MotoGP

MotoGP - Jorge Lorenzo überzeugt: Ich werde am Sonntag fahren

Jorge Lorenzo hat seit fast zwei Monaten kein MotoGP-Rennen mehr bestritten. Er ist fest entschlossen, das am Sonntag in Valencia zu ändern.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Harte Monate liegen hinter Jorge Lorenzo: Sturz im Rennen von Aragon inklusive Zehenbruch, Antritt in Thailand trotz Verletzung, erneuter Abflug und Handgelenksbruch im Training, Aufgabe nach nur einer Trainingsrunde in Motegi, kompletter Verzicht auf Phillip Island und die Aufgabe nach zwei Sessions in Sepang machten seine zweite Saisonhälfte zum reinsten Albtraum.

An diesem Wochenende steht für Lorenzo in Valencia das letzte Rennen in seiner Ducati-Ära an. Und dieses will der stolze Mallorquiner auf jeden Fall bestreiten. "Ich werde hier am Sonntag fahren", erklärte er am Donnerstag voller Überzeugung mit seinem ersten Satz in der Pressekonferenz.

Lorenzo machte seit seinem Rückzug am Sepang-Wochenende große gesundheitliche Fortschritte, wie er selbst erklärt: "Mein Zustand ist relativ gut, was in Sepang noch nicht der Fall war. Dort war ich nicht in der Lage, um relevante Resultate zu kämpfen. Selbst für die Punkteränge war ich zu langsam. Die Verletzung hat sich in den letzten zehn Tagen aber stark verbessert und mir geht es von Tag zu Tag besser. Ich fühle mich gut genug, um ein ordentliches Ergebnis abzuliefern." Den prognostizierten Regen sieht Lorenzo dabei als Vorteil, da auf nasser Strecke die Belastung auf das verletzte Handgelenk geringer ausfällt.

Valencia wäre das 32 und letzte bestrittene Rennen für Lorenzo in Ducati-Rot, ehe er am Dienstag erstmals die Repsol Honda pilotiert. Drei GPs konnte er auf der Desmosedici gewinnen, alle in diesem Jahr in Mugello, Barcelona und Spielberg. "Es wird auf jeden Fall ein emotionales Rennen, denn damit schließt sich ein wichtiges Kapitel in meiner Karriere", glaubt Lorenzo. "Ich habe mein anvisiertes Ziel hier zwar nicht erreicht, aber ich verlasse Ducati mit vielen schönen Erinnerungen. Ein gutes Rennen hier wäre das ideale Abschiedsgeschenk."

Der Aragon-GP Ende September war Lorenzos bislang letzter Rennstart - Foto: LAT Images

Lorenzos Erfolgsbilanz in Valencia lässt auf ein versöhnliches Ende seiner Partnerschaft mit Ducati hoffen. Vier MotoGP-Rennen hat er am Circuit Ricardo Tormo gewonnen - kein Fahrer kann mehr Siege in der Königsklasse aufweisen. Lorenzo hält sowohl den Runden- als auch den Pole-Rekord in Valencia und krönte sich dort 2006 bei den 250ern und 2015 in der MotoGP zum Weltmeister.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter