Formel 1

Nur ein Missverständnis? - Shut up! Hülkenberg kassiert Rüffel am Funk

Coole Szene beim Qualifying zum Mexiko GP: Hülkenberg-Renningenieur Bradley Joyce wird mit Driver Coaching der besonderen Art zum Twitter-Meme.
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - "Nico Hülkenberg und sein strenger Ingenieur" - Unter diesem Titel geht gerade ein Video-Schnipsel aus dem Qualifying zum Mexiko GP in den Sozialen Medien viral. Warum? Nico Hülkenberg und sein Renningenieur Bradley Joyce liefern sich darin ein episches Wortgefecht am Funk. Motorsport-Magazin.com dokumentiert das Driver Coaching der besonderen Art.

Im Q3 setzte Force India mit seinen Piloten Hülkenberg und Sergio Perez auf nur jeweils einen Run. Entsprechend groß war zum Sessionende der Druck, abzuliefern. Doch Hülkenberg hatte das nicht rechtzeitig realisiert. Nachdem Joyce ihm mitteilte, Valtteri Bottas befinde sich auf der Strecke gerade 2,5 Sekunden hinter dem Deutschen, antwortete dieser: "Also muss ich ihn vorbeilassen wenn er jetzt pusht."

Die Reaktion des Renningenieurs darauf hatte es in sich: "Nein, das wirst du nicht, du pushst! Du pushst! Tu das nicht! Du pushst! Wir sind jetzt auf einer gezeiteten Runde, Nico."

Hülkenberg darauf: "Aufwärmrunde?"

Joyce: "Shut up! Es ist keine Aufwärmrunde, es ist eine gezeitete Runde! Bottas ist auf einer Aufwärmrunde hinter dir. Ich sage dir, wo der Verkehr ist, du konzentrierst dich aufs Fahren!"

Hülkenberg spielt Szene herunter

Später auf die Szene angesprochen, sprach Nico Hülkenberg von einem simplen Missverständnis. "Das war ein wenig verwirrend. Ich muss mit den Ingenieuren sprechen, weil ich nicht verstehen konnte, was da los war", sagte Hülkenberg. Die Strategie, nur einen Run zu fahren, sei allerdings kein Fehler gewesen. "Das war nicht das Problem."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video