Motorsport-Magzain.com Plus
MotoGP

Jorge Lorenzo: Angebot für MotoGP-Testfahrerrolle bei Yamaha

Jorge Lorenzo steht wohl vor einer Rückkehr ins MotoGP-Paddock. Und das als Testfahrer für seinen ehemaligen Arbeitgeber Yamaha!
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Gut einen Monat ist es her, dass Jorge Lorenzo beim MotoGP-Saisonfinale in Valencia seinen Rücktritt als Einsatzfahrer bekanntgegeben hat. Nun könnten wir den fünffachen Weltmeister schneller als erwartet wieder auf einem MotoGP-Bike sehen - und zwar auf dem, mit welchem er seine bislang größten Erfolge feierte: Der Yamaha M1.

Wie 'Autosport' berichtet, soll Lorenzo ein Angebot der Japaner für die Rolle als Testfahrer vorliegen haben. Aussagen, welche Lorenzo selbst am Montagabend bei 'Sport und Talk im Hangar 7' auf 'ServusTV' tätigte, deuten ebenfalls darauf hin.

"Ich werde sicher wieder ins Paddock zurückkehren. Vielleicht kann ich schon demnächst etwas bekanntgeben. Ich bin 17 Jahre lang so viel gereist, war in denselben Hotels und an denselben Strecke, habe dieselben Dinge gemacht. Ich hatte immer viel Druck und auch viele Verletzungen. Wenn ich jetzt die Möglichkeit habe, freier und ruhiger zu leben, dann werde ich das auch genießen", so Lorenzo. Eine Testfahrerrolle würde ihm genau das ermöglichen.

Yamaha hatte ja im Herbst überraschenderweise eine erneute Umstrukturierung seines Testteams bekanntgegeben. Jonas Folger wurde gefeuert und man wollte zukünftig wieder auf die japanischen Piloten Nakasuga und Nozane setzen, die lediglich ingenieurstechnischen Support aus Europa erhalten sollten.

Nun könnte sich das aber wieder ändern. Das Interesse an einer Zusammenarbeit scheint sowohl von Seiten Yamahas als auch Lorenzos groß zu sein. Da dieser aber ursprünglich bis Ende 2020 einen Vertrag bei Honda unterschrieben hatte, gibt es wohl noch einige sportpolitische Probleme zu lösen.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magzain.com Plus