Formel 1

Barrichello hat Potenzial nicht ausgeschöpft - Hülkenberg absolut happy

Nico Hülkenberg fuhr im Qualifying auf Rang acht. Rubens Barrichello hatte sich eine Platzierung unter den Top-7 erhofft, wurde aber nur Zehnter.
von Kerstin Hasenbichler

Motorsport-Magazin.com - Zum fünften Mal in dieser Saison schafften Nico Hülkenberg und Rubens Barrichello den Sprung in das letzte Qualifying-Segment. Hülkenberg belegte Rang acht, Barrichello Platz zehn. "Das war ein positives Qualifying. Das Fahren hat heute echt Spaß gemacht", erzählte Hülkenberg. "Das Auto fühlte sich gut an und auch die Streckenbedingungen waren okay." Mit seiner Rundenzeit in Q3 war der Deutsche zufrieden.

"Ich hätte im ersten Sektor etwas schneller sein können, aber die Runde war gut. Alles in allem bin ich sehr zufrieden wie es heute gelaufen ist. Ein großes Dankeschön an die Jungs in der Fabrik, die uns ein großartiges Aero-Paket hingestellt haben", sagte der Williams-Pilot. Weniger zufrieden zeigte sich Teamkollege Barrichello. Der Brasilianer hatte Probleme das richtige Setup für den Highspeedkurs von Monza zu finden.

"Trotz der Tatsache, dass ich in Monza fast schon zu Hause bin - ich gewann hier im Vorjahr -, fand ich kein ideales Setup. Wir hatten uns eigentlich mehr erhofft, zumindest einen Platz unter den Top-7. Aber wir haben unser Potenzial nicht völlig ausgeschöpft", verriet Barrichello. Dennoch geht er optimistisch in das Rennen. "Es stehen uns noch eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Verfügung. Ich bin überzeugt, dass wir ein gutes Resultat holen können", so der Williams-Pilot.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter