Formel 1

Silberpfeile starten auch beim Mexiko-Comeback aus Reihe eins - Qualifying: 20. Pole für Nico Rosberg

Nico Rosberg startet beim Debüt des neu eröffneten Autodromo Hermanos Rodriguez erneut von der Pole. Sein Teamkollege Lewis Hamilton geht neben ihm ins Rennen.
von Raphaela Scheidl

Motorsport-Magazin.com - 20. Pole für Nico Rosberg! Der Deutsche dominiert weiterhin den Samstag - bereits zum vierten Mal in Folge steht der Mercedes-Pilot am Sonntag beim Großen Preis von Mexiko auf der Pole Position. Für den WM-Drittplatzierten ist es die fünfte Pole im 17. Saisonlauf. "Ich habe keine genaue Erklärung, aber ich habe mich das ganze Wochenende gut gefühlt und war auch heute in allen Sessions sehr schnell", freute sich Rosberg am Samstag.

Ich habe mich das ganze Wochenende gut gefühlt und war auch heute in allen Sessions sehr schnell.
Nico Rosberg

Mit knapp zwei Zehntel Rückstand sicherte sich Lewis Hamilton am Samstag am Autodromo Hermanos Rodriguez Startplatz zwei neben seinem Teamkollegen. "Es gab heute Momente, in denen sich das Auto gut angefühlt hat, aber ich hätte noch besser fahren können", erklärt der Weltmeister seinen Rang zwei.

Hinter der reinen Silberpfeil-Startreihe geht am Sonntag Sebastian Vettel von Rang drei ins Rennen. Neben ihm startet Daniil Kvyat von Rang vier. Teamkollege Daniel Ricciardo und Valtteri Bottas starten aus Reihe drei. Felipe Massa und Max Verstappen, sowie Lokalmatador Sergio Perez und Teamkollege Nico Hülkenberg komplettieren die Top-10.

Qualifying - Session 3
Zwischenfälle: keine
Top-5: Rosberg, Hamilton, Vettel, Kvyat, Ricciardo

Das war Q2: Während sich Max Verstappen in seiner letzten schnellen Runde noch auf Rang neun retten konnte, scheiterte Teamkollege Carlos Sainz sowie Romain Grosjean knapp am Einzig in Q1. Die beiden lagen bis kurz vor dem Ende der Session in den Top-10. Weiters schieden Pastor Maldonado, Marcus Ericsson und Kimi Räikkönen aus. Der Finne brach nach seinem Dreher Q2 ab, was wohl auch mit seiner Rückversetzung zu tun haben wird. Aufgrund eines Getriebewechsels kassierte der Ferrari-Pilot für Sonntag fünf Plätze Strafe.

Qualifying - Session 2
Zwischenfälle: Dreher Räikkönen
ausgeschieden: Sainz, Grosjean, Maldonado, Ericcson, Räikkönen
Top-5: Hamilton, Vettel, Rosberg, Bottas, Kvyat

Das war Q1: Jenson Button nahm am Qualifying nicht teil, Motorenprobleme die nach der Vormittagssession aufgetaucht waren, konnten bis zum Start von Q1 nicht beseitigt werden. Was allerdings nicht weiter schlimm ist, da Button am Sonntag sowieso aus der letzten Reihe starten wird. 55 Startplätze Rückversetzung kassierte der McLaren-Pilot aufgrund eines Getriebe- und eines doppelten Motorenwechsels.

Abgesehen davon hatten auch beide Manor, Felipe Nasr und Fernando Alonso einen relativ kurzen Arbeitstag, sie schieden in Mexiko im ersten Qualifying-Abschnitt aus.

Qualifying - Session 1
Zwischenfälle: keine
ausgeschieden: Alonso, Nasr, Rossi, Stevens
Nicht gestartet: Button
Top-5: Rosberg, Vettel, Hamilton, Bottas, Kvyat

Die Strafen: Bei Kimi Räikkönen musste vor dem Qualifying das Getriebe gewechselt werden, was eine Rückversetzung von fünf Plätzen am Sonntag bedeutet. Weiters startet Fernando Alonso 15 Plätze weiter hinten, aufgrund eines Motor- und Getriebewechsels. Teamkollege Jenson Button bildet das Schlusslicht mit 55 Plätze Rückversetzung. Bei dem Briten wurde ebenfalls das Getriebe- und der Motor gewechselt.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video