Motorsport-Magzain.com Plus
MotoGP

Die neue MotoGP-Yamaha von Valentino Rossi und Maverick Vinales

Es geht Schlag auf Schlag: Auch Yamaha präsentierte am Donnerstag in Sepang seine neue MotoGP-Maschine für die Saison 2020.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Yamaha sorgte in den letzten Wochen für die großen Schlagzeilen der MotoGP-Welt. Zuerst wurde der Vertrag mit Maverick Vinales bis 2022 verlängert, dann Fabio Quartararo für die kommenden beiden Jahre ins Werksteam befördert und schließlich auch noch Jorge Lorenzo als Testfahrer verpflichtet, der beim Shakedown in Sepang direkt sein Debüt gab.

All das bedeutet auch, dass 2020 Valentino Rossis letzte Saison als Yamaha-Werksfahrer sein wird. Dementsprechend heiß erwartet wurde die Teampräsentation des Rennstalls am Donnerstag am Sepang International Circuit, wo am Freitag die offiziellen Testfahrten beginnen.

Yamaha hat das Design seiner M1 im Vergleich zum Vorjahr beibehalten. Wie schon 2019 zeigt sich die Maschine im Yamaha-Blau und dem Schwarz von Hauptsponsor Monster Energy.

Yamaha bläst zum Großangriff

Für Yamaha geht es 2020 um nichts Geringeres als die Rückkehr an die MotoGP-Spitze. Bereits gegen Ende der abgelaufenen Saison war ein deutlicher Aufwärtstrend zu sehen, vor allem bei Maverick Vinales.

Doch auch Valentino Rossi wird in diesem Jahr mit einem neuen Crewchief noch einmal ein sportliche Wiedergeburt versuchen.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magzain.com Plus