Formel 1

Williams strukturiert um

Mit einer neuen Managementstruktur möchte WilliamsF1 die internen Prozesse verbessern und erfolgreicher arbeiten.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Schon im letzten Jahr begann WilliamsF1 einen Umstrukturierungsprozess, welcher die Versetzung von Patrick Head vom Technischen Direktor zum Director of Engineering mit sich brachte und an seiner Stelle Sam Michael zum neuen Technikchef machte.

Heute gab das Team nun weitere Umstrukturierungsmaßnahmen und die Gründung eines Senior Management Group, kurz SMG genannt, bekannt.

Diese SMG soll durch eine klare Zuteilung der Verantwortlichkeiten zu einer besseren Leistung innerhalb von WilliamsF1 führen. Ihr gehören neben Frank Williams und Patrick Head auch Chief Executive Officer Chris Chapple, Technical Director Sam Michael, Chief Operating Officer Alex Burns, Head of Marketing Jim Wright und Head of Legal Services John Healey an.

Durch die SMG sollen Frank Williams und Patrick Head mehr Zeit bekommen, sich um strategische Fragen und Ziele zu kümmern, um so den Erfolg des Teams zu gewährleisten. "Dies ist ein positiver Schritt, welcher den langfristigen Erfolg, das rasche Wachstum und die Komplexität des Teams und der Formel 1 im Allgemeinen widerspiegelt", erklärte Sir Frank Williams. "Ich bin zuversichtlich, dass die Änderungen die Leistung innerhalb des Teams verbessern und Patrick und mir erlauben werden mehr Zeit mit den Schlüsselzielen von denen der Erfolg der Firma abhängt zu verbringen."

Die Tatsache, dass weder BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen noch ein anderer BMW-Verantwortlicher in die neuen Strukturen des britischen Rennstalls einbezogen wurde, dürfte schnell zu neuen Spekulationen rund um einen Abschied der Münchner aus Grove und eines Einstiegs als Werksteam mit Sauber führen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video