Welche Teams und Fahrer gehen in der DTM-Saison 2024 an den Start? Und wie viele verschiedene Automarken kämpfen um den prestigeträchtigen Titelgewinn? Motorsport-Magazin.com liefert eine durchgängig aktualisierte Starterliste der bisherigen, offiziellen Bekanntgaben.

Die DTM trägt 2024 acht Rennwochenenden mit 16 Rennen aus, der Auftakt erfolgt vom 26. bis 28. April in Oschersleben. Lausitzring, Zandvoort, Norisring, Nürburgring, Sachsenring und Red Bull Ring lauten die weiteren Stationen. Das Finale steigt traditionell auf dem Hockenheimring (18.-20. Oktober 2024). Der DTM-Kalender 2024 mit allen Terminen.

DTM-Starterfeld 2024: Bestätigte Teams und Fahrer (Stand: 26.02.2024)

TeamFahrzeugFahrer 1 Fahrer 2
MantheyPorsche 911 GT3 R Thomas PreiningAyhancan Güven
Abt SportslineAudi R8 LMS GT3 Kelvin van der LindeRicardo Feller
GRT Grasser Racing TeamLamborghini Huracan GT3 Evo2Christian Engelhart?
SSR PerformanceLamborghini Huracan GT3 Evo2Mirko BortolottiNicki Thiim
Winward RacingMercedes-AMG GT3 Lucas AuerMaro Engel
HRT Mercedes-AMG GT3 Luca StolzArjun Maini
Paul Motorsport Lamborghini Huracan GT3 Evo2 Maximilian Paul-

26. Februar 2024
DTM-Rennsieger Paul kehrt zurück
Maximilian Paul feiert 2024 sein DTM-Comeback und wird die volle Saison für den Rennstall seines Vaters bestreiten. Paul Motorsport, das zuvor unter anderem im ADAC GT Masters antrat, setzt einen Lamborghini Huracan GT3 Evo2 für den 24-Jährigen Dresdner ein. Paul gewann 2023 bei einem DTM-Gaststart auf dem Nürburgring im GRT-Lambo sensationell das regnerische Sonntagsrennen.

21. Februar 2024
Manthey komplettiert Fahreraufgebot
Es war ein offenes Geheimnis, jetzt steht es auch offiziell fest: Ayhancan 'Can' Güven wird der neue Manthey-Fahrer an der Seite von DTM-Champion Thomas Preining. Der Türke gewann jüngst mit Manthey-Porsche das 12-Stunden-Rennen in Bathurst. Güven gab 2022 am Norisring mit AF-Corse-Ferrari sein DTM-Debüt und fuhr in der vergangenen Saison zusammen mit Laurin Heinrich für das Team 75 von Timo Bernhard, das nicht in die DTM zurückkehren wird. Güven folgt bei Manthey auf Dennis Olsen, der Porsche in Richtung Werksvertrag bei Ford verlassen hat.

20. Februar 2024
Mercedes 2024 ohne Schumacher und Landgraf
Was wir schon Anfang Februar berichtet hatten, hat Mercedes-AMG jetzt bestätigt: David Schumacher verlässt die DTM, als Nachfolger bei Winward Racing kommt Maro Engel von Aussteiger Landgraf (2023 mit Engel und Jusuf Owega). Lucas Auer bleibt dem Team aus Dietzenbach treu. HRT macht mit den AMG-Performance-Fahrern Luca Stolz und Arjun Maini weiter.

01. Februar 2024
Engel für Schumacher bei Winward-Mercedes
Mercedes-AMG hat seinen Fahrerkader für die Saison 2024 präsentiert. David Schumacher bleibt als Junior an Bord, aber: Er soll nach unseren Infos nicht mehr für das Mercedes-Team Winward in der DTM antreten. Als Nachfolger und neuer Teamkollege von Lucas Auer wird Maro Engel gehandelt, nachdem sein Landgraf-Team die Serie verlässt. Unklar, wie es für Schumacher weitergeht. Bei HRT gilt Luca Stolz weiter als gesetzt, das zweite Cockpit anstelle von Arjun Maini gilt als eine Möglichkeit.

20. Dezember 2023
SSR-Lamborghini mit Nicki Thiim und Mirko Bortolotti
DTM-Vizemeister SSR-Lamborghini ist mit der Verpflichtung von Aston-Martin-Werksfahrer Nicki Thiim ein Coup gelungen. Der Sohn des früheren DTM-Meisters Kurt Thiim gibt nach einjähriger Auszeit sein Comeback in der deutschen Traditionsserie. Der amtierende Vize-Meister Mirko Bortolotti bleibt beim Münchner Rennstall und will 2024 erneut nach dem Titelgewinn greifen.

20. Dezember 2023
Christian Engelhart kehrt zu GRT-Lamborghini zurück
GRT-Lamborghini startet 2024 erneut mit zwei Huracan GT3 Evo2 in der DTM. Die Mannschaft von Teamchef Gottfried Grasser hat mit Christian Engelhart bereits einen Fahrer präsentiert. Der Starnberger war kurz zuvor nach langen Porsche-Jahren zu Lamborghini als offizieller Werksfahrer zurückgekehrt. Mit GRT feierte Engelhart in der Vergangenheit einen Klassensieg bei den 24 Stunden von Daytona (2019) sowie die Meisterschaft in der Blancpain-Serie (2017), heute als GT World Challenge bekannt.

04. Dezember 2023
Thomas Preining bleibt bei Manthey-Porsche
DTM-Champion Thomas Preining greift 2024 wieder für Manthey-Porsche in der DTM an. Der Porsche-Werksfahrer aus Österreich wurde am Rande der traditionellen 'Night of Champions' in Weissach vom Meuspather Rennstall als Fahrer bestätigt. Preinings bisheriger Teamkollege, Dennis Olsen, hat Porsche in Richtung Ford verlassen. Manthey hat seinen zweiten Fahrer noch nicht bestätigt.

08. November 2023
Team75 von Porsche-Ikone Timo Bernhard steigt aus
Das Porsche-Kundenteam von Timo Bernhard tritt 2024 nicht zu einer dritten Saison in der DTM an. Ein weiteres Jahr war ohne die Unterstützung des langjährigen Sponsors Küs aus finanzieller Sicht nicht mehr möglich. 2022 bescherte der damalige Bernhard-Pilot Thomas Preining dem Sportwagenbauer Porsche den ersten DTM-Sieg und konnte sich bis zum Finale Titelchancen ausrechnen. 2023 erzielten Laurin Heinrich und Ayhancan Güven drei Podestplätze für die Truppe des früheren Le-Mans-Siegers und WEC-Weltmeisters.

20. Oktober 2023
Abt Sportsline 2024 mit Audi, Red Bull, Feller und van der Linde
Abt Sportsline gab am Rande des Saisonfinals in Hockenheim als erstes Team seinen Start in der DTM 2024 bekannt. Bei einer Präsentation im Fahrerlager verkündete der Traditionsrennstall aus Kempten gleichzeitig die Rückkehr von Red Bull als Sponsor. Trotz der wegfallenden Werksunterstützung von Audi bleiben die Äbte der Marke mit den vier Ringen treu. Ebenso unverändert bleibt das Fahreraufgebot für die beiden Audi R8 LMS GT3: Ricardo Feller und Kelvin van der Linde gehen weiter für Abt-Audi an den Start.