Formel 1

Rückkehr auf die beste Strecke - BMW-Fahrer freuen sich auf Suzuka

In Singapur gab es nur einen Punkt für BMW Sauber. In Suzuka wollen beide Fahrer das Potenzial des überarbeiteten Autos zeigen.
von Manuel Sperl

Motorsport-Magazin.com - Der Singapur GP gab Nick Heidfeld wenig Grund zur Freude, umso schöner ist es für ihn, dass es nur eine Woche danach auf seiner Lieblingsstrecke in Suzuka weitergeht. "Auf der Zielgeraden der Formel-1-Saison 2009 geht es Schlag auf Schlag", weiß Mario Theissen. "Nur sieben Tage nach dem Nachtrennen in Singapur findet im japanischen Suzuka bereits das nächste Rennen statt."

Heidfeld kann es kaum erwarten. "Ich freue mich riesig, dass meine Lieblingsstrecke wieder im Kalender ist", sagte er. "Ich bin gespannt, welche Änderungen wir vorfinden werden. Ich weiß, dass der Kurs teilweise neu asphaltiert wurde." Aber nicht nur die Strecke kann Überraschungen parat halten. "Ich bin auch gespannt, ob uns dieses Mal wieder irgendwelche Naturgewalten erwarten, nachdem wir dort schon ein Erdbeben und einen nahenden Taifun erlebt haben."

Taifun hin oder her, auch Robert Kubica ist schon im Suzuka-Fieber. "Ich freue mich sehr darauf, wieder ein Rennen in Suzuka zu fahren", sagt der Pole. "Die Strecke ist eine der aufregendsten überhaupt, für mich eine der besten der Welt. Es gibt eine Menge wirklich anspruchsvoller Hochgeschwindigkeitskurven, vor allem die 130R ist extrem schnell."


Weitere Inhalte:
Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video