel die Bestzeit geholt. 1:28.536 steht für den Deutschen zu Buche - auf Medium-Reifen. Bottas, der eine Tausendstel langsamer ist, hat hingegen schon die Softs ausgepackt.

09:19 Uhr
Farbenspiele bei Haas
Was wäre eine Test-Session nur ohne die Flow-Viz-Farbe? Dieses Mal hat der Haas-Rennstall diese grüne Flüssigkeit ausgepackt, die im Laufe eines Turns interessante Farbenspiele auf den Formel-1-Boliden hinterlässt. Interessant vor allem deshalb, weil sie den Ingenieuren Aufschluss darüber gibt, wie die Aerodynamik arbeitet.

09:15 Uhr
Viel Betrieb
Daniel Ricciardo ist jetzt auch draußen, sein Force-India-Kollege für heute, Alfonso Celis jr., dreht unterdessen auch schon erste gezeitete Runden. Nur ein Fahrzeug war noch nicht auf der Strecke unterwegs: Der Williams. Lance Stroll muss damit vorerst weiter zusehen. Bottas' Bestzeit bisher: 1:28.537.

09:10 Uhr
Weitere Fahrer draußen
Einige Fahrer haben inzwischen ihre Installation Laps gestartet oder absolviert. Dazu gehören auch Sebastian Vettel, Jolyon Palmer und Fernando Alonso. In der Mercedes-Box haben wir unterdessen Nico Rosberg ausgemacht! Der Weltmeister a.D. sieht sich genau an, was sein Nachfolger bei den Silberpfeilen so treibt.

Nico Rosberg stattet der Mercedes-Crew einen Besuch ab - Foto: Sutton

09:05 Uhr
Kurzfristiger Wechsel bei Williams
Williams hat sich kurz vor knapp ebenfalls noch zu einer Änderung im Fahrer-Lineup für heute entschieden. Lance Stroll soll nach den gerade mal zwölf Umläufen am Dienstag heute weitere Trockenrunden bekommen. Morgen soll schließlich auf nasser Piste getestet werden. Valtteri Bottas legt unterdessen schon die ersten Zeiten hin.

09:00 Uhr
START
Und damit rein in den dritten Testtag! Die Ampel schaltet auf Grün, und Marcus Ericsson, Daniil Kvyat und Valtteri Bottas gehen sofort raus. Ein Blick auf das Thermometer verrät uns übrigens: Es ist kühler als gestern! Die Luft erwärmte sich bisher auf keine sechs Grad, und auch der Asphalt hat die 10-Grad-Marke noch nicht geknackt.

08:50 Uhr
Die Fahrer trudeln ein
Inzwischen sind die meisten Fahrer an ihrer Box, die ersten Briefings und der Radio Check warten schon. Einer der Letzten, die den Weg in die Garage gefunden haben, dürfte wohl Romain Grosjean sein. Der Franzose fährt heute erstmals den 2017er-Haas.

08:40 Uhr
Wie viel schneller wird es noch?
Das ist wohl die derzeit meist diskutierte Frage in der Formel-1-Community. Im Vergleich zu gestern sollten wir eine weitere Zeitensteigerung erwarten. Kimi fuhr bereits 1:20.9 - obwohl die Autos noch ganz am Anfang ihrer Entwicklung stehen. Pirelli nannte am Dienstag Abend erste Zahlen: 1:18er-Zeiten sollen möglich sein! Zum Vergleich die schnellste je gefahrene Runde an einem GP-Weekend: Rubens Barrichellos 1:19.954 in der Q2-Session von 2009.

08:30 Uhr
Red Bull macht heiß
Die Bullen machen uns den heutigen Testtag mit einem kurzen Filmchen auf Twitter schon wieder so richtig schmackhaft. Für das Team um Christian Horner und Dr. Helmut Marko greift heute zunächst Daniel Ricciardo wieder ins Lenkrad.

08:20 Uhr
Celis in Eile
Auf dem Weg ins Fahrerlager ist uns Alfonso Celis jr. entgegengekommen. Der Mexikaner fährt heute für Force India. Viel Zeit zum Plausch hatte er allerdings nicht, das Ingenieurs-Meeting startete schon ohne hin. Im Vollsprint ging es dann in Richtung Force-India-Garage.

08:10 Uhr
Sauber switcht
Das Sauber-Team hat sich kurzfristig noch dazu entschieden, sein Fahrer-Lineup für die restlichen beiden Tage umzustellen. Marcus Ericsson und Antonio Giovinazzi werden sich heute nicht am Steuer des C36 abwechseln. Stattdessen hat Ericsson den Tag für sich allein. Giovinazzi fährt dafür morgen komplett. Die Aufstellungen kompakt:

Team 27. Februar 28. Februar 01. März 02. März
Mercedes Valtteri Bottas /
Lewis Hamilton
Lewis Hamilton /
Valtteri Bottas
Valtteri Bottas /
Lewis Hamilton
Lewis Hamilton /
Valtteri Bottas
Red Bull Daniel Ricciardo Max Verstappen Max Verstappen /
Daniel Ricciardo
Daniel Ricciardo /
Max Verstappen
Ferrari Sebastian Vettel Kimi Räikkönen Sebastian Vettel Kimi Räikkönen
Force India Sergio Perez Esteban Ocon Alfonso Celis Jr. Sergio Perez /
Esteban Ocon
Williams Felipe Massa Lance Stroll Lance Stroll Felipe Massa
McLaren Fernando Alonso Stoffel Vandoorne Fernando Alonso Stoffel Vandoorne
Toro Rosso Carlos Sainz jr. Daniil Kvyat Daniil Kvyat /
Carlos Sainz jr.
Daniil Kvyat /
Carlos Sainz jr.
Haas Kevin Magnussen Kevin Magnussen Romain Grosjean Romain Grosjean
Renault Nico Hülkenberg Jolyon Palmer Jolyon Palmer /
Nico Hülkenberg
Nico Hülkenberg /
Jolyon Palmer
Sauber Marcus Ericsson Antonio Giovinazzi Marcus Ericsson Antonio Giovinazzi

08:00 Uhr
Guten Morgen
Herzlich Willkommen aus Barcelona zum dritten Testtag zur Formel-1-Saison 2017. Auch heute werdet ihr an dieser Stelle wieder mit ganz aktuellen Infos vom Tag versorgt. Mit Spannung blicken wir auf das Duell Mercedes vs. Ferrari. Aber auch die Bullen haben wir im Fokus, genauso wie das bisherige Problemkind McLaren. Auf geht's!


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter