Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

Zwei MotoGP-Siege in Serie: Marc Marquez plant nächste Schritte

Marc Marquez nähert sich der Form aus seinen besten Zeiten. Nach dem Sieg in Misano richtet er den Blick auf die nächsten Ziele.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Marc Marquez' Formkurve zeigt steil nach oben! In den letzten vier Rennen konnte kein Fahrer mehr Punkte holen als er, sein schlechtestes Ergebnis war dabei ein vierter Platz beim ersten Grand Prix in Misano. In Aragon musste er sich nach einem epischen Duell nur Francesco Bagnaia geschlagen geben. Die jüngsten beiden Rennen in Austin und Misano gewann Marquez.

Auch bei einem Blick auf die gesamte zweite Saisonhälfte braucht sich Marquez mit 93 Punkten aus sieben Rennen definitiv nicht zu verstecken. Seit der Sommerpause konnte nur Fabio Quartararo mit 111 Zählern klar mehr Punkte holen als der Repsol-Honda-Star. Francesco Bagnaia liegt in dieser Wertung einen Zähler vor Marquez, die restlichen Fahrer lässt er klar hinter sich.

"Ich bin in dieser Saison meine eigene Meisterschaft gefahren und die hat erst in Österreich begonnen", verriet Marquez nach seinem Sieg am Sonntag. Sein Comeback nach über acht Monaten Verletzungspause hatte er ja erst beim dritten Saisonrennen 2021 in Portimao gegeben. "Diese persönlichen Ziele haben mir geholfen, motiviert zu bleiben. Bis zur Sommerpause habe ich mich auf dem Motorrad nicht wohlgefühlt, aber jetzt wird meine körperliche Verfassung Schritt für Schritt besser."

Der dritte WM-Rang ist für Marquez noch in theoretischer Reichweite, 33 Punkte fehlen ihm auf den dort liegenden Joan Mir. Platz vier und Johann Zarco sind nur zehn Zähler entfernt. Für den sechsfachen MotoGP-Champions sind momentan aber andere Dinge wichtiger: "Mein Hauptziel ist, mich bestmöglich auf 2022 vorzubereiten. In den letzten beiden Saisonrennen wäre ich mit Top-Five-Ergebnissen zufrieden. Das mag konservativ klingen, aber es sind Back-to-Back-Rennen und da weiß ich nicht, wie es mir körperlich gehen wird."

Durchbruch oder Ausreißer: Was ist Marquez' Sieg weit?: (11:09 Min.)

Nach dem Saisonfinale in Valencia wandert Marquez' Fokus endgültig auf 2022. "Zuerst will ich mich einmal richtig ausruhen und verstehen, ob das nötig ist, um mich weiter zu steigern", erklärt der 28-Jährige. "Wir müssen das genau analysieren und uns dann einen guten Plan zurechtlegen. Es geht nicht darum, schon bei den Testfahrten bei 100 Prozent zu sein. Wichtig ist der Saisonstart in Katar. Das ist unser großes Ziel." Die Wintertestfahrten 2022 gehen am 5. und 6. Februar in Sepang sowie von 11. bis 13. Februar am neuen Mandalika-Circuit in Indonesien über die Bühne. Das ersten Saisonrennen folgt am 6. März in Losail.

Marquez' Ziel für die Saison 2022 ist klar: "Wir wollen natürlich wieder um den Weltmeistertitel kämpfen. Der Mann den alle schlagen werden wollen, ist Fabio, immerhin ist er der neue Weltmeister. Das wird sicher nicht einfach, aber wir werden es versuchen. Wir müssen auch aus seiner Saison lernen und dann gegen ihn kämpfen."


Weitere Inhalte: