Formel E

Formel E 2018 Live-Ticker: Daniel Abt feiert in Mexiko 1. Sieg

Die Formel E gastiert zum fünften Rennen der Saison 2017/18 in Mexiko zum Mexico-City ePrix. Motorsport-Magazin.com hat alle News, Live-Streams und Videos.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

00:29 Uhr
So sieht es in der Meisterschaft aus
Jean-Eric Vergne führt die Meisterschaft weiter an und konnte seinen Vorsprung auf 81 Punkte ausbauen. Felix Rosenqvist bleibt trotz seines Ausfalls Zweiter mit 69 Zählern. Sam Bird liegt - ebenfalls trotz Ausfall - weiter mit 61 Punkten an dritter Position. Sebastien Buemi macht weiter Boden gut und klettert mit 52 Zählern auf den vierten Platz. Daniel Abt katapultiert sich mit seinem Sieg auf Platz 6 hinter Nelson Piquet (45) und hat nun 37 Punkte auf dem Konto. Das sechste von zwölf Saisonrennen steigt in zwei Wochen in Punta del Este, Uruguay.

00:19 Uhr
So feiert Daniel seinen Sieg
Geile Szenen auf dem Podium! Daniel Abt - endlich sein erster Sieg in der Formel E! Gleichzeitig der erste für Audi als Werksteam. Und natürlich der erste Sieg eines deutschen Fahrers in der Geschichte der Serie.

23:49 Uhr
DANIEL ABT SIEGT IN MEXIKO!
Was für ein Rennen! Daniel Abt hat es geschafft und gewinnt sein erstes Rennen in der Formel E. Wir feiern mit Daniel, hat er mehr asl verdient. Ganz souveräne Leistung, Junge! Daniel gerade: "Hoffentlich kann ich den Sieg diesmal behalten."

23:42 Uhr
41/47: Schluss für Prost
Nico Prost fällt in der Schlussphase des Rennens nach einer Kollision mit Sam Bird vorzeitig aus. Daniel Ab t führt weiter. Durchhalten, Junge!

23:42 Uhr
36/47: Heidfeld raus
Das war es wohl für Nick Heidfeld. Der blieb eben auf der Strecke stehen und musste zurück an die Box. Da steht er jetzt noch immer. Unterdessen Piquet vorbei an Vergne auf den vierten Platz. Könnte noch was werden mit dem Podestplatz.

23:36 Uhr
30/47: Lotterer wird untersucht - Heidfeld hat Probleme
Oha, wir glauben gesehen zu haben, dass Andre Lotterer beim Boxenstopp ein Teammiglied erwischt hat. Er steht unter Beobachtung der Rennleitung. Nick Heidfeld eben zum 2. Mal an der Box und jetzt Letzter. Direkt davor Felix Rosenqvist - Horror-Rennen für Mahindra! Abt führt weiter vor Turvey und Buemi.

23:30 Uhr
23/47: Zeit für Boxenstopps - Abt führt
Die ersten Autowechsel erfolgen in Runde 23, die Spitze folgte in der 24. Runde. Interessant: Nur Piquet und di Grassi kamen erst in Runde 25 zum Boxenstopp rein. Daniel Abt hat auch in Runde 24 gewechselt - und kommt als Führender aus der Box raus!!!

23:26 Uhr
22/47: Abt jetzt auf P2!
Das hatte sich angekündigt: Daniel Abt hat rundenlang Druck auf Vordermann Buemi gemacht und den Schweizer jetzt für P2 überholt. Ende der Start/Ziel-Geraden geht Abt vorbei, tolles Ding!

23:24 Uhr
21/47: Rosenqvist steht
Ob der noch lange fährt? Rosenqvist ist jetzt zum 3. Mal auf der Strecke stehen geblieben. Er schafft es noch in die Box und wechselt auf sein zweites Auto. Damit muss er jetzt 26 Runden durchhalten. Wird auf jeden Fall nicht einfach.

23:14 Uhr
16/47: Rosenqvist kaputt!
Ach, wie bitter: Felix Rosenqvist wird in Führung liegend plötzlich ganz langsam und fällt bis ans Ende des Feldes zurück! Ganz bitter für den Schweden, der mit 2 Sekunden geführt hatte. Neuer Führender jetzt Oli Turvey vor Buemi und Daniel Abt.

23:14 Uhr
Fanboost-Voting ist vorbei
Wir haben unsere Fanboost-Sieger! Felix Rosenqvist, Sebastien Buemi und Lucas di Grassi heißen die Gewinner. Könnte also sowohl vorne, als auch hinten im Feld ne spannende Nummer werden.

23:11 Uhr
Gemäßigte erste Runden
Noch kein Drama in den ersten 7 Rennrunden. Rosenqvist bleibt vorne, kann oder will sich aber nicht großartig absetzen. Felix Da Costa ist mittlerweile auf P7 zurückgefallen hinter Vergne und Piquet. Di Grassi hat noch einen Platz gut gemacht, ist an Filippi vorbei und jetzt auf P16.

23:03 Uhr
GREEN LIGHTS ARE ON!
Auf geht's mit dem 5. Saisonrennen in Mexiko! Rosenqvist behält P1 vor Turvey und Buemi. Daniel Abt macht einen Platz gut auf P4, geht direkt an Felix Da Costa vorbei! Smoother Start, nur Maro Engel ist von P13 auf P19 zurückgefallen.

22:50 Uhr
Alle Highlights hier im Ticker
Das heißt natürlich nicht, dass ihr hier den Ticker nicht mehr anschauen sollt. Warum sitzen wir denn sonst hier?! Bei uns bekommt ihr alle wichtigen Highlights aus dem Rennen live serviert und das sogar mit netten kleinen Videos wie zum Beispiel hier diesem:

22:45 Uhr
Eurosport einschalten!
Ihr könnt ruhig jetzt schon mal Eurosport anmachen, die Kollegen zeigen jetzt schon einen Vorspann aufs Mexiko-Rennen. Am Mikro sitzen weiter Oli Sittler und Jan Seyffarth als Experte. Wo wir hier schon kostenlose Werbung machen: Zieht euch beizeiten auch mal Jans Youtube-Channel rein. Coole Sachen am Start, der Jan!

22:27 Uhr
Die finale Startaufstellung
Nach all den Strafen für di Grassi, Lynn, Bird und Felix da Costa haben wir jetzt die offizielle Startaufstellung beisammen. Biddeschön: 1. Rosenqvist (Mahindra)
2. Turvey (NIO)
3. Buemi (Renault)
4. Felix da Costa (Andretti)
5. Abt (Audi)
6. Vergne (Techeetah)
7.Piquet (Jaguar)
8. Heidfeld (Mahindra)
9. Lotterer (Techeetah)
10. Lynn (Virgin)
11. Engel (Venturi)
12. Evans (Jaguar)
13. Lopez (Dragon)
14. D'Ambrosio (Dragon)
15. Prost (Renault)
16. Blomqvist (Andretti)
17. Filippi (NIO)
18. Mortara (Venturi)
19. Bird (Virgin)
20. Di Grassi (Audi)

21:46 Uhr
Mehr Strafen für di Grassi
Achso, da war ja noch was... Lucas di Grassi erhält für das Rennen gleich auch noch eine 5-Sekunden-Zeitstrafe! Sorry, aber armes Schwein, der Kerl. Grund: Er kann seine 10-Platz-Strafe wegen des Inverter-Wechsels gar nicht komplett antreten, weil er im Qualifying auf P12 fuhr. +10 Strafplätze wäre das Startplatz 22 - so weit nach hinten geht's aber nicht. Stattdessen mal eben 5 Sekunden aufs Rennregebnis drauf. Wird schwer mit der Sieg-Wiederholung von 2017.

21:38 Uhr
Felix da Costa verliert Startplatz 2!
Wie bitter: Antonio Felix da Costa verliert seinen zweiten Startplatz nachträglich. Sein Auto war im Superpole-Qualifying zu leicht, woraufhin ihm die Superpole-Zeit gestrichen wurde. Dadurch fällt der Portuiese aber nur auf den vierten Startplatz zurück, denn nach der Quali-Gruppenphase entsprach das Gewicht seines Autos den Regeln. Übrigens: In Long Beach 2016 hatte Antonio schon mal P2 in der Startaufstellung verloren...

20:48 Uhr
Zeitb fürs e-Race
Na, auch Zocker da draußen? Dann gebt euch jetzt das e-Race hier im Live-Stream, während wir an Geschichten hacken. Da kommt bald noch was. Stichwort: Qualifying-Mimimimi von einem gewissen Fahrer...

20:00 Uhr
ROSENQVIST AUF POLE
Felix Rosenqvist schnappt sich die Pole Position für den Mexiko ePrix 2018! Der Mahindra-Pilot setzte sich im abschließenden Superpole-Qualifying mit einer Bestzeit von 1:01.546 Minuten durch. Es ist seine fünfte Pole in der Formel E. Neben Rosenqvist startet Antonio Felix da Costa aus der ersten Reihe beim fünften Rennen der Saison. Der BMW-Werksfahrer von Andretti sicherte sich mit einer 1:01.852 den zweiten Startplatz. Es ist das bisher beste Quali-Ergebnis für den früheren DTM-Piloten

Die zweite Startreihe in Mexico-City belegen Oliver Turvey und Sebastien Buemi. Eigentlich hatte Alex Lynn den dritten Platz im Qualifying erzielt. Wegen eines Getriebewechsels fällt der Venturi-Pilot allerdings um zehn Startpositionen zurück. Hier der ganze Bericht:

19:38 Uhr
Gruppe 4: Abt verpasst Superpole knapp
Das war nicht so ganz prall aus deutscher Sicht in Gruppe 4: Daniel Abt wird Sechster und schrammt damit nur knapp an der Superpole vorbei. Nick Heidfeld schafft es nur auf Platz 10, direkt gefpolgt von Landsmann Andre Lotterer. Bei Edo Mortara ging irgendwas schief: Letzter mit 1,7 Sekunden Rückstand auf Spitzenreiter Buemi. In der Superpole damit Buemi, Rosenqvist, Felix da Costa, Turvey und Lynn.

19:26 Uhr
Gruppe 3: Buemi und Rosenqvist bleiben vorn
In Gruppe 3 geht es für 3 Fahrer weit nach vorne: Antonio Felix da Costa fährt auf P3, gefolgt von Oli Turvey und Alex Lynn auf den Plätzen 4 und 5. So schnell wie Buemi und Rosenqvist waren die Piloten aus Gruppe 3 aber nicht - das Duo bleibt weiter an der Spitze. Jetzt noch Gruppe 4 mit den Kollegen Abt, Lotterer und Heidfeld.

19:18 Uhr
Gruppe 2: Buemi mit Streckenrekord
Gruppe 2 schlägt knallhart zu und verweist die 5 Fahrer aus Gruppe 1 komplett nach hinten. Sebastien Buemi mit neuem Streckenrekord in 1:01.668 Minuten! Hui, Felix Rosenqvist gerade mal 0,008 Sekunden dahinter - das ist enger als eng. Jean-Eric Vergne, Nelson Piquet und Sam Bird belegen aktuell die Plätze 2 bis 5.

19:07 Uhr
Gruppe 1: Di Grassi vor Engel
Bestzeit für Lucas di Grassi! 1:02.079 für den Audi-Piloten und damit die provisorische Pole. Nur 0,012 Sekunden dahinter Maro Engel auf P2 - top Leistung vom Venturi-Piloten. Jerome d'Ambrosio, Tom Blomqvist und Luca Filippi folgen auf den Plätzen 2 bis 5.

19:00 Uhr
Quali-Time!
Das ist die Gruppe 1 fürs Qualifying. Nicht vergessen: Gruppe 1 ist meist im Nachteil, weil die Strecke im Laufe des Qualis immer besser wird. Mal schauen, was Lucas di Grassi und Maro Engel hier reißen können.

Maro Engel (Venturi)
Tom Blomqvist (Andretti)
Jerome d'Ambrosio (Dragon)
Luca Filippi (NIO)
Lucas di Grassi (Audi)

18:50 Uhr
Qualifying live auf Eurosport
Fernseher anschalten, Freunde! Eurosport zeigt erstmals in dieser Saison das Qualifying der Formel E. Am Mikro sitzen wie gewohnt die Kollegen Oliver Sittler und Jan Seyffarth. Ein Gruß an dieser Stelle an die beiden, die sicherlich auch bei uns mal in den Ticker reinschauen.

18:27 Uhr
Lynn kaputt
So sieht die Flanke von Alex Lynns Virgin nach dem Crash im 2. Training aus. Gar nicht mal so sexy... Ob die das Auto rechtzeitig zum Quali um 19:00 Uhr wieder hinbekommen?

Alex Lynns Virgin ist Schrott - Foto: LAT Images

18:09 Uhr
Di Grassi: Wunder wie 2017?
Lucas di Grassi nach der Bestzeit in FP2: "Hoffentlich holen wir Punkte, aber dafür müssen wir das Rennen auch beenden. Wir waren immer mit die Schnellsten, das Auto ist schnell. Daran besteht kein Zweifel. Das wird für uns ein schweres Rennen mit der Strafe und dem Start in der 1. Qualifying-Gruppe, aber wir versuchen es." Wer es nicht wusste: 2017 gewann di Grassi in Mexiko, obwohl er die erste Runde nach einem Crash als Letzter beendete...

18:03 Uhr
Di Grassi Schnellster - Lynn crasht böse
Gleiches Bild an der Spitze wie schon im 1. Training: Lucas di Grassi fuhr erneut Bestzeit. Der Audi-Pilot setzte diesmal mit seinem 200kW-Run eine 1:01.203. Sieht bislang gut aus für den gebeutelten Brasilianer, der später im Rennen eine 10-Platz-Strafe in der Startaufstellung bekommt.

Auch gut dabei waren beide Mahindras in der 30-minütigen Session: Felix Rosenqvist wurde Zweiter, Teamkollege Nick Heidfeld fuhr die viertschnellste Zeit. Zwischen beide Mahindras quetschte sich Mitch Evans im Jaguar.

Alex Lynn beendete die Session als Fünfter, baute in der Schlussphase aber einen heftigen Unfall. Sein Auto musste abgeschleppt werden. "Felix war auf der Rennlinie und abseits davon war es sehr staubig. Ich war nur noch Passagier und das war's. Ich hoffe, dass das Team das Auto fürs Rennen wieder hinbekommt."

Antonio Felix da Costa im Andretti, Audi-Werksfahrer Daniel Abt und Sebastien Buemi komplettierten die Top-8 der zweiten Session. Andre Lotterer wurde 13., Landsmann Maro Engel Letzter im Venturi direkt hinter Teamkollege Edo Mortara.

17:30 Uhr
Das 2. Training im Live-Stream
Und weiter geht's in Mexiko mit der zweiten und letzten Trainings-Session. Die dauert 30 Minuten, bevor es ab 19:00 Uhr deutscher Zeit ins Qualifying geht. Hier könnt ihr euch das 2. Training live anschauen:

17:11 Uhr
Fau am Steuer
Wisst ihr, wer hier am Steuer sitzt? Carmen Jorda! Wir hatten ja schon exklusiv berichtet, dass sie in Mexiko ein paar Runden mit dem Formel-E-Demoauto fahren wird. Et voila, hier die ersten Bilder. Wenn Carmen ihren Helm absetzt, schauen wir mal, ob wir davon auch ein paar nette Fotos bekommen...

Carmen Jorda dreht heute ihre ersten Demorunden in der Formel E - Foto: LAT Images

16:43 Uhr
Kuriose Strafen für vier Teams
Dragon Racing, Jaguar, Renault e.dams und Venturi müssen 5.000 Euro zahlen, weil sie an ihren Kommandoständen unerlaubte Wifi-Frequenzen benutzten. 3.500 Euro davon wurden bis zum Ende der Saison 2017/18 zur Bewährung ausgesetzt, sofern sie diese Regel nicht ein weiteres Mal brechen. Sollte es in Zukunft noch einmal zu derartigen Vorfällen in der Formel E kommen, will die Rennleitung härter durchgreifen und sogar Disqualifikationen aussprechen. Die ganze Story:

15:54 Uhr
Di Grassi: Auto ist wieder schnell
"Wir machen unseren Job", sagt di Grassi nach P1 im Training. "Das Auto ist schnell, aber das war es in den letzten vier Rennen auch. Um aber Punkte zu holen, musst du ins Ziel kommen. Wir sind hier im Nachteil, ich muss 10 Plätze zurück und wir starten in der Quali-Gruppe 1. Das ist auch nicht so gut."

15:45 Uhr
Di Grassi bricht Streckenrekord im Training
Alles bereit für die große Aufholjagd! Lucas di Grassi legt im 1. Training gleich mal mit einem neuen Streckenrekord los. Der Audi-Star fuhr eine 1:01.158 in der 45-minütigen Session und war damit 0,362 Sekunden schneller als der Zweitplatzierte Edo Mortara. Den bisherigen Streckenrekord hielt übrigens Sebastien Buemi mit einer 1:02.164.

Di Grassi muss Gas geben, schließlich kassiert er für das Rennen später eine Strafversetzung um 10 Plätze wegen eines Inverter-Wechsels. Die drittschnellste Zeit im 1. Training erzielte Chile-Sieger Jean-Eric Vergne mit einer 1:01.630. Mitch Evans im Jaguar und Virgin-Pilot Alex Lynn komplettierten die Top-5.

Ein Blick auf die Deutschen: Daniel Abt verzichtete auf einen 200kW-Run, fuhr die achtschnellste Zeit und hatte 7 Zehntel Rückstand auf Spitzenreiter und Teamkollege di Grassi. Andre Lotterer wurde nach seinem Chile-Podesterfolg 13. Platz 15 für Nick Heidfeld, Maro Engel überquerte die Ziellinie mit der 18.-schnellsten Rundenzeit.

Auffällig: Einige Fahrer beschwerten sich über den starken Verkehr auf der Strecke. Dazu zählten unter anderem Daniel Abt, der von Jose Maria Lopez ausgebremst wurde. Auch Teamkollege di Grassi winkte mehrfach aus seinem Cockpit heraus in Richtung der Konkurrenz. Große Zwischenfälle gab es nicht im 1. Training, nur den einen oder anderen Verbremser wegen der staubigen Strecke.

15:00 Uhr
Das Training beginnt
Die erste Session der Formel E in Mexiko hat begonnen. Hier ist der Live-Stream:

14:51 Uhr
Strafen, Strafen, Strafen
Für drei Fahrer wird es so oder so kein einfaches Rennen heute. Von Lucas di Grassis 10-Platz-Gridstrafe hatten wir ja schon berichtet. Audi muss schon wieder den Inverter tauschen und dafür das FIA-Siegel brechen. Fürs nächste Rennen in Uruguay kommt dann ein ganz neues Teil. Auch die beiden Virgin-Piloten Sam Bird und Alex Lynn erwischt es in Mexiko: Getriebewechsel und jeweils 10 Plätze zurück in der Startaufstellung.

14:40 Uhr
Gleich gehts los
In 20 Minuten beginnt das erste Training der Formel E in Mexiko.

14:27 Uhr
Noch ein Deutscher in der Formel E
Falls ihr es gestern nicht mitbekommen haben solltet: Maximilian Günther ist ab sofort Test- und Ersatzfahrer bei Dragon! Deutschlands Top-Talent hat das Team bei den Rookie-Tests in Marrakesch überzeugt. Da fuhr er die drittschnellste Zeit. Wir freuen uns für Max, der 2018 zudem sein Debüt in der Formel 2 gibt.

14:03 Uhr
Heidfeld wieder vorne dabei?
Ja, zuletzt war es ein bisschen ruhig um Nick Heidfeld. In Hongkong holte er gleich mal einen Podestplatz und war richtig gut dabei. Danach ging es ein bisschen abwärts. Die Kollision mit Daniel Abt in Santiago war unglücklich. Nick hat Daniel schon auf ein Bier eingeladen, also alles gut zwischen den beiden. So langsam muss Quick Nick aber wieder dicke Punkte holen, wenn er sein Ziel schaffen will: um die Meisterschaft fahren.

13:37 Uhr
Lotterer in aller Munde
Habt ihr das letzte Rennen in Chile gesehen? Für uns war Andre Lotterer ganz klar der Held des Rennens. Einfach cool, wie er Teamkollege Vergne für den Sieg angegriffen hat statt einfach seinen ersten Podestplatz ins Ziel zu verwalten. Wir glauben, dass Techeetah auch in Mexiko ein Wörtchen mitreden kann um den Sieg. Nach schwachem Saisonstart ist Lotterer inzwischen in der Formel E angekommen, da dürfen sich die Fans noch auf einiges gefasst machen. Wer 3 Mal Le Mans gewonnen hat, kann auch Formel E.

13:16 Uhr
Fanboost Zwischenstand
Natürlich darf der Fanboost in der Formel E nicht fehlen. Bei der Abstimmung liegt aktuell Lucas di Grassi an der Spitze. Sebastien Buemi und Felix Rosenqvist wären nach aktuellem Stand die anderen beiden Glücklichen, die sich über die Zusatzleistung freuen dürfen.

12:49 Uhr
Bilder aus Mexiko
Natürlich sind unsere Fotografen auch in Mexiko wieder emsig unterwegs. Die besten Schnappschüsse vom Autodromo Hermanos Rodrigues haben wir für euch in einer Galerie zusammengestellt.

12:33 Uhr
Das Rennen live im TV
Eurosport überträgt das Rennen heute ab 23:00 Uhr deutscher Zeit komplett live. Im Vorspann ab 19:00 Uhr zeigt der Sport-Sender das Qualifying ebenfalls erstmals live. Alle Trainings, das Qualifying und das Rennen zeigt Eurosport in seinem kostenpflichten Player. Die beiden Trainings könnt ihr euch auch im Live-Stream auf der Facebook-Fanseite der Formel E anschauen.

12:05 Uhr
Engel kann noch scherzen
Bald geht es in Mexiko los. Maro Engel neigt derweil noch zu Scherzen. Insgeheim wünscht sich der Venturi-Pilot sein erstes ordentliches Rennwochenende.

11:48 Uhr
Bald sehen wir das neue Auto
Mal was anderes für zwischendurch: Am kommenden Dienstag stellt die Formel E das neue Generation-2-Auto vor. Renderings gibt’s ja schon, bald dann auch in real! Die Präsentation ist auf dem Genfer Auto Salon. Wir sind übrigens vor Ort und bringen euch alle Fotos, Videos, Interviews und wasweißich von der neuen Kiste. Wir sind gespannt - ihr auch?

11:19 Uhr
So ein Wetter hätten wir auch gern...
Am Rennsamstag erwartet die Formel E bestes Wetter in Mexiko-City. Mittags steigen die Temperaturen auf sonnige 25 Grad an. Auch in den Morgenstunden sind es bereits 22 Grad, womit die Fahrer in den Trainings ähnlichen Bedingungen ausgesetzt sind wie zum Rennen. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt bei 0 Prozent - damit erwartet die Formel E auch im 38. Rennen ihrer Geschichte kein Regenrennen.

10:55 Uhr
Engel: Hört das Pech jetzt auf?
Huiuiui, der Maro Engel war in Chile nicht gut gelaunt. Wurde gleich zweimal abgeschossen. Einmal von Oli Turvey, final dann von Felix Rosenqvist. Läuft noch nicht bei Engel, der sich in seiner zweiten FE-Saison viel mehr ausgerechnet hatte. Fairerweise muss man sagen, dass Maro auch eine Menge Pech hatte und dadurch einen Haufen Punkte verloren hat. Engel wird dieses Jahr übrigens nicht mehr in der DTM für Mercedes fahren, soll sich voll auf Formel E und GT-Rennen konzentrieren. Ihr wisst ja, 24h Nürburgring, Maro 'The Pass' Engel und so...

10:32 Uhr
Die aktuelle Gesamtwertung
Man hätte Geld wetten sollen, dass urplötzlich Techeetah die Meisterschaften anführt... Verrückt, sowohl bei den Teams als auch bei den Fahrern. Weil die ja immer interessanter sind, hier eine Übersicht zu den aktuellen Top-5 des Gesamtklassements:

1. Jean-Eric Vergne (Techeetah) 71 Punkte
2. Felix Rosenqvist (Mahindra) 66 Punkte
3. Sam Bird (Virgin) 61 Punkte
4. Sebastien Buemi (Renault) 37 Punkte
5. Nelson Piquet (Jaguar) 33 Punkte
...
8. Nick Heidfeld (Mahindra) 21 Punkte
9. Andre Lotterer (Techeetah) 18 Punkte
10. Daniel Abt (Audi) 12 Punkte
...
16. Maro Engel (Venturi) 6 Punkte

10:07 Uhr
Ein paar Facts zur Strecke
Das Autodromo Hermanos Rodriguez in Mexico-City bietet einen einzigartigen Mix: ein Teil Rennstrecke, ein Teil Baseball-Stadion, und absolut einzigartig in seiner Konzeption. Die Formel E fährt hier eine verkürzte Streckenvariante im Vergleich zur Formel 1. Die Strecke gehört zu den höchstgelegenen der Welt und liegt 2.500 Meter über dem Meeresspiegel. Sie ist auch hart für die Fahrzeuge. Die vordere Gerade ist sehr lang und fordert einen hohen Energieverbrauch, dazu beinhaltet die Strecke die lange und schnelle Kurve 2 und den sehr technischen Abschnitt im Stadion. Die Abstimmung des Fahrzeugs ist sehr schwierig, aber entscheidend für ein gutes Ergebnis.

09:48 Uhr
So lief das Mexiko-Rennen 2017
Es war ein wahnsinniges Rennen mit drei Safety-Car-Phasen und einem völlig überraschenden Sieg durch Lucas di Grassi. Der Audi-Pilot brach damit die Serie von zuvor sechs Renault-Siegen in Folge. Di Grassi startete von Platz 15, musste wegen einer Kollision schon in der zweiten Runde zum Wechsel des Heckflügels an die Box und legte dann einen extrem frühen Autowechsel ein. Mit dieser riskanten Strategie gelang es di Grassi tatsächlich, das Rennen vor Jean-Eric Vergne und Sam Bird.

09:32 Uhr
Der Zeitplan für den Mexico-City ePrix
In der Formel E geht's ja bekanntlich immer knackig zu. Training, Training, Qualifying, Rennen, paff, paff! Damit ihr nicht den Überblick verliert, hier der komplette Zeitplan für heute mit deutschen Zeiten. Mexiko ist 7 Stunden hinter uns. Alle Infos zu den Sessions natürlich dann auch zeitnah hier im Ticker.

Samstag, 03. März 2018
15:00 - 15:45: 1. Freies Training
17:30 - 18:00: 2. Freies Training
19:00 - 20:00: Qualifying inkl. Gruppen und Superpole
23:00 - 00:00: Rennen

09:13 Uhr
Auf geht's in Mexiko!
Okay, eigentlich geht's erst um 15:00 unserer Zeit mit dem 1. Training los. Aber wir stimmen euch ab sofort schon mal auf den großen Renntag ein. Haben ja sonst nix zu tun. Schreib uns doch mal deinen Podest-Tipp unten in die Kommentare. Wir sind ein bisschen gespannt, um ehrlich zu sein.

Freitag, 02.03.2018

20:19 Uhr
Wir feiern Mexiko!
Mexikanische Fans sind einfach die besten! Warum? Schaut euch nur mal an, wie Daniel Abt hier vom Strecken-Personal gefeiert wird. Wir wetten, dass da kaum jemand Daniel kennt, aber: sieht aus wie Rennfahrer, also gibt's Applaus. ;-)

20:12 Uhr
Der Shakedown im Live-Stream
Ja, heute wird in Mexiko auch schon gefahren. Shakedown! Um 22:00 Uhr unserer Zeit machen sich die Fahrer erstmals auf die Strecke und checken ihre Autos durch. Könnt ihr euch sogar im Live-Stream anschauen. Hier der Link:

19:49 Uhr
Eschte Früüünde
sind Andre Lotterer und Jean-Eric Vergne. Schaut euch mal die Insta-Stories der beiden Jungs an, dann wisst ihr, was ich meine. Richtig coole Typen! Andre ist dankbar für die Hilfe vom Teamkollegen: "Hätte er eigentlich gar nicht nötig." Lotterer hat schon angekündigt, Jev im Titelkmapf zu unterstützen. Feine Geste.

19:38 Uhr
Bilder, Bilder, Bilder!
Wir haben schon die ersten Fotos aus Mexiko für euch. Legen wir mal los mit den Audi-Jungs. Wie wäre es mit Di Grassi und Abt beim Pitwalk? Mexiko ist halt schon ne geile Strecke, muss man auf jeden Fall mal gewesen sein. Rennfahren durchs Stadion - sollte es öfter geben.

Die Audi-Truppe beim Trackwalk in Mexiko - Foto: Audi Sport

19:27 Uhr
Abt haut auf den Tisch
Wo wir schon bei Audi sind, schauen wir doch mal auf Daniel Abt. Der hatte zuletzt für mächtig Wirbel gesorgt, weil er anderen Fahrern Beschiss beim Fanboost-Voting vorgeworfen hatte. Dafür gab's auch eine Retourkutsche von Formel-E-Boss Agag höchstpersönlich. Bisschen ungeschickt ausgedrückt sicherlich, aber Unrecht hat Abt nicht. Nur: Beweisen kann man nichts. Habt ihr eigentlich schon mal beim Fanboost-Voting mitgemacht?

19:23 Uhr
Wieder Strafe für Meister di Grassi
Vor dem Rennen am Samstag versorgen wir euch schon mal mit den wichtigsten News und schauen natürlich auch auf die deutschen Fahrer im Feld. Und natürlich Audi, die einen echten Katastrophen-Start erlebt haben. News aus Mexiko: Champion Lucas di Grassi bekommt schon wieder +10 Plätze in der Startaufstellung, weil das Team Teile an seinem Auto gewechselt hat. Armer Kerl, der steht noch immer mit 0 Punkten da.

19:15 Uhr
Viva Mexiko
Servus zusammen, hola und so zum Mexico-City ePrix! Die Formel E fährt hier am Wochenende ihr fünftes Saisonrennen nach dem Double-Header in Hongkong, Marrakesch und zuletzt Chile. Wir halten euch am Rennsamstag ständig auf dem Laufenden.


Weitere Inhalte:
nach 10 von 13 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter