Motorsport-Magzain.com Plus
MotoGP

MotoGP Misano 2020: Maverick Vinales dominiert FP1

Maverick Vinales setzt im FP1 der MotoGP in Misano direkt ein erstes Ausrufezeichen: Er bringt mehr als eine halbe Sekunde zwischen sich und die Konkurrenz.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Kampfansage von Maverick Vinales im 1. Freien Training der MotoGP zum San-Marino-GP in Misano. Er entreißt in den letzten Minuten Fabio Quartararo noch die Session-Bestzeit und legt anschließend mit einer echte Fabelrunde nach.

Das Ergebnis: Vinales markierte in 1:32.198 Minuten die klare Bestzeit. Er war damit um 0,550 Sekunden schneller als sein erster Verfolger Fabio Quartararo. Vinales' Bestzeit war auch rund eine Sekunden besser als die aus dem FP1 im Vorjahr. Rang drei ging an Aleix Espargaro, der aber den Windschatten von Vinales nützte. Johann Zarco kam auf P4 vor Bradley Smith, der mit der zweiten Aprilia ebenfalls stark unterwegs war.

Joan Mir wurde Sechster vor Jack Miller. Cal Crutchlow, der noch massiv unter seiner Armpump-Operation leidet, zeigte mit Platz acht eine starke Leistung. Pol Espargaro und Takaaki Nakagami komplettierten die Top-Ten. Valentino Rossi wurde Elfter, Brad Binder belegte P13 vor Andrea Dovizioso. Alex Rins kam nicht über P16 hinaus. Spielberg-Sieger Miguel Oliveira wurde gar nur 22. und Letzter. Stefan Bradl landete auf dem 19. Rang.

Die Zwischenfälle: Am Motorrad von Andrea Dovizioso gab es technische Probleme. Der Ducati-Star musste lange Zeit in der Box bleiben. Am Ende kam er im FP1 dennoch auf 18 Runden.

Das Wetter: Ein herrlicher Spätsommertag in Misano! 27 Grad zeigte das Thermometer zum Start des 1. MotoGP-Trainings um kurz vor 10 Uhr bereits an. Am Asphalt wurden bei wolkenlosem Himmel 24 Grad gemessen.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magzain.com Plus