MotoGP

MotoGP-Gerücht: Jonathan Rea verhandelt mit Honda

Repsol Honda will Dani Pedrosa wohl um jeden Preis loswerden. Nachdem Zarco, Dovizioso und Mir absagten, soll nun WSBK-Champion Rea eingeladen worden sein.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Jonathan Rea könnte die Chance seines Lebens bekommen. Der dreifache Superbike-Weltmeister soll an diesem Wochenende in Mugello mit Honda über einen Wechsel in die MotoGP sprechen. Wie das italienische Fachportal "Corsedimoto" berichtet, wird Rea mit seinem Manager Chuck Asland anreisen und sich mit Hondas Teamchef Alberto Puig treffen.

Der scheint Dani Pedrosa um jeden Preis ersetzen zu wollen. Denn vor Rea sprach Puig bereits mit Johann Zarco, Andrea Dovizioso und Joan Mir über einen Wechsel zu Repsol Honda. Alle drei Piloten entschieden sich aber für andere Optionen: Zarco wird 2019 zum Werksteam von KTM wechseln, Dovizioso verlängerte bei Ducati und Mir steht kurz vor einer Unterschrift bei Suzuki.

Deren Teammanager Davide Brivio bestätigte am Freitagvormittag: "Es ist kein Geheimnis, dass wie daran arbeiten, den Vertrag mit Mir unter Dach und Fach zu bekommen. Ich hoffe, dass bald alles abgeschlossen ist."

Reas letzte MotoGP-Chance

Für Rea ergibt sich somit die große Chance, im Alter von 31 Jahren doch noch ein Motorrad in der MotoGP zu bekommen. 2012 bestritt er in Misano und Aragon bereits zwei Einsätze für den damals nicht fitten Casey Stoner und belegte dabei die Ränge acht und sieben.

Danach wurde immer wieder über einen MotoGP-Einstieg von Rea spekuliert, doch dieser blieb bis heute der WSBK treu. Dort steht er mittlerweile in seiner zehnten Saison und steuert auf seinen vierten WM-Titel in Folge zu. Mit 59 Siegen zog er in der Ewigen Bestenliste vor wenigen Wochen mit Rekordhalter Carl Fogarty gleich.

Zuletzt meinte Rea beim Superbike-Rennen in Donington, er würde gerne mit Kawasaki verlängern und in der WSBK bleiben. Doch nun bietet sich eventuell seine letzte Chance, es doch noch in die MotoGP zu schaffen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter