Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

Wie geht es mit Valentino Rossi weiter? Uccio gibt Update

Eine Entscheidung über die Zukunft von Valentino Rossi rückt immer näher. Kumpel Uccio Salucci verrät den aktuellen Stand der Dinge.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Offiziell zu Ende geht die MotoGP-Sommerpause erst am 5. August mit dem Medientag zum Steiermark-Grand-Prix in Spielberg. Auf der faulen Haut liegen die Stars der Königsklasse dennoch nicht. Auf Trainings-Bikes, am Fahrrad oder im Fitnessstudio wird schon wieder fleißig geschwitzt. Lediglich zwei Wochen echten Urlaub genossen die meisten MotoGP-Piloten.

Valentino Rossi verbrachte diesen auf einer Yacht in Kroatien, zusammen mit Freundin Francesca und seiner Entourage rund um Kumpel Uccio und VR46-Statthalter Albi Tebaldi. Um geschäftliche Belange soll es dabei dennoch nicht gegangen sein. "Wir haben alle eine Auszeit gebraucht", so Uccio im Gespräch mit Sky. "Jetzt denken wir aber wieder über die ernsten Dinge nach."

Da steht natürlich eine Thematik im Mittelpunkt: Was macht Valentino Rossi? Hängt er seinen Helm an den Nagel oder kann er sich noch einmal für eine 27. Saison in der Motorrad-Weltmeisterschaft motivieren? "Es ist seine Entscheidung", stellt Uccio klar. "Ich bin mir sicher, dass er die für ihn richtige treffen wird." Das sollen spätestens bis zum zweiten Rennwochenende in Österreich, das von 13. bis 15. August über die Bühne geht, passieren.

Praktisch sicher ist, dass es für Rossi keine Zukunft bei Petronas Yamaha gibt. Dort sucht man nach zwei neuen Fahrern, weil auch der Wechsel von Franco Morbidelli ins Werksteam so gut wie fix ist. Theoretisch könnte der 42-Jährige aber in sein eigenes VR46-Team wechseln, dass 2022 ja auch erstmals in der MotoGP an den Start geht. Die saudischen Geldgeber des Rennstalls würden Superstar Rossi einem jungen Fahrer aus Marketinggründen klar vorziehen. "Ein Fahrer in unserem Team wird Luca Marini sein", so Uccio gegenüber 'GPone'. "Für den anderen Platz gibt es noch keine Entscheidung."

MotoGP-Fahrernoten - Teil 2: Unser Zeugnis zur Saisonhalbzeit: (22:19 Min.)

Geklärt scheint mittlerweile die Verwirrung über das Sponsoring des Teams. Im saudi-arabischen Konstrukt rund um Erdölmulti Aramco und die Tanal Holding gab es zuletzt regelmäßig widersprüchliche Aussagen bis hin zu Dementis des bereits bekanntgegebenen Deals. Uccio klärt auf: "Wir haben einen Vertrag mit Tanal, dem Holding-Unternehmen des Prinzen. Er wird entscheiden, welcher Sponsor auf unseren Motorrädern steht. Das kann sich auch alle drei Rennen ändern."


Weitere Inhalte: