Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Mugello: Bagnaia-Bestzeit und dicke Luft im FP2

Francesco Bagnaia markiert im FP2 der MotoGP in Mugello die beste Rundenzeit. Taktikspielchen am Ende der Session sorgen für Ärger.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Die MotoGP-Freitagsbestzeit in Mugello geht wenig überraschend an Ducati. Francesco Bagnaia ist am Freitagnachmittag schnellster Mann auf der Strecke. In den letzten Minuten von FP2 kommt es aber zu einigen unschönen Szenen, in denen viele Fahrer auf der Suche nach einem Windschatten um den Hochgeschwindigkeitskurs bummeln und nachkommende Fahrer wie Fabio Quartararo, Maverick Vinales oder Joan Mir behindern. Die Betroffenen machen ihrem Ärger mit wilden Gesten Luft.

Das Ergebnis: Bagnaia ist in 1:46.147 Minuten um 0,071 Sekunden schneller als Alex Rins. Franco Morbidelli wird auf der langsamen Yamaha M1 starker Dritter. Quartararo belegt P4 vor dem KTM-Duo Brad Binder und Miguel Oliveira. Takaaki Nakagami wird Siebter, gefolgt von Aleix Espargaro. Die Ducatisti Jack Miller und Johann Zarco komplettieren die Top-Ten.

Steigerungen brauchen am Samstag unter anderem Joan Mir (11.), Marc Marquez (12.), Pol Espargaro (13.), Maverick Vinales (17.) und Valentino Rossi (21.).

Stürze, Defekte & Zwischenfälle: Valentino Rossi verbremste sich nach acht Minuten in Kurve eins und musste in das Kiesbett. Er konnte einen Sturz aber vermeiden und kehrte auf die Strecke zurück. Kurz vor Ende der Sessions unterlief ihm dieses Missgeschick ein zweites Mal.

Maverick Vinales kam gegen Ende der Session in Arrabiata 2 von der Strecke ab, ging aber ebenfalls nicht zu Boden.

Das Wetter: Hohe Temperaturen im 2. Freien Training der MotoGP in Mugello. Bei praktisch wolkenlosem Himmel wurden 25 Grad Außentemperatur gemessen, der Asphalt erreichte 47 Grad.


Weitere Inhalte: