Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP: Jorge Martin beeindruckt bei Ducati-Debüt

Jorge Martin startet in wenigen Monaten in sein MotoGP-Abenteuer. Jetzt war der Spanier aber schon auf einem 'Big Bike' unterwegs - und hat beeindruckt.
von Sophie Riga

Motorsport-Magazin.com - Die MotoGP-Piloten genießen im Moment ihre Winterpause. Doch ganz ohne ihre Bikes können Valentino Rossi und Co. doch nicht. Das gilt auch für MotoGP-Rookie Jorge Martin. Der Spanier ist jetzt in eine neue Ära seines Lebens gestartet - und wusste dabei zu beeindrucken.

So teilte Martin am Samstag auf seinen Social-Media-Accounts einige Bilder von sich, wie er zum ersten Mal auf einer Ducati Panigale V4S unterwegs war. Der ehemalige Moto2-Pilot wagt 2021 gemeinsam mit den Italienern den Aufstieg in die Königsklasse, bei seinem Outing auf dem "Circuito Cartagena" in Südspanien trug Martin sogar bereits einen Pramac-Rennanzug.

"Das ist der Beginn einer neuen Ära für mich", schrieb Martin zu den Bildern auf Instagram. "Nach zwei Monaten ohne ein Straßenmotorrad hatte ich heute trotzdem ein tolles Gefühl. Ich freue mich darauf, weiter hart zu arbeiten."

Martins 'Big Bike'-Debüt: Simon Crafar beeindruckt

Einen prominenten Fan hat Martin bei diesem Debüt bereits für sich gewonnen. Simon Crafar, ehemaliger 500cc-Rennsieger und heute MotoGP-Pitlane-Reporter, zeigte sich auf Twitter von dem ersten Outing des Spaniers beeindruckt: "Ich dachte, ihr solltet alle wissen, dass Jorge Martin heute nach zwei Monaten Pause an der Strecke in Cartagena aufgetaucht ist und auf einer brandneuen V4s eine 1:36.0 gefahren ist. Und das war sein erstes Mal auf einem großen Bike", schrieb der Neuseeländer.

Als Referenz: Die Rekordrunde der britischen Superbikes, die Luke Mossey im Jahr 2017 auf einer Kawasaki ZX-10R gelang, war eine 1:32.330.

Martins Debüt auf der Ducati Desmosedici GP wird aller Voraussicht nach am 5. März auf dem Losail International Circuit in Katar stattfinden. Nachdem sich MotoGP-Vermarkter Dorna gezwungen sah, den Sepang-Test in Malaysia abzusagen, sind nun zwei Testfahrten im Wüstenstaat anberaumt, bevor am 28. März der Saisonstart der MotoGP dort stattfinden soll.


Weitere Inhalte:
Tissot