Formel 1

Der Schlüssel zu Singapur - Zufriedene Fahrer bei Brawn GP

Jenson Button und Rubens Barrichello lassen sich von der Vettel-Bestzeit nicht einschüchtern. Sie erwarten ein gutes Wochenende.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Brawn GP setzte in Singapur genau dort an, wo Rubens Barrichello und Jenson Button in Monza aufgehört hatten: Mit den Plätzen 1 und 2 im 1. Freien Training. Im zweiten Training fuhren andere die schnellsten Zeiten, doch Ross Brawn war mit dem Erreichten zufrieden.

"Beide Fahrer fühlten sich im Auto wohl", sagte er. Zudem seien beide Autos zuverlässig gelaufen, so dass man genügend Daten über die noch relativ unbekannte Strecke sammeln konnte. "Diese Strecke sollte unserem Auto liegen, so lange wir die richtige Balance und das richtige Setup für das Qualifying hinbekommen."

Jenson Button hat den Schlüsselfaktor für das Wochenende bereits identifiziert: "Der Schlüssel sind konstant schnelle Runden." Genau daran habe man gearbeitet. "Das Auto fühlte sich vernünftig an und mit einiger Arbeit heute Nacht sollten wir bereit sein für das Wochenende."

Rubens Barrichello arbeitete am Freitag bereits am Renntrimm. "Das Auto fühlt sich ziemlich gut an und wir sind mit der Arbeit zufrieden", rekapitulierte er. Nur der Verkehr störte Barrichello auf einigen Runden. "Wir haben an unserer Pace für Sonntag gearbeitet. Das ist das Wichtigste, das unser Auto im Rennen gut ausbalanciert und schnell sein muss."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video