MotoGP

MotoGP: Suzuki stellt seine neue GSX-RR für 2020 vor

Suzuki hat am Donnerstag in Sepang sein MotoGP-Projekt für 2020 vorgestellt. So sieht die neue GSX-RR für Alex Rins und Joan Mir aus.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Nach Ducati und Honda präsentierte am Donnerstag Suzuki als dritter MotoGP-Hersteller sein neues Motorrad für die Saison 2020. Die Präsentation ging einen Tag vor dem Start der offiziellen Testfahrten am Sepang International Circuit über die Bühne.

In puncto Design entschied man sich bei Suzuki für eine deutliche Veränderung. Die GSX-RR zeigt sich 2020 im traditionellen Blau mit viel Silber. Eine Hommage an die Lackierung aus Suzukis erstem Weltmeisterjahr 1962, als Ernst Degner den 50ccm-Titel holte.

Suzuki geht mit hohen Ansprüchen in das Jahr 2020, war doch die Vorsaison die erfolgreichste seit der MotoGP-Rückkehr der Japaner 2015. Alex Rins gewann in Austin, wo er Valentino Rossi niederrang und Silverstone, wo er auf den letzten Metern noch Marc Marquez abfangen konnte, zwei Rennen. Die Gesamtwertung beendete Rins auf Platz vier.

"Es war ein tolles Jahr, aber wir wollen uns immer steigern", erklärte Teamchef Davide Brivio. "Es wird nicht leicht, denn die MotoGP wird immer konkurrenzfähiger. Alex hat aber jetzt noch mehr Erfahrung und Selbstvertrauen. Joan ist nicht mehr länger Rookie und kann so hoffentlich sein volles Potenzial zeigen. Wir hoffen, dass unsere Fahrer sich gegenseitig pushen und wir so noch einmal zulegen können."

Alex Rins scheint fest entschlossen, das zu erreichen: "Ich will mehr Rennen gewinnen, als im Vorjahr. Deutlich mehr sogar!" Und auch Joan Mir ist hochmotiviert. "Ich konnte im Vorjahr viel lernen und wir haben hart gearbeitet, um bestmöglich vorbereitet zu sein für die Saison 2020."


Weitere Inhalte:
Tissot
MotoGP Tickets
Wir suchen Mitarbeiter