MotoGP

Alle Sessions live im Internet für österreichische Fans - ServusTV: MotoGP 2016 auch im Live-Stream

Frohe Botschaft für österreichische Fans: Sie können im Internet jede einzelne MotoGP-Session 2016 im Live-Stream schauen. Wir haben die Details:
von Andrea Blendl

Motorsport-Magazin.com - Viele Neuerungen gibt es 2016 bei der TV-Übertragung der MotoGP. Österreichische Fans dürfen sich freuen, sie bekommen alle Rennen live und frei Haus vom Privatsender ServusTV. Am Rande des Auftaktrennens in Katar gab es außerdem noch eine frohe Botschaft aus der Alpenrepublik: Auf der Internetseite der Österreicher wird jede einzelne Session vom Losail Circuit live im Stream gezeigt.

Alle Sessions bei ServusTV im Live-Stream

Der österreichische Privatsender hat sich die Rechte für die Übertragung der MotoGP 2016 in der Alpenrepublik gesichert und als besonderen Coup Alex Hofmann nach dessen Weggang von Eurosport als Kommentator verpflichtet. Alle Rennen werden im österreichischen Free-TV übertragen, während der Inhaber der deutschen Rechte, Eurosport, neun von 18 Saisonrennen auf den Bezahlkanal Eurosport 2 verbannt. Den wiederum können seit Herbst letzten Jahres viele deutschen Fans nur noch in einem Digitalpaket empfangen.

Im TV zeigen die Österreicher allerdings nicht alle Sessions live. Für die Trainings, die nicht live kommentiert und übertragen werden, läuft jedoch auf der Website des Senders der Stream der Dorna weiter, dann mit dem englischen Originalkommentar. Das heißt, in Österreich können MotoGP-Fans alle Sessions kostenlos im Internet sehen. Aus Katar werden im österreichischen TV das MotoGP-Qualifying und alle drei Rennen gezeigt und kommentiert, online gibt es zusätzlich zu diesen Sendungen alle freien Trainings und die Qualifyings der kleineren Hubraumklassen auf Englisch. Es ist geplant, dies während der gesamten MotoGP-Saison 2016 beizubehalten und sogar den Red Bull-Rookies-Cup im Live-Stream zu zeigen, ebenfalls mit englischem Kommentar.

Deutschland: MotoGP-Stream bleibt schwarz

Weil ServusTV keine Rechte für eine Übertragung in Deutschland hat, wird das Signal während der Live-Übertragungen außerhalb Österreichs verschlüsselt. Auch auf den Stream haben deutsche Fans keinen Zugriff, der Bildschirm bleibt schwarz. Es gibt keine legale technische Möglichkeit, den MotoGP-Stream von ServusTV in Deutschland zu sehen.

In den Startlöchern: Das MotoGP-Team 2016 von ServusTV - Foto: Servus TV/Mirja Geh

Wer in Deutschland die MotoGP 2016 live sehen will, kann zumindest zum Saisonauftakt auf Eurosport mitfiebern. Will man die Rennen, die Eurosport ins Pay-TV verbannt hat, sehen, braucht man entweder ein Digital-Paket, das Eurosport 2 einschließt, den kostenpflichtigen Eurosport-Player oder den ebenfalls kostenpflichtigen Videopass der Dorna - der dieselben Bilder und englischen Kommentare streamt, die österreichische Fans nun bei ServusTV gratis bekommen.


Weitere Inhalte:
Tissot
MotoGP Tickets
Wir suchen Mitarbeiter