Formel 1

Motorschaden bei Vettel - 3. Training - Bestzeit für Sutil

Verrücktes Ergebnis im 3. Training in Valencia: Adrian Sutil sicherte sich die Bestzeit, Sebastian Vettel half ihm mit einem Motorschaden.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Adrian Sutil schnappte sich in 1:39.143 Minuten die Bestzeit des 3. Freien Trainings in Valencia. Begünstigt wurde der Force India Pilot von einer rund 25-minütigen Trainingsunterbrechung und einem etwas durcheinander gewirbelten Ergebnis: Auf Platz 2 landete Williams-Pilot Kazukia Nakajima vor Robert Kubica, Heikki Kovalainen und Nico Rosberg. Sutils Teamkollege Giancarlo Fisichella rundete die starke Vorstellung seines Teams auf Platz 6 ab.

"Das war super, das Auto geht toll", freute sich Sutil. "Ich hatte gestern ein gutes Gefühl, aber mit Platz 1 hätte ich nicht gerechnet. Wir haben ein großes, neues Paket und das bringt fünf bis sechs Zehntel. Unser Auto geht hier gut: Vom Ende des Feldes bis ganz nach vorne - ich fühle mich gut und hoffe, dass wir ins Q3 kommen."

Für Sebastian Vettel war das 3. Training schon nach einer halben Stunde und nur sechs Runden zu Ende. "Ich habe Ausgang Kurve 18/19 Leistung verloren und wollte das Auto an die Box zurückbringen", sagte der Red Bull Pilot. "Das Letzte, was ich wollte, war stehen zu bleiben. Aber die Hinterräder haben blockiert und dann war Schicht im Schacht." Die Ölspur, die Vettel nach seinem vermutlichen Motorschaden legte, sorgte in der Folge für eine längere Trainingsunterbrechung. Erst fünf Minuten vor dem Ende wurde die Strecke wieder freigegeben.

Danach purzelten die Zeiten in der Schlussphase noch einmal gewaltig. WM-Leader Jenson Button schob sich hinter Fisichella auf Position 7 und setzte sich gegen Lewis Hamilton durch. Die Top10 komplettierten Jarno Trulli und Romain Grosjean. Der zweite Brawn-Pilot Rubens Barrichello belegte nur Rang 12, die Ferrari-Fahrer Kimi Räikkönen und Luca Badoer mussten sich mit den Plätzen 14 und 20 zufrieden geben.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video