Formel 1

Nicht mit Q3 gerechnet - Nico Rosberg mit der falschen Strategie

Nico Rosberg landete im Qualifying auf Platz neun. Der Deutsche hatte für Q3 allerdings keine frischen Reifen mehr.
von Kerstin Hasenbichler

Motorsport-Magazin.com - Nico Rosberg marschierte im Qualifying von Barcelona bis ins Q3 durch und war davon selbst überrascht. "Ich bin sehr zufrieden. Im Endeffekt hatten wir leider die falsche Strategie. Q2 war sehr schwierig für mich, ich hatte nicht damit gerechnet ins Q3 zu kommen und hatte dann keine Reifen mehr. Jetzt stehe ich vor Kubica, damit bin ich sehr zufrieden", verriet der Williams-Pilot. Der Deutsche hatte sowohl im 3. Freien Training als auch im Qualifying mit den Reifen zu kämpfen.

"Heute Morgen sah es nicht gut aus. Ich hatte Probleme, die Reifen zum Arbeiten zu bringen. Ein Satz ging, der nächste Satz ging wieder gar nicht. Der weiche Reifen funktionierte erst auf der zweiten Runde, das war irgendwie komisch", erklärte Rosberg. Im Rennen setzt der Deutsche auf den weichen Reifen. "Mit dem harten Reifen wäre der Start wohl sehr schwer. Die erste Runde nach dem Start wird morgen sehr schwierig. Wir müssen mal schauen wie wir das machen", sagte Rosberg gegenüber RTL.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video