Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

Fix: Andrea Dovizioso bis Ende 2022 mit Yamaha in der MotoGP

Andrea Dovizioso ist zurück: Nach nicht einmal einer vollen Saison Pause geht er ab sofort für Petronas Yamaha in der MotoGP an den Start.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Es war ein schlecht gehütetes Geheimnis, nun ist es auch offiziell: Andrea Dovizioso steht schon an diesem Wochenende in Misano wieder in der MotoGP-Startaufstellung. Und bleibt dort bis mindestens Ende 2022. Er hat einen Vertrag direkt bei Yamaha unterschrieben und wird im Petronas Sepang Racing Team beziehungsweise ab kommender Saison in dessen Nachfolgeteam fahren. Vorerst wird Dovizioso neuer Teamkollege von Valentino Rossi. Franco Morbidelli wechselt mit sofortiger Wirkung ins Werksteam.

Für Andrea Dovizioso ist es die Rückkehr zu Yamaha nach fast einem Jahrzehnt. Er fuhr 2012, damals noch für das Tech3-Team, bereits eine M1. Die Saison verlief für den Italiener durchaus erfolgreich: Er holt sechs dritte Plätze und beendete das Jahr auf dem vierten Rang der Gesamtwertung.

"Für Yamaha zu fahren war immer mein Traum. Deshalb habe ich nicht lange überlebt, als sich diese Chance ergeben hat", wird Dovizioso in der offiziellen Presseaussendung von Yamaha zitiert. "Ich weiß aber auch, dass das eine harte Challenge für mich wird. Ich muss wieder viel lernen: Ein neues Motorrad, ein neues Team, eine neue Art zu arbeiten."

Yamaha Motorsportchef Lin Jarvis hat diesbezüglich keine großen Bedenken: "Andrea hat sich eine kurze Auszeit von der MotoGP gegönnt, aber wir sind uns sicher, dass ein Fahrer seines Kalibers schnell wieder auf Touren kommen wird. Wir werden ihn dabei auch bestens unterstützen. Es freut uns sehr, dass ein MotoGP-Star wie Andrea Teil unseres Fahrerkaders wird."

Mit 35 Jahren befindet sich Dovizioso bereits im reifen MotoGP-Alter. Er wird 2022 der mit Abstand älteste Fahrer im Feld sein. Sein Lebenslauf spricht aber für den Mann auf Forli: Drei Vizeweltmeisterschaften, 15 Rennsiege und 62 Podiumsplatzierungen in der Königsklasse kann er vorweisen.


Weitere Inhalte: