MotoGP

MotoGP - Dorna arbeitet an Stream mit deutschem Kommentar

Den MotoGP-Fans in Deutschland, Österreich und der Schweiz steht ab 2019 wohl eine neue Möglichkeit zur Verfügung, die Motorrad-WM auf Deutsch zu verfolgen.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Die MotoGP bekommt in Deutschland ab 2019 eine neue Fernsehheimat. ServusTV übernimmt nach vier Jahren die Rechte von Eurosport. In Österreich zeigt der zum Red Bull Media House gehörende Sender die MotoGP bereits seit 2016. In der Schweiz läuft die Motorrad-Weltmeisterschaft weiterhin auf SRF.

Ab der kommenden Saison gibt es für die deutschsprachigen MotoGP-Fans aber wohl eine weitere Möglichkeit, ihren Lieblingssport mit deutschem Kommentar zu verfolgen. Der offizielle Livestream von MotoGP-Promoter Dorna soll ab 2019 nicht nur auf Englisch, sondern auch auf Deutsch verfügbar sein.

"Wir können bestätigen, dass wir daran arbeiten, den MotoGP Videopass ab 2019 auch mit deutschem Kommentar anzubieten", erklärte eine Sprecherin der Dorna auf Nachfrage von Motorsport-Magazin.com. Weitere Informationen will man aktuell noch nicht Preis geben.

Eigene MotoGP-Kommentatoren geplant

Der Plan ist aber, ein eigenes Kommentatorenteam zusammenzustellen. Die Formel 1 beispielsweise spielt bei ihrem Streaming-Dienst F1TV ja nur den deutschsprachigen Kommentar von Fernsehsender RTL aus. Wer schlussendlich Teil des Teams sein wird, ist noch nicht bekannt. Die Truppe von ServusTV mit Moderatorin Andrea Schlager, Kommentator Christian Brugger sowie den Experten Alex Hofmann, Gustl Auinger und Stefan Bradl bleibt aller Voraussicht nach erhalten. Von diesen Personen kommt also wohl niemand für den Dorna-Stream in Frage.

Andrea Schlager und Alex Hofmann sind 2019 auch in Deutschland zu sehen - Foto: ServusTV

Aus dem aktuellen Eurosport-Team wären die Kommentatoren Harry Weber und Ruben Zimmermann sowie Experte Stefan Nebel eine Option. Moderator Jan Stecker verabschiedet sich Ende 2018 in den Ruhestand.

Im Zusammenhang mit der Position des MotoGP-Kommentators muss natürlich auch der Name Edgar Mielke genannt werden. Er bildete einst bei Sport1 zusammen mit Alex Hofmann ein legendäres Duo, in der abgelaufenen Saison kommentierte Mielke erstmals auf Sat.1 die DTM. Diesen Job wird er auch 2019 machen, womit Mielke höchstens für einzelne Rennwochenenden in Frage käme. Sieben MotoGP-Events überschneiden sich nämlich mit DTM-Läufen.

Infos zum MotoGP-Videopass der Dorna

Der offizielle Videopass ist keine günstige Anschaffung. 139,99 Euro kostet er in der Saison 2018. Dafür erhält man alle Sessions der Moto3, Moto2 und MotoGP live mit englischem und ab 2019 voraussichtlich deutschem Kommentar. Unterschiedliche Kameraperspektiven und eine Rückspulfunktion stehen ebenso wie ein umfangreiches Videoarchiv, das bis 1992 zurückgeht, zur Verfügung. Der Stream läuft über PC oder Mac im Browser sowie am Smartphone oder Tablet via App.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter