Formel 1

WM-Duo vorne - Erste Nacht-Pole für Massa

Felipe Massa und Lewis Hamilton: so lautet die erste Startreihe für die Nachtpremiere in den Straßen von Singapur.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Auf seiner letzten Runde, kurz vor dem Ablaufen der Qualifyingzeit schoss Lewis Hamilton an seinem WM-Konkurrenten Felipe Massa vorbei auf die zwischenzeitliche Pole Position. Doch nur wenige Sekunden danach schlug der WM-Zweite zurück - und wie: mit sechs Zehnteln Vorsprung sicherte sich Massa die erste Nacht-Pole der F1-Geschichte. Neben ihm geht WM-Leader Lewis Hamilton aus Reihe 1 ins Rennen.

"Es ist ein super Gefühl", freute sich Massa. "Das Auto war perfekt, schön zu fahren und mir ist die perfekte Runde gelungen." Das sei nicht einfach gewesen, da die Strecke sehr schwierig ist. "Es wird ein schwieriges Rennen. Die Konzentration wird wichtiger sein als auf einer normalen Strecke, vielleicht sogar noch schwieriger als in Monaco, weil es so viele Kurven gibt."

Hamilton hatte im Q2 eine Schrecksekunde zu überstehen. Er qualifizierte sich als Zehner nur haarscharf für das dritte Qualifying. "Gott sei dank sind wir durchgekommen und ich habe es noch in die erste Reihe geschafft, das ist ganz gut", sagte er. "Das Setup war okay und wir waren das ganze Wochenende ziemlich konkurrenzfähig. Ich bin zufrieden." Obwohl er eingestand, dass die ersten beiden Sektoren nicht ganz perfekt geglückt sind.

Die zweite Reihe führt der amtierende Weltmeister Kimi Räikkönen vor Robert Kubica und Heikki Kovalainen an. "Ich bin einmal weit raus gekommen und habe Zeit verloren", so Räikkönen, "aber ansonsten bin ich mit dem Auto zufrieden. Das war nicht so schlecht." Bester Deutscher wurde Nick Heidfeld, der als Sechster ein schwarz-rot-goldenes Quartett anführt: Vettel, Glock und Rosberg belegen hinter dem BMW Sauber-Mann die Position 7 bis 9. Die Top10 rundet Rosbergs Teamkollege Kazuki Nakajima ab.

Alonso raus im Q2

Fuchsteufelswild war Fernando Alonso nach seinem Ausscheiden im zweiten Qualifying. Denn statt zu starker Gegner war ein technischer Defekt für das vorzeitige Aus verantwortlich. Der Renault-Pilot rollte bereits zu Beginn des Q2 mit einem Hydraulikproblem aus. Bis dahin sah es sehr gut für ihn aus: zwei Bestzeiten in den Freien Trainings, die sechstbeste Zeit im Q1. Nun muss er von Startplatz 15 ins Rennen gehen.

Noch nicht mal bis ins Q2 kam Adrian Sutil. "Der Rückstand ist unglaublich groß", gestand der Deutsche. "Ich kann mir nicht erklären, woher die 1,5 Sekunden kommen." Schon am Vormittag hatte er Probleme mit dem Grip, "aber im Qualifying ist gar nichts gegangen." Seine Runden bezeichnete er als okay. "Sie haben sich schnell angefühlt, aber waren zu langsam."

Das Qualifying im Überblick

1. Session
Zwischenfälle: Unfall Fisichella; Dreher Alonso; Notausgang Glock & Rosberg
ausgeschieden: Piquet, Bourdais, Barrichello, Sutil, Fisichella
Top-6: Räikkönen, Kovalainen, Hamilton, Massa, Kubica, Alonso
2. Session
Zwischenfälle: Defekt Alonso
ausgeschieden: Trulli, Button, Webber, Coulthard, Alonso
Top-6: Massa, Kovalainen, Räikkönen, Vettel, Rosberg, Glock
3. Session
Zwischenfälle: keine
Top-6: Massa, Hamilton, Räikkönen, Kubica, Kovalainen, Heidfeld

Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a