Am kommenden Wochenende startet die Formel E im saudi-arabischen Diriyah, nahe der Hauptstadt Riad, in das zweite Rennwochenende ihrer zehnten Saison. Porsche-Werksfahrer Pascal Wehrlein reist nach seinem Auftaktsieg in Mexiko-City als WM-Führender zum einzigen Nachtrennen der Saison, bei dem die E-Prixs traditionell schon am Freitag und Samstag ausgetragen werden. Doch wo werden die Rennen im Fernsehen übertragen?

In Deutschland zeigt seit der Saison 2024 der neue TV-Sender DF1 alle Rennen sowie die Qualifyings im Free-TV. Der Privatsender mit Sitz in München folgt auf ProSiebenSat.1, das in den vergangenen drei Jahren die Rechte an der Elektro-Weltmeisterschaft besaß.

Wer überträgt die Formel E 2024 im TV?

DF1 ging am 01. Januar 2024 erstmals auf Sendung und hat den Platz von Servus TV Deutschland im frei empfangbaren Satelliten- und Kabelnetz eingenommen. Für Deutschland und Österreich hat sich ServusTV die Rechte an der Formel E gesichert. In einer neuen Kooperation mit DF1 werden die Rennen demnach auf dem neuen Fernsehsender live ausgestrahlt. In Österreich läuft die Formel E ab sofort auf ServusTV, dem größten Privatsender des Landes.

Diriyah ePrix live bei DF1 im Fernsehen

DF1 überträgt die Flutlichtrennen in Diriyah am Freitag, 26. Januar und Samstag, 27. Januar live ab 18:00 Uhr (20:00 Uhr Ortszeit). Die Vorberichterstattung beginnt mit einem zehnminütigen Vorlauf um 17:50 Uhr. Neu in diesem Jahr: DF1 zeigt auch das Qualifying ab 13:10 Uhr live im Free-TV.

Kommentator Daniel Goggi und der neue ServusTV-Experte sowie Ex-Rennfahrer Daniel Abt begleiten das Rennen am Mikrofon. Goggi wird sich während der Saison mit dem aus der Formel 1 bekannten Reporter Andreas Gröbl als Kommentator abwechseln.

Der Weltmeisterschaftsführende Pascal Wehrlein wird in Diriyah versuchen, seine Führung auszubauen. Die Voraussetzungen sehen auf dem Papier nicht schlecht aus: Der ehemalige Formel-1-Fahrer und DTM-Champion gewann 2023 beide Rennen in Saudi-Arabien.

Konkurrenz erhält der Deutsche unter anderem von seinem Porsche-Teamkollegen Antonio Felix da Costa, Weltmeister Jake Dennis (Andretti-Porsche) und dem Jaguar-Duo um Mitch Evans und Neuzugang Nick Cassidy. Zu den Siegkandidaten zählt sicherlich auch der Allgäuer Maximilian Günther (Maserati), während das deutsche Team Abt-Cupra (Nico Müller/Lucas di Grassi) nach einem punktlosen Saisonauftakt für Überraschungen sorgen will.

Formel E Saudi-Arabien 2024: TV-Übertragung und Livestreams (Deutsche Uhrzeit)

Donnerstag, 25. Januar 2024

UhrzeitSessionÜbertragung
16:00-16:30 UhrFreies Training 1Formel E YouTube / discovery+

Freitag, 26. Januar 2024

UhrzeitSessionÜbertragung
11:00-11:30 UhrFreies Training 2Formel E YouTube / discovery+
13:20-14:40 UhrQualifyingDF1 / DF1.de / ServusTV On / discovery+
18:04-19:00 UhrRennenDF1 / DF1.de / ServusTV On / discovery+ / Eurosport 2 / ServusTV (Re-Live 00:05 Uhr)

Samstag, 27. Januar 2024

UhrzeitSessionÜbertragung
11:00-11:30 UhrFreies Training 3Formel E YouTube / discovery+
13:20-14:40 UhrQualifyingDF1 / DF1.de / ServusTV On / discovery+
18:04-19:00 UhrRennenDF1 / DF1.de / ServusTV On / discovery+ / Eurosport 2 / ServusTV (Re-Live 00:20 Uhr)

Formel E 2024 im Livestream

Wer die Rennen nicht im Fernsehen schauen kann, dem bieten sich unterschiedliche Livestream-Angebote. DF1 zeigt die Renn-Action parallel im kostenlosen Livestream auf der Webseite DF1.de. ServusTV überträgt ebenfalls auf seiner Streaming-Plattform namens ServusTV On sowie bei ServusTV Motorsport auf MagentaTV.

Im deutschsprachigen Raum werden die Formel-E-Rennen zudem auf dem Pay-TV-Sender Eurosport 2 live übertragen. In Deutschland und Österreich sind beim Streamingdienst discovery+ zusätzlich zu den Rennen auch die Trainings und Qualifyings live sowie auf Abruf zu sehen.

Die Freien Training zum Diriyah ePrix können Zuschauer auch auf der offiziellen Webseite oder der Formel-E-App mit englischsprachigem Kommentar verfolgen.

Das 1. Training beginnt am Donnerstag, 25. Januar um 16:00 Uhr deutscher Zeit (18:00 Uhr Ortszeit). Das 2. Training folgt am Freitag um 11:00 Uhr MEZ. Erstmals ernst wie es im nachfolgenden Qualifying am Freitag um 13:20 Uhr unserer Zeit. Drei Stunden später startet das zweite Formel-E-Rennen der Saison 2024 auf dem Riyahd Street Circuit (18:04-19:00 Uhr). Das gleiche Programm wie am Freitag erwartet die Zuschauer dann auch am Samstag, 27. Januar.

Formel E in Österreich: Saudi-Arabien-Rennen nicht live im TV

In Österreich wird es im TV keine Live-Übertragung des Diriyah ePrix geben. ServusTV strahlt in der Nacht vom Freitag zum Samstag um 00:05 Uhr das Rennen lediglich als Re-Live aus. Die Vorberichterstattung beginnt um 23:45 Uhr. In der Nacht vom Samstag zum Sonntag das gleiche Spiel: Dann wird das Re-Live erst um 00:20 Uhr ausgestrahlt, die Vorberichterstattung beginnt um 00:00 Uhr.

Eine Live-Übertragung der Rennen (17:50 Uhr) sowie des Qualifyings (13:10 Uhr) steht nur auf der hauseigenen Streaming-Plattform ServusTV On zur Verfügung.

Formel E: Live-Timing zur Saison 2023

Die Formel E bietet ein Live-Timing an, um Zuschauern weitere Informationen an die Hand zu geben. Dieses Jahr ist das Live-Timing nur über die offizielle Webseite der Formel E im 'Live Race Centre' abrufbar. Neben allen Zeiten zu den einzelnen Sessions erhalten Zuseher weitere Informationen über einen von der Formel E erstellten Live-Ticker.

Daniel Abt ist zurück als TV-Experte, jetzt für ServusTV statt ProSieben! Wie gefällt dir der Ex-Rennfahrer am Mikrofon? Alle Infos zum Comeback liest du hier: