Motorsport-Magzain.com Plus
MotoGP

MotoGP plant Saisonstart mit zwei Grands Prix in Jerez

Die Pläne von MotoGP-Promoter Dorna für einen Saisonstart in Jerez konkretisieren sich. Auch die Superbike-WM soll in Südspanien wieder Fahrt aufnehmen.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Die weiteren Entwicklungen in der Corona-Krise sind aktuell schwer absehbar. Verläuft aber alles oder vieles wie erhofft, könnten wir in gut zwei Monaten die ersten MotoGP-Rennen des Jahres erleben. Schauplatz wäre Jerez, wo man mit zwei Grand-Prix-Wochenenden von 17. bis 19. und 24. bis 26. Juli beginnen würde. Eine Woche später soll auch die Superbike-WM dort ihre Saison wiederaufnehmen. Ein WSBK-Wochenende gab es in diesem Jahr auf Phillip Island ja bereits.

Kontakt zwischen Promoter Dorna und den politischen Verantwortlichen in Jerez gab es bereits. Bürgermeisterin Mamen Sanchez sprach von einem sehr verlockenden Angebot Carmelo Ezpeletas. "Das würde bedeuten, dass über drei Wochen hinweg zahlreiche Menschen in unsere Stadt kommen, was sich natürlich positiv auf die Beherbergungsindustrie auswirken würde. Das können wir nicht ablehnen", so Sanchez gegenüber der Regionalzeitung 'Diario de Jerez'.

MotoGP - Wie geht es nach Corona weiter?: (33:52 Min.)

Alle geplanten Rennwochenenden am Circuito de Jerez würden aller Voraussicht nach unter Ausschluss der Öffentlichkeit über die Bühne gehen. Für die Rennstrecke im Süden Spaniens ein kleineres Problem als für andere Veranstalter, da die Lizenzgebühren nicht aus privaten Kassen kommen, sondern von der Stadt Jerez und Region Andalusien übernommen werden, welche ihrerseits Förderung von Seiten der Europäischen Union kassiert.

Andalusien zählt immerhin zu den strukturschwächsten Regionen Westeuropas und kämpft seit Jahren mit extrem hoher Arbeitslosigkeit. Die mit Abstand größte Einnahmequelle ist der Tourismus, welchen man mit großen Sportevents wie dem Golf Masters von Andalusien oder eben der MotoGP anzukurbeln versucht. "Wir würde jede Option für eine Austragung des Grand Prix akzeptieren", sagt Juan Marin, der Vizepräsident der Region.

MotoGP in Jerez - und dann?

Nach dem geplanten Auftakt in Jerez könnte die MotoGP dann nach einer Woche Pause in Richtung Österreich übersiedeln. Am Red-Bull-Ring könnte die Formel 1 bereits Anfang Juli in ihre Saison starten, ebenfalls mit einem Doppel-Wochenende von 3. bis 5. und 10. bis 12.7. Gelingt das F1-Event, steht auch der MotoGP in Spielberg nichts im Wege.

Wie es dann weitergeht, ist noch unklar. Zehn bis zwölf Rennen in Europa von Juli bis November sind der Plan der Dorna, wenn möglich könnte man im Anschluss noch Events in Übersee anhängen. Einen überarbeiteten Kalender will man bis Ende Mai veröffentlichen.

Vorläufiger MotoGP-Kalender für die Saison 2020

DatumGrand PrixStrecke
09.08. TschechienBrünn
16.08. ÖsterreichRed Bull Ring
30.08. GroßbritannienSilverstone
13.09. San MarinoMisano
27.09. AragonMotorland Aragon
04.10. ThailandBuriram
18.10. JapanMotegi
25.10. AustralienPhillip Island
01.11. MalaysiaSepang
15.11. AmerikaAustin
22.11. ArgentinienTermas de Rio Hondo
29.11. ValenciaValencia
TBA SpanienJerez
TBA FrankreichLe Mans
TBA ItalienMugello
TBA KatalonienBarcelona

Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magzain.com Plus