Formel 1

Luca Badoer: Die neuen Regeln bringen keine Überholmanöver

Für Ferrari-Tester Luca Badoer ist jeder ein Träumer, der glaubt, dass die neuen Regeln mehr Überholmanöver hervorrufen werden.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Die Show zu verbessern und die Kosten senken: Dies sind die beiden großen Ziele in der Königsklasse. Zumindest das erste dieser beiden Ziele sieht Ferrari-Tester Luca Badoer durch die neuen Aerodynamikregeln nicht erfüllt.

"Es ist noch nicht klar um wie viel wir langsamer sein werden: Aber letztlich werden wir sicherlich eine bis anderthalb Sekunden langsamer sein, was keine drastische Verringerung ist und einige Auswirkungen auf das Rennen haben könnte. Denn wer denkt, dass dies Überholmanöver fördern würde ist ein Träumer!"

Entsprechend erwartet der langjährige Ferrari-Testpilot "mehr oder weniger die gleichen Schwierigkeiten", die auch schon in den vergangenen Jahren für wenig Überholmanöver sorgten. "Es gibt weniger Grip und der Unterschied wird aufgrund der neuen Aerodynamik vor allem in den mittelschnellen Kurven sichtbar werden. In diesen werden die Autos nervöser und schwerer zu fahren."

Dennoch ist sich Badoer sicher, dass sich die Fahrer "daran gewöhnen" können. Zudem wird die Leistung nur für eine kurze Zeit verringert sein. Schließlich arbeiten die Teams rund um die Uhr in ihren Fabriken und Windkanälen daran die Autos wieder schneller zu machen...


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video