Formel 1 / Hintergrund

Wolle und der eigene Fußball - Australien und Melbourne

Australier sind besucherfreundlich, können gut Schafe scheren und spielen eigenartigen Fußball. Es ist eben verdammt hart, lässig zu sein.
von Falko Schoklitsch

Motorsport-Magazin.com - David Coulthard kauft sich hier seine Unterhosen und Bart Simpson ruft gerne einmal an, um zu schauen, ob sich auf der Südhalbkugel das Wasser wirklich in die andere Richtung dreht. Doch die Bewohner von Australien können mit diesen und andern Anekdoten und Scherzen gut umgehen, denn sie geben sich, als hätten sie den Begriff Lässigkeit gepachtet. Andererseits muss man vielleicht auch besonders lässig sein, wenn außerhalb Australiens jeder Zweite meint, die Hauptstadt wäre entweder Sydney oder Melbourne - obwohl es Canberra ist -, wenn ein Felsen in der Wüste und eine Oper als bekannteste Wahrzeichen gelten und wenn der Nationalsport namens Australian Rules Football außerhalb des Landes kaum verbreitet ist.

Andererseits ist es auch leicht, lässig zu sein, wenn die Besucher von den Schönheiten des Landes schwärmen, die Strände an den Küsten jeden gleich in Urlaubsstimmung versetzen und der Outback trotz der ungemütlichen Lebensumstände Kultstatus genießt. Australien hat was, das merken Reisende immer wieder an, weswegen sie auch gerne wieder einmal einen Tag im Flugzeug sitzen, nur um wieder hinzukommen - Thrombosegefahr inklusive. Der Tourismus ist Australien wichtig und deswegen wird das eigene Land international auch stark beworben.

Schafe sind wichtig für Australien - Foto: Sutton

Doch es ginge auch ohne Touristen, schließlich ist Australien ein Profi was den Exporthandel betrifft. Begünstigt von der relativ großen Landmasse im Verhältnis zur Einwohnerzahl, lassen sich viele landwirtschaftliche Produkte und Bodenschätze ins Ausland verkaufen. Besonderer Faktor ist in diesem Bereich der Export von Tierprodukten. So werden in Australien rund 100 Millionen Schafe und 25 Millionen Rinder gehalten. Da die Australier auch begnadete Schafscherer sind - so wird zumindest suggeriert -, ist es wenig überraschend, dass Australien führend bei der Produktion von Wolle ist. So stammen 29 Prozent der Weltproduktion von dort.

Doch weg von der Wirtschaft, hin zum Sport. Motorsportlich ist der Grand Prix von Melbourne natürlich der größte Fleck auf der internationalen Landkarte. Die V8-Supercar Series erfreut sich als nationale Serie allerdings auch großer Beliebtheit. Besonders Stolz ist man im Moment aber wieder auf die Zweirad-Künstler. Was Mark Webber in der Formel 1 bislang versagt blieb, ist Casey Stoner 2007 in seiner zweiten MotoGP-Saison gelungen. Er hat sich in der Königsklasse den Titel geholt, womit es in diesem Bereich einen Nachfolger für Mick Doohan gibt, der in den 90ern fünf WM-Titel in Folge holen konnte. Das Mekka der Motorrad-Fans in Australien ist nicht weit von Melbourne weg. Es befindet sich auf Phillip Island und ist von der Hauptstadt des Bundesstaates Victoria recht schnell zu erreichen. Zu den Besuchern zählen neben der MotoGP auch die Superbike-WM und die V8-Supercars.

In Melbourne wird auch Tennis gespielt - Foto: Hartley/Sutton

Das größte Sportereignis der vergangenen Jahre waren aber die Olympischen Spiele, die im Jahr 2000 in Sydney ausgetragen wurden. Allerdings war das eben nur eine einmalige Angelegenheit. 2006 waren die Commonwealth Games in Melbourne zu Gast, was aber auch nur ein singuläres Ereignis war. Wichtiger ist dagegen schon Australian Rules Football, wo es hart zur Sache geht und die Massen mitfiebern. Doch auch Rugby ist sehr weit in Australien verbreitet und in den Jahren 1991 und 1999 konnte von der Nationalmannschaft die Weltmeisterschaft gewonnen werden.

Melbourne selbst hat neben der Formel 1 und den in der Nähe ausgetragenen Motorrad-Rennen noch ein jährliches internationales Großereignis zu bieten. Die Australian Open der Tennisspieler werden jedes Jahr als erstes Grand Slam Turnier der Saison in der Hauptstadt von Victoria ausgetragen. In Australien am meisten beachtet wird aber das nationale Großereignis. Denn das Finale der Australian Football League wird auch jährlich in Melbourne gespielt. Da sind die Australier dann wieder unter sich und wahrscheinlich betont lässig. Immerhin sind sie fast die einzigen, die die Regeln kennen.

Australien - Fakten, Fakten, Fakten

Australien
Fläche: 7,74 Mio. Km²
Einwohner: 21,2 Mio.
Hauptstadt: Canberra
Amtssprache: Englisch
Währung: 1 Austral. Dollar (A$) = 0,6006 Euro
Zeit: aktuell MEZ + 10
Gliederung: 6 Bundesstaaten, 2 Territorien
Staatsform: Parlamentarische Monarchie
Regierungschef: Kevin Rudd
Staatsoberhaupt: Königin Elizabeth II.

Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video